Brasilien: Aktivreise Brasilien

Rio de Janeiro, Iguaçú-Wasserfälle, Amazonas, Salvador da Bahia

Brasilien   Aktivreisen, Privatreisen

Brasilien ist eines der großartigsten Länder Südamerikas und ein Paradies für alle, die ein Land und seine Natur auf aktive Art und Weise erleben und genießen möchten. Bei dieser Reise entdecken Sie Brasilien von seiner unbekannten und schönsten Seite, erleben Naturlandschaften, verschiedene Kulturräume und begegnen der Offenheit der Brasilianer. Erleben Sie die faszinierende Sicht auf Rio de Janeiro nach einer Wanderung zur berühmten Christus-Statue und erkunden Sie die Iguaçú-Wasserfälle mit dem Fahrrad. Neben Wanderungen in Urubici und einer Wildwasserkajak-Expedition bei Florianópolis stehen auch aktive Ausflüge im Amazonas auf dem Programm. Schließlich fahren Sie ins quirlige Salvador, wo Sie zum Abschluss noch an einem Capoeira-Kurs teilnehmen und exotische Drinks genießen können.

Hafeneinfahrt

Einfahrt in den Hafen

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Wanderung zum Zuckerhut & Corcovado
  • Fahrradtour zu den Iguaçú-Wasserfällen
  • Wildwasser-Kajakexpedition
  •  Canyon-Wanderung in Urubici
  • Regenwaldwanderung im Amazonas
  • Capoeira-Kurs in Salvador
  • Ganzjährig gut bereisbar!

Reiseverlauf Brasilien (16 Tage)

1. Tag: Ankunft in Rio de Janeiro

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Rio de Janeiro werden Sie bereits von Ihrer deutschsprechenden Reiseleitung erwartet. Sie fahren gemeinsam zu Ihrem Hotel an der Copacabana. Willkommen in der cidade maravilhosa („wunderbare Stadt“)!
Das Hotel „Atlantis Copacabana“*** liegt nahe den bekanntesten Vierteln von Rio de Janeiro, der Copacabana und Ipanema in Fußweite zum Strand am Arporador-Felsen. Dies ist der Haupttreffpunkt der Wellenreiter von Rio. Hervorzuheben ist die Dachterasse mit Pool und Sauna, welche einen unglaublichen Blick auf Rio bietet. In der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants. Auch die Metrostation und einige Bushaltestellen liegen in Fußweite. Die Gegend gehört nachts zu den belebtesten und sichersten von ganz Rio.
(mit dem Auto 40 min.)

2. Tag: Wanderung zum Zuckerhut

Nach dem Frühstück starten Sie zusammen mit Ihrem deutschsprachigen Guide Ihre heutige Tour zum Zuckerhut. Vom Felsplateau hat man eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt. Am Fuße des Zuckerhuts angekommen, werden Sie bis auf den Gipfel des Morro da Urca wandern – den kleineren Bruder-Berg des Zuckerhuts. Die Wanderung dauert ca. 1 Stunde und führt Sie auf eine Höhe von ca. 220 Metern. Auf dem Morro da Urca befindet sich auch die Mittelstation der bekannten Seilbahn, die Sie anschließend bis auf den Zuckerhut hinaufbringt. Vom Zuckerhut aus genießen Sie die traumhafte Aussicht über Rio, bevor es anschließend mit der Seilbahn zurück bis in die Talstation und anschließend weiter zum Hotel geht. Übernachtung wie am Vortag. F
(zu Fuß 1 Std.)

Wer noch mehr Abenteuer wünscht, hat die Möglichkeit, optional und gegen Aufpreis ein Abseilen am Morro da Urca hinzu zubuchen.

