Ecuador, Galapagos: Anden-Rundreise und Kreuzfahrt Galapagos

UNESCO-Welterbe Quito - Cotopaxi NP - Straße der Wasserfälle - Cuenca - Galapagos-Inseln

Ecuador, Galapagos   Kreuzfahrten, Naturreisen, Privatreisen, Rundreisen

Kein anderes Land in Südamerika vereint auf so kleinem Raum derart vielfältige Landschaften wie Ecuador. Während der ersten neun Tage dieser Deutsch geführten Reise erleben Sie entlang der Allee der Vulkane einen Querschnitt des gesamten südamerikanischen Kontinents: Wunderschöne Kolonialstädte in Quito und Cuenca, die Kultur der Ureinwohner in kleinen Dörfern und auf traditionellen Märkten, die Ingenieurskunst des 20. Jahrhunderts auf der Zugfahrt über die Teufelsnase, karge, hochalpine Landschaften genauso wie immergrünen Dschungel. Den krönenden Abschluss der Reise bildet eine fünftägige Galápagos-Kreuzfahrt auf der erstklassigen M/V Santa Cruz II mit einzigartigen Tierbeobachtungen (gegen Aufpreis, s. Zusatzleistungen). Als Verlängerungsmöglichkeiten empfehlen wir einen Regenwaldaufenthalt östlich der ecuadorianischen Anden, Stranderholung an der afro-ecuadorianisch geprägten Pazifikküste oder zusätzliche Tage auf Galápagos. Natürlich können Sie die Verlängerungsprogramme auch miteinander kombinieren!

Krabben

Krabben

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • 5 Tage Kreuzfahrt auf der luxuriösen M/V Santa Cruz II (optional)
  • 8 Tage entlang der Allee der Vulkane von Quito bis Guayaquil
  • UNESCO-Welterbe: die Hauptstadt Quito
  • Leichte Wanderungen durch die mystische Bergwelt der Anden
  • Kultur und Geschichte Südamerikas: vorkolumbische sowie moderne Kultur der Ecuadorianer

 

Optional kann der Aufenthalt auf Galapagos als Kreuzfahrt-Variante an Bord der luxuriösen M/V Santa Cruz II (gegen Aufpreis) verbracht werden. Sonst machen Sie „Inselhopping“. S. Reiseverlauf!

Reiseverlauf Ecuador, Galapagos (15 Tage)

1. Flug nach Ecuador

Flug mit Iberia von Ihrem Heimatflughafen über Madrid nach Quito. Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Fahrt nach Otavalo zum Hotel. Begrüßungsdinner und Übernachtung im Hotel „Hacienda Cusin“ ***. A

2. Tag: Otavalo und Rosenplantage

Ihr Südamerika-Erlebnis beginnt mit dem weltberühmten Andenmarkt von Otavalo, der samstags besonders groß und aufregend ist. Anschließend sind Sie im Dorf Peguche zu Gast bei einer Familie. Mit viel Patriotismus werden Ihnen Aspekte der Lebensweise und Handwerkskunst erklärt, zum Mittagessen gibt es traditionelle Andenküche. Ein Rundgang über die Rosenplantage der Hacienda „La Compañía“ am Nachmittag rundet den Tag ab. Ecuadorianische Rosen gelten mit ihren großen Blütenköpfen als besonders hochwertig! Kurze Fahrt in die Hauptstadt Quito. Übernachtung im Hotel „Mercure Alameda“***°. F/M

3. Tag: Quito und Äquator-Denkmal

Ecuador aus dem Spanischen übersetzt heißt: Äquator! Da geht es heute hin, und zwar besuchen Sie gleich zwei Äquatordenkmale: Das offiziell-staatliche „Mitad del Mundo“ liegt aufgrund eines Messfehlers etwa 100 m neben dem Äquator. Daneben befindet sich das Solar-Museum Inti Ñan, wo – so heißt es – die wahre Null-Linie verläuft. Zurück in Quito besichtigen Sie ausführlich die wunderschöne UNESCO-Welterbe Altstadt. Nach einem Panoramablick vom Aussichtshügel Panecillo verlassen Sie die Metropole und nehmen die Panamericana, auch Allee der Vulkane genannt, bis zum Fuße des Vulkans Cotopaxi. Ihre Hacienda liegt direkt am Parkeingang. Je nach Ankunftszeit haben Sie Zeit zum Spazieren im Garten mit fantastischer Kulisse. Abendessen und Übernachtung auf der „Hacienda El Porvenir“***. F/A

