Ecuador, Galapagos: Naturreise zum Tierparadies im Pazifik

Beobachtung von Fregattvögeln, Leguanen, Blaufußtölpeln, Riesenschildkröten, Seelöwen

Ecuador, Galapagos   Naturreisen, Rundreisen

Galapagos beeindruckt durch unberührte Natur, die das Herz von Flora- und Fauna-Liebhabern höher schlagen lässt. Die Inseln bieten ein vielfältiges Tierreich. Ein Großteil der Tierarten kommt nur hier vor. Seelöwen, Meeresechsen, Rote Klippenkrabben, Blaufußtölpel, Rosa Flamingos, die berühmten Riesenschildkröten und noch viele andere seltene Arten lassen sich auf dieser Reise beobachten. Auf insgesamt 7 Inseln haben Sie die Möglichkeit, intensiv die faszinierenden Landschaften und außergewöhnlichen Tiere zu beobachten.

Fregattvogel

Fregattvogel

Die Höhepunkte dieser Galapagos-Reise:

  • 7 Inseln in nur 10 Tagen
  • Einmalig: Schnorcheln mit Seelöwen
  • Besuch der berühmten Riesenschildkröten
  • 10 Nächte auf Galápagos
  • Noch flexibler: tägliche Anreise zum Wunschtermin möglich

Reiseverlauf Ecuador, Galapagos (11 Tage)

Galapagos-Echse

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise z. B. Flug von Guayaquil nach Galápagos auf die Insel Baltra (Flug optional). Bustransfer zum Hafen. Dort erfolgt die kurze Fährüberfahrt über den Kanal von Itabaca zur zweitgrößten Insel des Archipels, nach Santa Cruz. Bustransfer in den Süden der Insel zur Unterkunft in Puerto Ayora. Auf dem Weg kann es durchaus passieren, dass eine Riesenschildkröte Ihren Weg kreuzt. Anschließend gewinnen Sie erste Eindrücke von der Insel. Auf dem Spaziergang zur Charles-Darwin-Forschungsstation besuchen Sie den Fischmarkt und können prächtige Pelikane in den Mangroven beobachten. 6 Übernachtungen in der Unterkunft „Galápagos Apart & Suites“ in Puerto Ayora. SV

2. Tag: Tageskreuzfahrt zur Insel Plaza Sur

Am heutigen Tag erkunden Sie mit dem Charterboot die unbewohnte Insel Plaza Sur, die für ihren Tierreichtum bekannt ist. Seelöwen, Meerechsen, Rote Klippenkrabben und viele Seevögel bewachen hier ihre Nester. Neben Blaufußtölpeln und Rotschnabel-Tropikvögeln lassen sich die Galápagos-Wanderfalken auf Beuteflug beobachten. Auf der Insel leben viele Land- und Meeresleguane sowie die natürliche Kreuzung zwischen beiden. Landschaftlich beeindruckt die Insel durch den kontrastreichen Bewuchs von ersten Pionierpflanzen wie Moose und Flechten. Ihre Gelb- und Rottöne ergeben zusammen mit den großen Opuntien und Salzpflanzen ein einmaliges Farbspiel. Nach dem Mittagessen an Bord können Sie im kristallklaren Wasser schorcheln. M

3. Tag: Schnorcheln mit Seelöwen

Nutzen Sie den Vormittag und schnorcheln Sie mit Seelöwen in Puerto Ayora. Anschließend erreichen Sie nach einer kurzen Fahrt den Strand Playa de los Perros. Hier sind sehr häufig Seelöwen zu beobachten. Bei einer Strandwanderung genießen Sie die einmalige Landschaft und deren Bewohner. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. SV

4. Tag: Fahrt zur Insel Seymour Norte

Auch heute unternehmen Sie eine Tageskreuzfahrt, diesmal zur 40 km entfernt liegenden Insel North Seymour Norte. Dabei kommt es nicht selten vor, dass Delphine (Große Tümmler) Ihre Fahrt begleiten. Von den weltweit fünf Fregattvogelarten sind auf dem Galapagos-Archipel zwei Arten anzutreffen: Pracht- und Bindenfregattvögel. Auf North Seymour haben diese akrobatischen Flugkünstler ihre Kolonie. Ihr Segelflug ist immer eine fotografische Herausforderung. Beim Inselrundgang halten Sie Ausschau nach Kanadareihern, Landleguanen, Pelikanen und den einzigen Austernfischern des Archipels. Der American Oystercatcher sucht mit Vorliebe Muscheln und Krabben am Ufer. Schon von weitem hört man sein typisches Pfeifengezwitscher. M