3. Tag: Wanderung zum Corcovado und zur Christusstatue

Nachdem Sie erstmal richtig ausgeschlafen und gefrühstückt haben, geht es zum Rios großen Highlight: den Corcovado mit seiner berühmten Christusstatue. Sie fahren gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung zum Parque Lage, von wo aus Sie Ihre ca. 2-stündige Wanderung zur Christusstatue starten. Bereits auf dem Weg und vor allem vom Gipfel des Corcovado-Bergs aus haben Sie eine atemberaubende Sicht auf Rio. Auf dem Rückweg zum Hotel legen Sie noch einen kurzen Stopp am Aussichtspunkt „Dona Marta“ ein. Dieser Ort gilt noch als Insider-Tipp, von dem aus man eine ganz besonders schöne Sicht auf Rio mit dem Zuckerhut im Hintergrund hat. Übernachtung wie zuvor. F
(zu Fuß 2 Std.)

4. Tag: Weiterreise nach Foz do Iguaçú und Fahrradtour

Heute fliegen Sie weiter nach Foz do Iguaçú. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung empfangen. Anschließend findet direkt eine Fahrradtour auf die brasilianische Seite der bekannten Iguaçú-Wasserfälle statt. Mit dem Fahrrad geht es über den „Poço Preto“ Pfad durch den Nationalpark bis Sie den Iguaçú-Fluss oberhalb der Fälle erreichen. Dort steigen Sie, abhängig von Wasserstand und Wetter, entweder in Kajaks oder ein motorbetriebenes Boot und fahren auf ruhigem Wasser flussabwärts Richtung Fälle. Wieder am Ufer angekommen, steigen Sie in einen Jeep, der Sie an die brasilianischen Fälle bringt.
Anschließend geht es zum Hotel „Wyndham Golden Foz Suites“**** in Foz do Iguaçu, Südbrasilien. Das Hotel befindet sich im Stadtzentrum von Foz do Iguaçu und verfügt über eine Trocken- und Dampfsauna sowie ein Fitnesscenter. F
(mit dem Boot 5 km; mit dem Fahrrad 9 km; mit dem Flugzeug 2 Std.)

5. Tag: Iguaçú-Wasserfälle in Argentinien

Der heutige Ausflug führt uns auf die argentinische Seite der Fälle. Auf der argentinischen Seit ist es möglich, auf verschiedenen Rundgängen ganz nahe an die Wasserfälle heranzukommen. Nach einem oberen Wanderweg unternehmen Sie einen unteren Rundweg, von wo aus Sie die atemberaubenden „Teufelsschlucht“ erreichen.
Optional und gegen Aufpreis können Sie bei Interesse eine Bootstour hinzubuchen, die Sie direkt und teilweise auch unter die Wasserfälle führt.
Anschließend werden Sie von Ihrer Reiseleitung zum Busbahnhof von Foz do Iguaçú gebracht und nehmen den bequemen Nachtbus nach Balneário Camboriú. Ankunft am nächsten Morgen. F
(zu Fuß 3 Std.; mit dem Bus 9 Std.)

av-brasilien-activ-wildwasser

Wildwasser-Kajak

6. Tag: Wildwasser-Kajakexpedition

Am Busbahnhof in Balneario Camboriú angekommen, werden Sie bereits von Ihrem deutschsprechenden Guide in Empfang genommen und fahren gemeinsam nach Santo Amaro da Imperatriz. Nach einer freundlichen Begrüßung werden Sie mit Helm und Schwimmweste ausgestattet und mit dem Kleinbus zum Fluss gefahren, wo das Kajak-Abenteuer beginnt. Jeder Teilnehmer hat in seinem Boot einen persönlichen lokalen Guide sitzen, der zunächst im ruhigen Wasser die Techniken und Kommandos erklärt. Je weiter Sie die Zivilisation hinter sich lassen, desto wilder wird auch das Wasser. Sie fahren vorbei an Bergen der Serra do Tabuleiro und durch eine unberührte Schlucht im Atlantischen Regenwald.
Anschließend geht es weiter mit dem Auto weiter in die Canyonlandschaft von Urubici. Dort sind Sie nächste zwei Nächte bei einer einheimischen Familie untergebracht, die für SIe schon ein reichhaltiges Abendessen bereithält.
Die Unterkunft bei der einheimischen Familie ist ein 1948 erbautes, sehr einfaches und für die Region typisches Holzhaus. Es hat insgesamt fünf Zimmer, in denen jeweils ein brasilianisches Ehebett steht (ca. 140 cm breit). Außerdem gibt es ein Gemeinschaftsbad und eine Küche. Wir versuchen auch bei der einheimischen Familie – wenn gewünscht – auf eine Einzelzimmer-Belegung zu achten. Bei größeren Gruppen kann dies jedoch nicht garantiert werden. F/M/A
(mit dem Boot 2 Std.; mit dem Auto 3,5 Std.)

