Costa Rica: Karibik, tropischer Regenwald und Pazifik

Naturreservate Monteverde, Cahuita, Tirimbina und Curicancha

Costa Rica   Naturreisen, Rundreisen

Costa Rica abseits der ausgetretenen Pfade – das ist wohl die beste Charakterisierung dieser Reise. Neben den beiden bekannten Höhepunkten Cahuita Nationalpark und Tirimbina Reservat lernen Sie auf dieser Reise vor allem kleine Reservate, unbekannte, aber unbedingt sehenswerte Gegenden sowie soziale Projekte kennen: Sie besuchen zwei Aufforstungsprojekte in unterschiedlichen Stadien, können sogar selber beim Monitoring der Gegend helfen. Außerdem sind Sie zu Gast bei einem Kakaobauern und in einer kleinen Schule mit nur sechs Schülern – erfahren Sie allerhand Wissenswertes über das tägliche Leben der Bewohner in den Schutzgebieten. Landschaftlich hält diese Tour jeden Tag dichten Dschungel, Nebelwälder oder wunderschöne Küstenabschnitte für Sie bereit.

Sie haben die Möglichkeit die Vielfalt der Tierwelt Costa Ricas fast hautnah zu bestaunen – entweder hoch oben in den Bäumen oder direkt auf Ihrer Unterkunftsterrasse, weil diese so harmonisch in den Regenwald eingebettet ist. Affen, Faultiere, Nasenbären, Kaimane und auch kleine Pfeilgiftfrösche und Schmetterlinge warten darauf, entdeckt zu werden. Ein entspannender Badeaufenthalt an der riffgeschützten Bucht vor dem Städtchen Samara sorgt für abschließende Erholung und Rückkehr in die urbane Welt des Naturparadieses Costa Rica.

Laubfrosch

Laubfrosch

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Großes Abenteuer, kleiner Preis: inklusive Flug
  • Besuch von Sozial- und Aufforstungsprojekten
  • Regenwald-Paddeltour mit Tierbeobachtung
  • Eine Nacht mitten im Dschungel
  • Baden und Entspannen an der Nicoyaküste
  • Schokoladentour und Nachtwanderungen
  • Hauptstadtflair beim Rundgang durch San Jose

Reiseverlauf Costa Rica (17 Tage)

1. Tag: Anreise

Am Abend starten Sie Ihren Nachtflug von Frankfurt nach Costa Rica.

2. Tag: Ankunft in Costa Rica – San José

Am frühen Morgen landen wir in San José und schnuppern zum ersten Mal die tropische Luft. Direkt am Flughafenausgang nimmt uns unsere Deutsch sprechende Reiseleitung in Empfang und wir lernen uns kennen. Im klimatisierten Tour-Bus verlassen wir den Flughafen und machen uns auf den Weg zu unserer ersten Unterkunft am Stadtrand von San José. Wir laden das Gepäck ab und begeben uns auf Erkundungstour durch die Hauptstadt. Vorbei an kolonialen Gebäuden und schönen kleinen Parkanlagen erleben wir costa-ricanisches „Groß“stadt Flair. Unser Reiseleiter versorgt uns mit interessanten Facts über die Hauptstadt des Landes und am Nachmittag können wir dann die Zimmer in unserem Hotel beziehen und den Rest des Tages am hoteleigenen Pool entspannen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Vulkan Irazú – Puerto Viejo de Talamanca

Nach dem Frühstück fahren wir bis auf den höchsten Vulkan des Landes. Der Irazú beeindruckt mit seinem leuchtend grünen Kratersee. Wir laufen entlang der Aschefelder und genießen die Panoramasicht über die karibische Tiefebene. Anschließend geht es von hoch oben nach ganz unten. Wir fahren an die Karibikküste – durch den faszinierenden Braulio Carrillo Nationalpark, vorbei an Bananenplantagen und Weideland, bis wir am späten Nachmittag das Blau des Karibischen Meeres sehen können. Im tiefenentspannten Fischerdorf Puerto Viejo de Talamanca stürzen wir uns direkt ins kühle Nass. Bei karibischem Flair kann man so richtig die Seele baumeln lassen. Übernachtung in einer Lodge. F

4. Tag: Puerto Viejo de Talamanca

Im Cahuita-Nationalpark unternehmen Sie eine naturkundliche Wanderung, auf der sich Gelegenheit bietet, die tierischen Bewohner wie Schlangen, Brüll- und Kapuzineraffen sowie Faultiere zu beobachten und auch zu hören. Neben den Tierbeobachtungen laden die einsamen Strände und traumhaften Buchten zum Baden ein! Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Den Abend können Sie in der Gruppe in einem kleinen Restaurant ausklingen lassen (optional). Übernachtung wie am Vortag. F
(Wanderung ca. 8 km)

