Brasilien: Erlebnis- und Entdeckungsreise Südbrasilien

Trekking in der Chapada Diamantina, Rio de Janeiro, tropischer Regenwald

Brasilien   Aktivreisen, Kanu- & Kajak-Reisen, Naturreisen, Trekkingreisen

Ein Land, so groß wie ein ganzer Kontinent, und doch haben wir für Sie die prächtigsten Ziele aufgespürt. Diese Reise verbindet die drei schönsten Wandergebiete des Landes mit den Höhepunkten Salvador da Bahia, Rio de Janeiro und den Iguaçu-Wasserfällen. Sie sind so viel wie möglich in der Natur und fernab vom Massentourismus unterwegs, um auch hinter die Kulissen zu schauen.

In der durch die Sklaverei afrikanisch geprägten Stadt Salvador besuchen Sie das historische Viertel Pelourinho (UNESCO-Weltkulturerbe) und lernen das heutige, für seine Musik, den Tanz Capoeira und seine über 300 (!) Kirchen bekannte Salvador kennen. Die frühere Diamantenstadt Lençóis ist Ausgangspunkt für die Mehrtageswanderung durch die Chapada Diamantina, den schönsten Nationalpark Brasiliens: Tafelberge, Canyons, Gipfel bis zu 2000 m, Wasserfälle, Höhlen, über 60 Orchideenarten und seltene Bromelien erwarten Sie. Übernachtet wird bei Einheimischen; Autos, elektrisches Licht oder Telefon gibt es erst in wenigen Dörfern. Vom höchsten Wasserfall Brasiliens bietet sich ein atemberaubender Ausblick! Außerdem besuchen Sie eine der schönsten Höhlen der Region.

Lebenslust pur und rhythmische Klänge führen Sie durch Rio de Janeiro. In der „cidade maravilhosa“ erkunden Sie nicht nur den Zuckerhut, den Corcovado und die Copacabana, sondern auch weniger bekannte Viertel wie Santa Teresa oder Flamengo. Im Atlantischen Regenwald, der früher die gesamte Ostküste Brasiliens bedeckte schlendern Sie durch den tropischen Urwald – riesige, mit Epiphyten bewachsene Bäume und üppig wuchernde Pflanzenvielfalt, umschwirrt von Kolibris, und das alles bei angenehmen Temperaturen. Sie übernachten in der urigen Lodge von unserem Reiseleiter Rainer und erfahren viel Wissenswertes über den Regenwald, der erdgeschichtlich älter als der Amazonas ist und zudem als einer der „Hotspots“ unserer Erde eine höhere Artenvielfalt als dieser aufweist. Am Abend werden Sie mit typisch brasilianischem, leckerem Essen verwöhnt.
Idealer Reiseausklang – Baden und Iguaçu

Die autofreie Insel Ilha Grande bietet Erholung an wunderschönen, einsamen Stränden und viel unberührte Natur. Mit etwas Glück sehen Sie Brüllaffen, Papageien, Wasserschildkröten und eine seltene Delfinart. Auf Wanderungen erkunden Sie das grüne und bergige Herz der Insel. Sie können die Seele baumeln lassen oder die Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen (optional) erleben. Ein letzter Höhepunkt erwartet Sie am Ende der Reise: die Wasserfälle von Iguaçu.

Chapada Diamantina

Die Landschaft der Chapada Diamantina

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Wenig Fahren, mehr Zeit für Wandern, Baden und Entdecken
  • Chapada Diamantina: 3 Tage Trek durch Tafelberge und Canyons
  • 4 Tage Wandern im Atlantischen Regenwald
  • Die Welt der Orchideen und Kolibris entdecken
  • Iguaçu-Wasserfälle sowie Copacabana und Zuckerhut in Rio de Janeiro
  • Badetage auf der autofreien Ilha Grande

Reiseverlauf Brasilien (21 Tage)

1. Tag: Anreise nach Salvador de Bahia

Individueller Flug nach Salvador de Bahia. Empfang durch Ihren Reiseleiter am Flughafen und Transfer in die Pousada. Übernachtung in der Pousada (kleine Pension). Flugbedingt ist es auch möglich am 2. Tag morgens in Salvador anzukommen.