4. Cotopaxi Nationalpark

Greifen Sie beim Frühstück ordentlich zu, denn heute wird im Nationalpark Cotopaxi, am Fuße des gleichnamigen, perfekt geformten Vulkans, gewandert. Wanderschuhe sind ideal für den Pfad vom Eingang auf 3.600 m Höhe durch dichten Pinienwald zum Gletschersee Limpiopungo auf 3.800 m. Wenn das Wetter günstig ist, geht’s von hier im Fahrzeug weiter zum Cotopaxi Parkplatz auf 4.500 m. Wer möchte und in guter gesundheitlicher Verfassung ist, wandert von hier aus die letzten 300 Höhenmeter bis zur Schutzhütte (4.800 m). Der Blick auf den übermächtigen, schneebedeckten Cotopaxi (5.897 m) ist absolut beeindruckend. Alternativ verbringen Sie einen entspannten Vormittag mit Vulkanblick in Ihrer Hacienda.
Nachmittags Fahrt durch die eindrucksvolle Andenwelt über Chugchilán nach Quilotoa. Ihre Unterkunft liegt nahe der gleichnamigen Lagune und wird als nachhaltiges Tourismusprojekt von der lokalen Gemeinschaft geführt. Die Zimmer sind schlicht, doch es besticht die sehr gute traditionelle Küche und das familiäre Flair! Abendessen und Übernachtung im „Black Sheep Inn“***. F/A

5. Kraterlagune Quilotoa – Besuch des Andenmarkts in Latacunga

Der heutige Tag ist prall gefüllt mit Erlebnissen. Sie beginnen mit einer 2 ½-stündigen Wanderung bei der malerisch in den Anden gelegenen Kraterlagune Quilotoa – je nach Wetterlage ist die Farbe des Wassers Türkis, Smaragdgrün bis hin zu einem dunklen Blau. Dann fahren Sie nach Latacunga, wo Sie sich in das bunte Treiben des authentischen Dienstagsmarkts begeben. Die Bewohner der umliegenden Dörfer strömen zusammen, um Lebensmittel und Handarbeiten zu verkaufen. Bestimmt werden Sie auch fündig! Anschließend reisen Sie weiter auf der Panamericana nach Baños. Entlang der Ruta de las Cascadas, der Straße der Wasserfälle, geht’s hinab in feuchtes, tropisches Tiefland. Der größte, Pailón del Diablo, zwängt sich unter beachtlichem Lärm durch eine kleine Schlucht. Abends erreichen Sie Patate. Übernachtung auf der „Hacienda Leito“****. F/A

6. Zug zur Teufelsnase und Ingapirca

Es wird abenteuerlich: Von Alausí fahren Sie mit Ecuadors berühmtem Schienenbus durch andine Berglandschaft. An der Teufelsnase werden mehrere hundert Höhenmeter auf sehr kurzer Strecke im Zick-Zack überwunden – bei Fertigstellung im Jahr 1908 ein absolutes Meisterwerk der Ingenieurskunst. Zum Mittagessen sind Sie Gast in der Tolte-Gemeinde, die Ihnen die Tänze dieser Andenregion vorstellt und Einblicke in den Bio-Anbau der Farm gewährt. Am Nachmittag besuchen Sie die Inka-Stadt Ingapirca. Übernachtung in der „Posada Ingapirca“****. F/M/A

Die Zugfahrt zur Teufelsnase unterliegt der Nationalparkbehörde sowie der ecuadorianischen Zugfahrtgesellschaft und kann nicht garantiert werden. Sie wird ggf. durch eine Busfahrt oder ein Alternativprogramm ersetzt.