5. Tag: Nach Sarapiqui

Die Reise geht weiter in den Tieflandregenwald nahe Sarapiqui. Am Nachmittag gehen Sie im Garten der Lodge auf Pirsch und halten Ausschau nach Vögeln, Nasenbären, Faultieren und Pfeilgiftfröschen. Im archäologischen Museum der Lodge lernen Sie Wissenswertes über den indianischen Ursprung der costa-ricanischen Bevölkerung. Bei Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine spannende Nachtwanderung und erleben ein ganz anderes Bild des Regenwaldes. Übernachtung in einer Lodge. F

6. Tag: Schokoladentour – Boca Tapada

Am Vormittag steht eine Schokoladentour auf dem Programm – riechen, sehen, fühlen und schmecken Sie den Kakao! Gegen Mittag fahren Sie weiter bis fast an die Grenze zu Nicaragua. Durch Ananas- und Maniokplantagen und über eine holprige Piste erreichen Sie Ihre kleine Lodge am Rio San Carlos. Hier sehen Sie Tukane ganz nah und mit etwas Glück auch die vom Aussterben bedrohten Grünen Aras, die hier ihre Nistgebiete haben. Übernachtung in einer Ecolodge. F

Flamingos

7. Tag: Boca Tapada

Im Kajak paddeln Sie lautlos auf dem Rio San Carlos. Halten Sie Ausschau nach Leguanen und Affen in den Uferböschungen, Kaimanen im Wasser, Faultieren und Boas in den Bäumen sowie Reihern und Eisvögeln auf Nahrungssuche. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Regenwaldwanderung (ca. 4 km), wobei die Laute des Urwaldes Sie auf Schritt und Tritt begleiten. Ihre Tourenleitung erklärt Ihnen unterwegs wie das Ökosystem Regenwald funktioniert. Übernachtung wie am Vortag. F

8. Tag: Boca Tapada – La Tigra, Aufforstungsprojekt

Längere Fahrt (ca. 4 h) in das Aufforstungsprojekt La Tigra. Bereits 2004 wurden hier die ersten Bäume gepflanzt, um CO²-Emissionen zu kompensieren. Sie werden von Ihrer Tourenleitung und einem lokalen Bauern durch das Gelände geführt und können anschließend gemeinsam als Gruppe einen Baum pflanzen. Wer möchte, kann beim Monitoring der Plantage helfen und unter Anleitung Vögel, Frösche und Bäume identifizieren und katalogisieren. Nach dem Abendessen und dem Einbruch der Dunkelheit starten Sie zu einer Nachtwanderung auf dem Gelände von La Tigra. Auf verschlungenen Pfaden folgen Sie Ihrer Tourenleitung und entdecken nachtaktive Tiere wie Rotaugenfrösche oder Insekten. F/A
Die „La Tigra Rainforest Lodge“ wurde im Dezember 2014 neu eröffnet. Die Holzhäuser sind einfach und rustikal, errichtet aus selbst gezogenen Bäumen. Die privaten Badezimmer und die Grundkonstruktion sind aus Beton, die Wände der Häuser sind aus stabiler Zeltplane, die Balkone und Terrassen aus Holz. Alles wurde selbst erbaut und gezimmert von Einheimischen der Region. Es gibt in der Lodge einen großen Gemeinschaftsraum, in dem Sie frühstücken und zu Abend essen. Erwarten Sie keinen Luxus, aber freuen Sie sich über kleine Annehmlichkeiten während eines abenteuerlichen Aufenthalts im Dschungel.

9. Tag: La Tigra

Die Vogelstimmen des Waldes ersetzen heute den Wecker. Sie besuchen eine kleine Schule und erfahren viel über das costa-ricanische Bildungssystem und wie eine kleine Schule mit sechs Schülern in unterschiedlichen Klassenstufen funktioniert. Anschließend besuchen Sie die nachhaltig wirtschaftende Finca von Otto. Hier gibt es auch ein leckeres, frisch von der Familie zubereitetes Mittagessen und jede Menge Obst aus dem Garten. Der Eigentümer erklärt Ihnen bei einem Rundgang über seine Finca den Pfefferanbau und andere spannende Aspekte seiner Landwirtschaft. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend finden Sie sich zu einem costaricanischen Kochkurs zusammen. Abendessen und Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