2. Tag: Stadtbesichtigung Salvador

Sie besichtigen heute die Stadt Brasiliens, die für Musik, Kirchen und Lebensfreude berühmt ist und der afrikanische Ursprung am meisten spürbar ist. Besuch des historischen Zentrums Pelourinho (UNESCO-Weltkulturerbe). Am Nachmittag bleibt Zeit am Pier einen echten Kaffee mit Sonnenuntergang zu genießen. Übernachtung wie am Vortag. F

3. Tag: Fahrt in den Nationalpark Chapada Diamantina

Fahrt mit dem Linienbus nach Lençóis im Nationalpark Chapada Diamantina. Nach dem Einchecken in die Pousada, können Sie erste Eindrücke sammeln und etwas entspannen. Eine leichte Wanderung in Lençóis und Umgebung folgt. Zwischendurch laden malerische Flüsse und kleine Wasserfälle zum erfrischenden Bad ein. Stadtführung in Lençóis, ehemalige Diamantenstadt mit viel Flair, wo sie die typische Regionalküche probieren können, wie z.B. Kaktusblätter. Übernachtung in einer Pousada. F

4. Tag: Mit dem Kanu durchs Sumpfgebiet und Wanderung

Am frühen Morgen nach dem Frühstück fahren Sie in ein kleines Dorf von wo Sie in ein Kanu steigen und das Sumpfgebiet durchqueren. Nach ca. 3 Stunden und einer kleinen Wanderung kommen Sie an einen der schönsten Badestellen des Nationalparks. Hier genießen Sie die Natur und baden in wunderschönen kleinen Pools. Danach eine kurze Wanderung und Ankunft an einer alten Fazenda, wo Sie das typische Essen der Region genießen. Am Abend schlendern Sie durch die Gassen von Lençóis und entdecken die regionale Gastronomie. Übernachtung in einer Pousada. F/L

5. Tag: Beginn der Wanderung durch die Chapada Diamantina

Früh morgens Fahrt mit dem Jeep bis zum Startpunkt der Wanderung ins Tafelberg-Tal. Nach ca. 2 Stunden wandern, erreichen Sie den Eingang des Tales, mit einer eindrücklichen Aussicht. Danach geht es runter in das Tal. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Übernachtungsherberge. Hier gibt es keine Elektrizität und kein Telefon. Übernachtung und Abendessen bei Einheimischen. F/L/A
(Anspruchsvolle Wanderung, 12 km, + 200 m)

6. Tag: Zweiter Wandertag durchs Tafelgebirge

Morgens, nach einem reichhaltigem Frühstück, Wanderung auf einen Berg und durch eine Höhle auf die andere Seite des Berges (4 km, + 300 m). Von hier aus haben Sie eine überwältigende Aussicht. Auf dem Rückweg wandern Sie an einem Wasserfall vorbei, wo Sie Zeit haben zum Baden und Entspannen. Am späten Nachmittag erreichen Sie die zweite Herberge. Übernachtung und Abendessen bei Einheimischen. F/L/A

7. Tag: Wanderung ins Capão-Tal.

Am frühen Morgen wandern Sie aus dem Paty-Tal mit wunderschönen Aussichten und Landschaften (25 km, + 300 m) und erreichen am späten Nachmittag das kleine Dorf Capão. Nach einer wohltuenden Dusche schlendern Sie durch die Gassen des kleinen Dorfes und kehren in einem kleinen Hausrestaurant ein. Nach einer gut verdienten Pause und Entspannung genießen Sie eine spezielle Pizza im Steinofen, in der einzigen Pizzeria des Ortes. Danach am Hauptplatz können Sie das brasilianische Alltagsleben wirken lassen und Einblicke ins wahre Brasilien erhalten, z.B. einen Capoeiratanz sehen. Dabei laden leckere Fruchtsäfte und Caipirinhas ein, sich von den Anstrengungen der letzten Tage zu erholen. Übernachtung in einer Pousada. F/L

8. Tag: Wanderung zum höchsten Wasserfall Brasiliens

Fahrt zum Ausgangspunkt und Wanderung zum höchstem Wasserfall Brasiliens (8 km, + 300 m, 6 h insgesamt). Wer schwindelfrei ist, wagt einen Blick am Wasserfall nach unten. Nach einem gemütlichen Lunch geht es zurück nach Vale do Capao, das am späten Nachmittag erreicht wird. Am Abend genießen wir das Leben dieses kleinen Dorfes und gehen gemeinsam Essen. F