7. Ingapirca – Barocke Altstadt von Cuenca

Besuch der wichtigsten Inka-Ruinen Ecuadors, Ingapirca (Quechua: Steinmauer der Inkas). Weiterfahrt nach Cuenca und Besichtigung der barocken UNESCO-Weltkulturerbe-Altstadt mit Besuch einer kleinen Fabrik für Panama-Hüte. Der Hut stammt original aus Cuenca in Ecuador! Anschließend bestaunen Sie im Orchideen-Gewächshaus über 1.000 Arten der in Ecuador beheimateten Pflanzenschönheiten. Übernachtung im Hotel „Victoria“***. F

8. Cajas Nationalpark – Guayaquil

Die Strecke von Cuenca nach Guayaquil führt den Westabhang der Anden abwärts durch alle Klima- und Vegetationszonen der Inneren Tropen! Im Cajas Nationalparkmit zahlreichen Kolibris stoppen Sie für eine ca. 1 ½- stündige Wanderung. Einen kulinarischen Stopp legen Sie später bei einer Kakaoplantage ein. Die kleine Erzeugergemeinschaft UNOCACE verrät Ihnen das Geheimnis ihres Edelkakaos und natürlich gibt es eine Schokoladenverkostung. Am frühen Abend erreichen Sie Guayaquil. Übernachtung im „Hotel Wyndham“****. F

9. Im Flugzeug von Guayaquil nach Galapagos

Flug nach Baltra / Galápagos und Fahrt über das Hochland der Insel Santa Cruz nach Puerto Ayora. Von dort aus geht es nachmittags per Boots-Shuttle nach Isabela – der größten Insel des Archipels. Nur ca. 1.500 Menschen leben auf Isabela, die meisten im kleinen Ort Puerto Villamil mit seinen schönen Stränden. Übernachtung im Hotel „Volcano“***. F/M

10. Schnorcheln auf Isabela

Sie tauchen ein in den Inselrhythmus, weit weg von all europäischer Geschwindigkeit und Lärm. Vormittags Ausflug zum Felsenriff Tintoreras, wo Sie auf schwarzer Lava spazieren und Meerechsen u.v.m. beobachten. Gute Schnorchelmöglichkeit: Fischschwärme, Seelöwen, manchmal Pinguine und eventuell sogar kleine Haie (nicht gefährlich) erwarten Sie. Nach der Siesta Entdeckungsspaziergang über die Insel Isabela. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M

11. Charles Darwin-Forschungsstation

Frühe Rückfahrt per Boot nach Puerto Ayora. Besuch der berühmten Charles Darwin-Forschungsstation, wo Sie in einem weltweit einmaligen Artenschutzprogramm Riesenschildkröten verschiedener Spezies und aller Größen- und Altersklassen aus nächster Nähe beobachten. Übernachtung im Hotel „Fiesta“***°. F/M

12.-13. Bootsausflüge zu unbewohnten Inseln

Während der folgenden beiden Tage heißt es jeweils früh aufstehen: Bei zwei ganztägigen Motoryachtausflügen besuchen Sie jeweils eine der umliegenden, unbewohnten Inseln Seymour und Plazas. Jede Insel im Galápagos-Archipel hat ihren ganz eigenen Reiz und bietet exzellente Tierbeobachtungsmöglichkeiten! Besonders zahlreich auf der Insel Seymour sind die fotogenen Blaufußtölpel, die berühmt sind für ihren tapsigen Balztanz, und die imposanten Fregattvögel, die ihre Brutpartnerinnen nicht durch Tanzen, sondern einen großen,  roten Kehlsack überzeugen. Die kleine Insel Plazas ist für ihre großen Kakteen, Opuntien, bekannt sowie für die gelb-schimmernden, urzeitlichen Landleguane. Es gibt orange leuchtende Klippenkrabben, Nasca- und Blaufußtölpel und die allgegenwärtigen Meerechsen und Seelöwen. Diese zwei Tage bieten Ihnen sowohl den Luxus des Besuches unbewohnter Inseln wie auch die Annehmlichkeit des Wohnens an Land! Übernachtungen wie am Tag zuvor. F/M

14. Abschied von Galápagos

Fahrt zum Flughafen auf Baltra und Rückflug über Guayaquil / Quito nach Deutschland. F

15. Wieder daheim

Nach Umstieg in Madrid Ankunft an Ihrem Heimatflughafen.