10. Tag: La Tigra – La Fortuna, Projekt Ecocentro Danaus – Monteverde

Sie verlassen den Regenwald in Richtung Nebelwald. Bei La Fortuna besuchen Sie das Ecocentro Danaus, ein Aufforstungsprojekt, welches seit über 10 Jahren existiert. Hier ist mittlerweile ein geschlossener Sekundärregenwald entstanden, der Fledermäusen, Schmetterlingen, Agutis und Kaimanen ein Zuhause bietet. Auf dem Weg nach Monteverde entlang des Arenalsees bieten sich immer wieder einmalige Ausblicke auf den kegelförmigen Vulkan Arenal – Fotostopps inklusive. Übernachtung im Hotel. F

11. Tag: Curicancha-Reservat

Ihre Tourenleitung führt Sie durch das noch recht wenig besuchte Reservat Curicancha auf der Suche nach dem Quetzal und zeigt Ihnen die Schönheiten des Ökosystems Nebelwald. An der Wettergrenze zwischen Karibik und Pazifik können Sie genau wahrnehmen, wo die unterschiedlichen klimatischen Zonen aufeinander treffen. Der Nachmittag steht für optionale Touren, z.B. Canopy (ca. 50 USD), Hängebrückenwanderung (ca. 20 USD) o.ä. zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag. F
(Wanderung ca. 5 km)

12. Tag: Monteverde – Samara

Fahrt an den Nordpazifikstrand nach Samara. Hier verabschieden sich Ihre Tourenleitung und Ihr Fahrer von Ihnen. Sie können nun die nächsten Tage am Strand von Samara relaxen. Genießen Sie die Zeit im kleinen Städtchen mit verschiedenen kleinen Restaurants und Strandbars. Übernachtung im Hotel. F

dm-costarica-palmen-strand13.-14. Tag: Samara, Badeaufenthalt

Tage zur freien Verfügung. Am herrlichen Sandstrand kann man wunderbar entspannen. Durch ein vorgelagertes Riff ist der Wellengang nicht besonders stark und man kann hier besonders gut schnorcheln oder surfen lernen. 2 Übernachtungen im Hotel. 2x F

15. Tag: Samara – San José

Per öffentlichem Shuttlebus (ca. 4-5 h) gelangen Sie nach San José. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, z.B. für den Kauf letzter Souvenirs. Übernachtung im Hotel. F

16. Tag: Abreise

Frühstück nur für Abreisen nach 7:30 Uhr (für Abreisen mit der Condor erfolgt der Flughafentransfer bereits 4:30 Uhr und Sie erhalten Ihr Frühstück im Flugzeug). Transfer zum Flughafen, um den Heimflug anzutreten. F

17. Tag: Wieder daheim

Mit vielen spannenden Eindrücken kommen Sie heute in Deutschland an.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Condor oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 01.08.18)
  • Deutschsprachige Tourenleitung 1.-12. Tag
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen bis 12. Tag und 16. Tag
  • Fahrt im öffentlichen Shuttlebus (15. Tag)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 7 Übernachtungen im Hotel im DZ; 7 Übernachtungen in einer Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14× F, 1x M, 2× A
  • Reiseliteratur

Nicht enthaltene Leistungen

  • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 29 USD)
  • Nationalparkgebühr Vulkan Poas (ca. 17 USD)
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. Gebührenerhöhungen nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag 2018: 650 EUR
  • Einzelzimmerzuschlag 2019: 550 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutsche Anreise mit der Deutschen Bahn zum Flughafen 2. Klasse: 50 EUR
  • Zubringerflüge ab/bis Deutschland, Österreich oder Schweiz pro Person ab: 250 EUR
  • Early Check-In am Anreisetag: 55 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • 3 % Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Abreise.
  • Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe).
  • Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 21 Tage vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Tansania ca. 103 EUR und nach Nepal ca. 117 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Für die Wanderungen im Regenwald sind Wanderschuhe notwendig. Eine normale Grundfitness reicht aus, um an den Wanderungen und der Paddeltour teilzunehmen.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
11.11.2018 - 27.11.2018
2.695 EUR
16.12.2018 - 01.01.2019
2.695 EUR
27.01.2019 - 12.02.2019
2.590 EUR
24.02.2019 - 12.03.2019
2.650 EUR
17.03.2019 - 02.04.2019
2.590 EUR
14.04.2019 - 30.04.2019
2.990 EUR