9. Tag: Höhlenbesuch und Caatinga-Halbwüste

Nach dem Frühstück besuchen Sie eine der schönsten Höhlen der Region. Sie fahren durch die Caatinga, die Halbwüste Brasiliens, und erleben eine ganz andere Landschaft. Sie stoppen an einer wunderschönen Badestelle, wo auch das landestypische Essen probiert wird. Am Nachmittag erreichen Sie den Fuß eines wunderschönen Tafelberges. Nach einer leichten und kurzen Wanderung bewundern Sie dann die Pracht der Tafelberge von oben. Hier bleibt Zeit die Landschaften und Aussichten zu genießen und zu fotografieren. Nach einem gemütlichen Abendessen nehmen Sie am späten Abend den Bus und fahren über Nacht nach Salvador. Übernachtung in bequemen Schlafsesseln. F

10. Tag: Einmaliges Rio de Janeiro

Morgens Ankunft in Salvador; am Flughafen haben Sie genügend Zeit für Kaffee und um eine Kleinigkeit zu essen. Danach Flug nach Rio de Janeiro. Am Nachmittag erster Spaziergang im zentral gelegenen Stadtviertel Flamengo, das noch immer nur von wenigen Touristen besucht wird. Abends U-Bahnfahrt an die berühmte Copacabana. Übernachtung im Hotel in Rio.

Rio de Janeiro

Panorama von Rio de Janeiro

11. Tag: Stadtbesichtigung Rio mit Corcovado und Zuckerhut und Fahrt ins Orgelgebirge

Fahrt auf den Corcovado mit Aussicht auf „die schönste Stadt der Welt“ – Rio mit seinen Stränden und Bergen im Hintergrund. Danach genießen Sie einen frisch gepressten Fruchtsaft oder auch eine Caipirinha auf einem wunderschönen Deck mit Aussicht auf die Strände Leblon und Ipanema. Dann geht es entlang des Meers zum Zuckerhut, wo Sie wieder eine atemberaubende Aussicht und eine ganz andere Sicht auf die Stadt erwartet. Am Nachmittag Fahrt in das Orgelgebirge. Ankunft auf 1.200 m mitten im Atlantischen Regenwald. Zur Begrüßung gibt es eine Caipirinha oder einen frisch gepressten Fruchtsaft, und am Abend folgt ein typisches brasilianisches Abendessen. Übernachtung in einer Eco Lodge. F/A.

Die Eco Lodge „Itororó“: Eine einzigartige Biosphäre im Herzen des Atlantischen Regenwaldes: Die Eco Lodge liegt in der Nähe von Nova Friburgo, rund 140 km nördlich von Rio, auf 1.150 m Höhe in den Bergen der Serra do Mar, dort wo der Atlantische Regenwald (Mata Atlântica) noch immer in seiner ganzen Pracht erscheint. Genau jene Art tropisches Ökosystem lässt sich idealtypisch mit dem Bild des „Urwalds“ verbinden: riesige, mit Epiphyten bewachsene Bäume, üppig wucherndes Grün. Zwischen Quellen, Flüssen und Wasserfällen gelegen und eingerahmt von Bergen, Hügeln, Felswänden und weiten Ebenen. Es gibt zahlreiche Orchideenarten, vielfältige Palmen, unzählige Bromelien, Kakteen, Fuchsien, Helikonien, Strelizien, auch etliche Moose und viele andere exotische Pflanzen sowie bedrohte Tierarten, die hier zuhause sind.

12. Tag: Atlantischer Regenwald

Nach einem reichhaltigen Frühstück leichter Spaziergang (2,5 h) in den Atlantischen Regenwald: riesige, bewachsene Bäume und üppig wucherndes Grün. Zudem Besichtigung des Naturschutzprojektes für die Wiederherstellung des Atlantischen Regenwaldes, das seit ca. 20 Jahren existiert. Danach geht es in die Küche, und Sie haben die Möglichkeit gemeinsam ein typisches brasilianisches Essen zu kochen. Ein einmaliger Kochkurs! Nachmittags bleibt Zeit zum Entspannen, durch den Orchideengarten zu spazieren oder im Naturschwimmbad zu baden. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