 

Landschildkröte

Variante Kreuzfahrt:
9.-10. Tag: Insel Santa Cruz, Puerto Ayora

Flug nach Galápagos – je nach gewähltem Schiff nach Santa Cruz oder San Cristóbal. Hoteltransfer. Freier Tag auf der Insel. Übernachtung im „Hotel Fiesta“***° oder im Hotel „Casa Opuntia“***°. 2x F

11.-13./14. Tag: Galápagos – Kreuzfahrt

Check-in auf der M/V Santa Cruz II (max. 90 Gäste, 5 Tage / 4 Nächte) oder der Archipel I (max. 16 Gäste, 4 Tage / 3 Nächte). Mit der Santa Cruz II lernen Sie die nördlichen Inseln Santiago, Rábida, Bartolomé und Genovesa kennen. Die Archipel I steuert u.a. South Plaza und Floreana an. Bei täglichen Landgängen, Boots- und Schnorcheltouren beobachten Sie die einmalige Tierwelt mit englischsprachigen Naturführern (auf der Santa Cruz II auf Anfrage deutsche Reiseleitung). Übernachtungen auf der M/V Santa Cruz II**** oder der M/V Archipel I***. 3/4x F/M/A

14.-15. bzw. 15.-16. Tag: Landschildkröten auf San Cristobal

Besuch der Aufzuchtstation für Riesenschildkröten auf San Cristobal – hier können Sie Exemplare aller Altersstufen aus nächster Nähe beobachten. Anschließend Flug über Guayaquil/Quito und Madrid nach Deutschland. Ankunft dort am Folgetag. F

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

anden-rundreise-galapagos-verlaengerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia ab Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf oder Wien nach Quito und zurück
  • Inlandsflüge Guayaquil – Galápagos – Guayaquil / Quito mit LAN Ecuador oder einer anderen IATA-Airline
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 590 EUR pro Person)
  • 13 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 7x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung von Quito bis Guayaquil
  • Fahrten im landestypischen Kleinbus
  • Zugfahrt in der Andenbahn zur Teufelsnase. Sollte der Zug nicht fahren können, wird die Strecke mit dem Bus zurückgelegt.
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Ecuador pro Zimmer
  • Variante Kreuzfahrt M/V „Santa Cruz II“: Ab dem 9. Tag 2 Hotelnächte auf der Insel Santa Cruz, dann 5 Tage / 4 Nächte Kreuzfahrt mit Vollpension auf dem Schiff MV Santa Cruz II in einer 2-Bettkabine Horizon Deck mit englisch oder deutsch geführten Ausflügen. Dadurch entsteht eine 16-tägige Rundreise. Die Landgänge auf Galápagos finden immer in Gruppen von max. 16 Personen statt.
  • Variante Kreuzfahrt „Archipel I“: Ab 9. Tag 2 Hotelnächte auf San Cristobal, dann 4 Tage / 3 Nächte Kreuzfahrt mit Vollpension und Englisch geführten Ausflügen. Dadurch entsteht eine 16-tägige Rundreise.

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Nationalparkgebüren und Transitkarte (z. Zt. 100 USD, vor Ort zahlbar)
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag Inselhotels: 780 EUR
  • Aufpreis für Kreuzfahrt-Variante Archipel I p.P. Ocean View: 300 EUR
  • Aufpreis für Kreuzfahrt-Variante Santa Cruz II p.P. Horizon Deck: 1.800 EUR
  • Einzelzimmerpreis mit Kreuzfahrt Archipel I: 1.320 EUR
  • Einzelzimmerpreis mit Kreuzfahrt Santa Cruz II: 2.070 EUR
  • Rail & Fly – ICE Zubringer, Hin- und Rückfahrt 2. Klasse pro Person: 69 EUR
  • Diese Tour ist auch als Privatreise buchbar. Preis auf Anfrage!
  • Andere Fluggesellschaften auf Anfrage möglich (Aufpreis)
  • VORPROGRAMM Amazonasdschungel, 5 Tage ab: 1.199 EUR
  • VERLÄNGERUNG Baden am Pazifik, 5 Tage ab: 389 EUR
  • Alle Ergänzungsprogramme ab 2 Teilnehmern

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Diese Tour ist auch als Privatreise buchbar. Preis auf Anfrage!
  • Gepäckbeschränkung 23 kg.
  • Ab 60 Tage vor Abreise fällt abweichend von den allgemeinen Geschäftsbedingungen eine erhöhte Stornogebühr von 90% des Reisepreises an.
  • Bitte beachten Sie, dass sich die Schiffsrouten – z.B. durch neue gesetzliche Bestimmungen – jederzeit ändern können.
  • Die Landgänge auf Galápagos finden in gemischtsprachigen Gruppen von maximal 16 Personen statt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Iberia / LAN nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)