5. Tag: Riesenschildkröten im Hochland von Santa Cruz

Mit dem Bus fahren Sie ins Hochland zu den Galápagos-Riesenschildkröten, die dem Archipel seinen Namen gegeben haben. Dabei durchqueren Sie verschiedene Vegetationszonen, von trockenen Kakteenreichen Gebieten bis hin zu den Scalesia-Wäldern. Von Ende November bis Mitte April können hier kleine Schildkrötenwanderungen beobachtet werden. Die Tiere kommen aus dem kaum zugänglichen Hochland in die niedriger gelegenen Zonen. Nutzen Sie den Tag für Beobachtungen und zum Fotografieren. SV

6. Tag: Santa Fé

Heute besuchen Sie mit Santa Fé eine der ältesten Inseln des Archipels. Sie ist geprägt von trockenen Landschaften mit bis zu 10 Meter hohen Opuntien. Von den Früchten ernähren sich die endemischen Galápagos-Landleguane. Die Tiere gehen äußerst geschickt vor, indem sie die stachligen Früchte mit ihren Pfoten solange auf dem Boden rollen, bis für den Verzehr auch der letzte Stachel abgefallen ist. Die nur auf Galapagos vorkommende Echse hat einen imposanten Kopfkamm. Die Landung erfolgt an einem Sandstrand, der von Seelöwen beheimatet wird. M

Fregattvogel

7. Tag: Inselparadies Isabela

Am Vormittag haben Sie die Gelegenheit zur Wanderung zum Tortuga Beach. Gegen Mittag Fahrt von Puerto Ayora mit der Fähre nach Isabela. Nach knapp dreistündiger Überfahrt erreichen Sie die größte Insel des Archipels. Isabela beeindruckt durch ihre Tierwelt und die fünf Vulkane, deren Eruptionen die Insel geformt haben. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, erkunden Sie die Stadt Puerto Villamil und haben die Möglichkeit nachmittags zu schnorcheln oder die Mangroven zu erkunden. 4 Übernachtungen im „Hostal Rincón de George“. SV

8. Tag: Las Tintoreras

Boots-Exkursion zur vorgelagerten Insel Las Tintoreras. Nach einer Inselbesichtigung führt ein Weg zu einer kleinen Bucht, in der bei Ebbe Weißspitzen-Riffhaie dösen. In der Bucht finden größere Meerechsen-Kolonien ideale Nistgelegenheiten. Beim Schnorcheln beeindrucken die gewaltigen Höhlen und Tunnel des Lavagesteins. Sie können Schlangenaale, Rochen oder Riffhaie sichten. Auch rote Klippenkrabben bevölkern die Felsen Die gewaltigen Meeresschildkröten, mit einer Panzerlänge von bis zu 1,40 m, grasen hier für gewöhnlich über einem Algenfeld und lassen sich dabei von Besuchern kaum stören. F

9. Tag: Strandimpressionen & Flamingos

Heute erkunden Sie die Lagunen von Isabela. Eine Mischung aus verschiedenen Mangrovenarten, Brackwasserlagunen und Trockenwäldern ist der Grund für die artenreiche Vogelwelt. Über Holzstege führt Sie ein Weg direkt ins Mangrovendickicht und an Brackwasserlagunen vorbei. Hier suchen Galápagos-Spießenten, Teichhühner, Regenbrachvögel, Stelzenläufer und Rosa Flamingos nach Nahrung. Am Strand schwimmen und fressen Meerechsen um die Wette. F

10. Tag: Geheimnisvolle Lavatunnel

Mit einem Boot unternehmen Sie heute einen halbtägigen Ausflug entlang der bizarren Küste und sehen die eindrucksvoll geformten Lavaformationen. Hier wachsen große Galápagos-Opuntinen, Blaufußtölpel sitzen auf den Lavabögen und unter den Lavatorbögen finden sich Meeresschildkröten ein. Die Zahl der Grünen Meeresschildkröten im kristallklaren Wasser liegt an manchen Tagen bei 40 Tieren. F

11. Tag: Rückreise über Guayaquil

Fährüberfahrt von Isabela nach Puerto Ayora und Transfer zum Flughafen Baltra. Hier startet Ihren Rückflug nach Guayaquil (Flug optional) für Ihren Weiterflug nach Europa oder Sie beginnen hier Ihr Verlängerungsprogramm (beides optional). F

F = Frühstück / M = Mittagssnack / SV = Selbstverpflegung

Änderungen im Tourenverlauf durch Bestimmungen der Nationalparkbehörde von Galápagos vorbehalten.