13. Tag: Die Eco Lodge

Wanderung auf den Porcelet-Berg (+/–200 m, 6 km, ca. 4 h) mit Ausblick auf die ganze Bergregion. Nach dem Mittagessen steht der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung. Wer möchte, kann einige Runden mit dem 1962er Käfer der Eco Lodge drehen. Alternativ können Sie auf Erkundungstour ziehen. Alle Wege sind hier markiert, es steht eine Karte zur Verfügung. Vor dem Abendessen kann man noch schön vor der Feuerstelle auf dem Deck den Sonnenuntergang genießen, mit z. B. einem kühlen Bier von einer kleinen, lokalen Brauerei. Übernachtung wie am Vortag. F/L/A

14. Tag: Künstler Nego und Bundesstaatpark Tres Picos

Die heutige Wanderung (+/–800 m, ca. 5 h) führt durch eine wunderschönen Region. Der Bundesstaatpark Tres Picos ist einer schönsten Brasiliens und liegt ganz in der Nähe. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp bei dem weltberühmten Künstler Nego mit seinen charakteristischen Kunstwerken aus Lehm und Holz. Danach fahren Sie zum Startpunkt und wandern auf den Berg „Kopf des Drachens“. Die Aussicht ist atemberaubend! Von hier können Sie bis nach Rio sehen und über die ganze Berglandschaft rundum. Auf der Fahrt zurück zur Eco Lodge stoppen Sie zum Abendessen bei einer typischen Churrascaria, wo Sie das leckere brasilianische Churrasco geniessen. Übernachtung wie am Vortag. F/L

Ilha Grande Strand

Der Strand von Ilha Grande

15. Tag: Trauminsel Ilha Grande

Fahrt (ca. 4 h) Richtung Süden über die schöne Küstenstraße nach Angra dos Reis. Von dort aus mit der Fähre (ca. 20 Min.) auf die autofreie Insel Ilha Grande mit wunderschönen Stränden und viel unberührter Natur. Mehr als die Hälfte der Insel ist mit Bergregenwald bewachsen, und es gibt Brüllaffen, Papageien, Wasserschildkröten und eine seltene Delfinart. 3 Übernachtungen in einer Pousada. F

16. Tag: Ilha Grande

Inselwanderung (2 h): zuerst geht es mit dem Boot durch den Atlantischen Regenwald auf die andere Seite der Ilha Grande zu einem idyllischen Strand. Dann wandern Sie entlang der Küste der Insel. Rückkehr am späten Nachmittag. F

17. Tag: Entspannen auf Ilha Grande

Morgens, nach dem Frühstück, besichtigen Sie die Umgebung und das kleine Dorf, lernen ein wenig über die Geschichte der Ilha Grande und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. Strand erforschen, schnorcheln oder einfach nur ins Blaue schauen. Gerüche und Geräusche wahrnehmen, Bilder machen oder einfach faulenzen. Das Schlendern nach brasilianischer Art kann hier ideal geübt werden. Optional: Wandern, z.B. zum höchsten Berg der Insel, der Papageienspitze (959 m), Tauchen oder Bootsausflug (vor Ort organisier- und buchbar). F

18. Tag: Iguaçu

Morgens Fährfahrt (1,5 h) zurück ans Festland. Fahrt nach Rio zum Flughafen und Flug nach Iguaçu. Transfer auf die brasilianische Seite ins Hotel. F

19. Tag: Besuch der argentinischen Seite der Wasserfälle

Heute unternehmen Sie einen Abstecher nach Argentinien. Auf der argentinischen Seite können Sie die Wasserfälle und den Urwald aus allernächster Nähe betrachten. Die Aussicht bei den Abgründen ist hypnotisierend. Sie werden um eine beeindruckende Erfahrung reicher sein. Donnernde Wasserfälle, riesige Regenbögen und durchnässender Dunst, während in der Ferne Papageien und Falken über dem tiefen, grünen Urwald kreisen. Im Anschluss Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. F

20. Tag: Besuch der brasilianischen Seite der Wasserfälle und Rückflug

Bevor es nach Hause geht statten Sie den Wasserfällen einen zweiten Besuch ab. Die Fälle gehören zu den acht attraktivsten Wasserfällen der Welt. Die Wassermenge ist enorm und der Dampf, den die Fälle erzeugen, bedeckt die ganze Gegend. Dies führt dazu, dass der umgebende Wald feucht und üppig ist. Von den Fällen bringt Sie ein über tausend Meter langer Laufsteg zum Ganta do Diablo, dem Teufelsrachen. Im Anschluss Transfer zum Flughafen Iguaçu und Rückflug. F

Hinweis zum Besuch der Wasserfälle: Je nach Flugzeiten der Gruppe kann der Besuch der brasilianischen Seite auch auf den 18. Tag oder gemeinsam mit der argentinischen Seite auf den 19. Tag fallen.

21. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab Flughafen Salvador da Bahia / bis Flughafen Iguaçu
  • Inlandsflüge Salvador da Bahia – Rio de Janeiro und Rio de Janeiro – Iguaçu inkl. Tax
  • Alle Transfers im Privatfahrzeug; 2x im komfortablen, öffentlichen Fernreisebus (3. und 8. Tag)
  • Fähre Angra dos Reis – Ilha Grande und zurück
  • 3 Übernachtungen in 3- bis 4-Sterne-Hotels im DZ mit DU/WC, 9 Übernachtungen in landestypischen Pensionen im DZ mit DU/WC, 4 Übernachtungen auf der Eco-Lodge im DZ mit DU/WC, 2 Übernachtungen bei Einheimischen im Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad, 1 Übernachtung in komfortablen Schlafsesseln im Nachtbus mit Bord-WC
  • 4x Vollpension (Mittag als Lunchpaket), 5x Halbpension, 10x Frühstück
  • 10 geführte Wanderungen
  • Kleiner brasilianischer Kochkurs
  • Eintrittsgelder: Zuckerhut, Corcovado, Nationalpark Chapada Diamantina und Höhlen, argentinische und brasilianische Seite der Iguaçu-Wasserfälle
  • Zusätzlicher Guide im Patytal und im Orgelgebirge ab 8 Teilnehmern
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung (ein Reiseleiterwechsel an Tag 18)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug ab/an Deutschland (über uns buchbar)
  • Nicht genannte Mahlzeiten (ca. 15 EUR je Tag) und Getränke
  • Optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag(nicht möglich an Tag 5 + 6): 530 EUR
  • Flug nach Salvador da Bahia und zurück ab Iguaçu (ab 880 EUR inkl. Tax bei uns buchbar)

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Frühbucherrabatt von 70 EUR auf den Grundreisepreis bei Buchung bis 6 Monate vor Reiseantritt.
  • Sie können bei dieser Reise auch gern ein halbes Doppelzimmer buchen. Wir stellen Ihnen bei Buchung dann den EZ-Zuschlag abzüglich 100 EUR in Rechnung. Diesen erhalten Sie zurück, wenn sich bis Reisebeginn eine Gegenbuchung angemeldet hat. Falls es keine Gegenbuchung geben sollte, werden Sie im Einzelzimmer zum reduzierten EZ-Zuschlag untergebracht.
  • Der Reiseverlauf beinhaltet auch die beiden An- und Abreisetage. Die Flüge sind nicht im Reisepreis enthalten. Gerne machen wir Ihnen ein Flugangebot!
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen zu Tourismus- oder Besuchszwecken ist kein Visum erforderlich.
  • An den Grenzübergangsstellen bzw. auf den internationalen Flughäfen wird per Stempel im Reisepass die Aufenthaltsdauer festgelegt. Alle Reisenden müssen eine Ein- und Ausreisekarte ausfüllen, die normalerweise kurz vor Ankunft im Flugzeug oder Bus ausgeteilt wird. Die ausgefüllte und abgestempelte Einreisekarte muss bei der Ausreise wieder vorgelegt werden.
  • Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der noch mind. 6 Monate bei Einreise gültig sein muss. Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) nachweisen können.
  • Eine Anzahlung von 10 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge auf die Azoren ca. 44 EUR, nach Namibia ca. 137 EUR und in den Norden Finnlands ca. 32 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Gute Kondition für 11 Wanderungen nur mit Tagesgepäck (7x leicht: 1-4 h, 3x mittel: 5-6 h, 1x schwer: 7 h), ebenso Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für die Wanderungen in der Chapada Diamantina mit persönlichem Gepäck für zwei Nächte (4.-6. Tag, ca. 5 kg).
  • Die Unterkünfte bei Einheimischen sind ohne Elektrizität, einfach und sauber.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
27.01.2019 - 09.02.2019
1.645 EUR
14.04.2019 - 27.04.2019
1.645 EUR
02.06.2019 - 15.06.2019
1.645 EUR
13.10.2019 - 26.10.2019
1.645 EUR
10.11.2019 - 23.11.2019
1.645 EUR