Leistungen

  • Flughafentransfers ab/bis Baltra
  • 10 Übernachtungen im Zweibettzimmer in Hotels und Gästehäusern der landestypischen Mittelklasse
  • 4x Frühstück, 3 Mittagssnacks an Bord
  • 3 ganztägige Boots- & Wandertouren – jeweils nach Plaza Sur, Seymour Norte & Santa Fe
  • Halbtägige Bay-Tour Puerto Ayora mit Playa de los Perros
  • 2 Wanderungen – jeweils zum Tortuga Beach und zur Darwin Station
  • Halbtägige Boots- & Wandertour nach Las Tintoreras
  • Halbtägige Bootstour zu den Lavatunneln
  • 1 Hochlandtour mit Schildkrötenbeobachtung
  • Tageweise, Englisch sprechender Naturführer auf den Galápagos-Inseln
  • Englisch sprechende Vertretung in Puerto Ayora mit Notrufnummer
  • Pro Buchung ein Reiseführer „Galápagos“

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nationalparkgebühr & Migrations-Kontrollkarte Galápagos ca. 120 USD p.P. (vor Ort zu bezahlen)
  • Hafensteuer Insel Isabela ca. 20 USD p.P. (vor Ort zu bezahlen)
  • Übrige Verpflegung, Kaltgetränke und alkoholische Getränke
  • Optionale Exkursionen
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben
  • Schnorchelausrüstung
  • Flughafensteuer bei Ausreise ca. 40 USD
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 440 EUR
  • Internationale Flüge mit KLM ab dt. Flughafen über Amsterdam nach Quito, zurück ab Guayaquil inkl. Steuern und Gebühren ab: 889 EUR
  • Internationale Flüge mit Iberia ab dt. Flughafen über Madrid nach Quito, zurück ab Guayaquil inkl. Steuern und Gebühren ab: 939 EUR
  • Zwischen dem internationalen Flug nach Quito und dem Weiterflug auf die Galápagosinsel Baltra empfehlen wir eine Zwischenübernachtung in Ecuadors Hauptstadt Quito. Leistungen sind 2x Flughafentransfer und 1x Übernachtung mit Frühstück im Hotel „Fuente de Piedra I oder II“ im Doppelzimmer ab 159 EUR p. P.
  • Inlandsflüge Quito – Galápagos (Insel Baltra) & Galápagos (Insel Baltra) – Guayaquil ab: 435 EUR
  • Business-Class-Flugaufpreis p.P. ab: 2.260 EUR
  • Rail & Fly (Bahnanreise 2. Klasse innerhalb Deutschlands): 79 EUR
  • Rail & Fly (1. Klasse): 159 EUR
  • Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für ein individuelles Verlängerungsprogramm, z.B. eine 4-tägige Dschungeltour durch den Amazonas oder 5 Tage Peru mit der Hauptstadt Lima, Cusco und dem UNESCO-Weltkulturerbe Machu Picchu.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Nachhaltigkeit: Zum Ausgleich der Klimabilanz spendet der Veranstalter 100 Bäume p.P. für ein Umweltprojekt.
  • Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten. Wir bieten Ihnen eine gleichwertige Alternative, sollten die genannten Unterkünfte nicht verfügbar sein.
  • Gerne bieten wir Ihnen ein halbes Doppelzimmer an. Allerdings können wir Ihnen dies erst bestätigen, wenn wir ein(e) Zimmerpartner/-in gefunden haben. Bis dahin erfolgt die Bestätigung als Einzelzimmer. Sollte sich bis 6 Wochen vor Reisebeginn keine zweite Person finden, muss der Einzelzimmerzuschlag berechnet werden, den wir Ihnen um 20% ermäßigen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen (bei Schiffsreisen 6 Wochen) vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um z.B. die CO2-Emissionen eines Fluges an anderer Stelle einzusparen sind für Flüge nach Uganda ca. 102 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
01.10.2016 - 31.12.2017
2.259 EUR