7. Tag: Canyon-Wanderung

Wer heute schon früh auf den Beinen ist, kann gemeinsam mit dem Gastvater Ademir die Kühe melken. Anschließend schmeckt der Kaffee mit selbst gemolkener Milch besonders lecker! Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf eine Wanderung, die Sie bis auf ca. 1.800 Höhenmeter führt.
Dort befinden Sie sich in einer anderen Klimazone und es kann deutlich kälter sein als in den Küstenregionen. Die Araukarien, eine Nadelbaumart, die die letzte Eiszeit überlebt hat, sind typisch für die Region. Oben auf dem Kamm des Canyons haben Sie eine wunderschöne Sicht ins Tal. Das Mittagessen findet während der Wanderung als Picknick statt. Anschließend geht es vorbei an Flüssen und Farnen wieder zurück zum Haus der einheimischen Familie. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A
(zu Fuß 3 Std.)

8. Tag: Weiterreise nach Florianópolis

Nach dem Frühstück fahren Sie gemeinsam mit Ihrem Guide nach Florianópolis. In den kommenden zwei Tage übernachten Sie in einer charmanten Pousada im Süden der Insel. Hier genießen Sie die besondere Lage direkt am fast menschenleeren Strand von Armação. Übernachtung in der „Pousada Pé na Areia“ in Florianopolis. F
(mit dem Bus oder Auto ca 3 Std.)

9. Tag: Wanderung zur Lagoinha do Leste

Nach dem Frühstück starten Sie mit Ihrem Guide zu einer spannenden Wanderung zur Lagoinha do Leste. Die etwa 6-stündige Wanderung führt durch den Atlantischen Regenwald und entlang der felsigen Steilküste zu einem wunderschönen Strand, der nur zu Fuß über die Wanderwege erreichbar ist. Dort angekommen, können Sie mit Blick aufs Meer das leckere Picknick genießen.
Abends lernen Sie eine brasilianische Spezialität kennen: das Churrasco. Dieses typische Grillfest gehört zu den Aktivitäten, die man in Brasilien unbedingt einmal erlebt haben sollte. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A
(zu Fuß 6 Std.)

10. Tag: Weiterreise nach Manaus

Nach dem Frühstück in der Pousada werden Sie von Ihrem Guide zum Flughafen von Florianópolis gebracht, von wo aus Sie weiter nach Manaus fliegen (Inlandsflug nicht im Reisepreis inbegriffen). Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht.
Komfort, Wohlfühlambiente, Stil und Klasse erwarten Sie im Hotel „Saint Paul“. Die 70 Zimmer sind mit Internet, Kabel-TV und Minibar ausgestattet. Außerdem gibt es überdachte Parkmöglichkeiten, ein Fitnesscenter, einen Pool, eine Sauna und ein Restaurant mit den leckersten Gerichten der lokalen Küche sowie frischen Säften und weiteren Drinks. In Hotelnähe befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie etwa der Largo de São Sebastião oder das Teatro Amazonas. F
(mit dem Flugzeug 8 Std.)

av-brasilien-activ-baeume

Tropische Bäume

11. Tag: Fahrt zur Urwaldlodge und Regenwaldwanderung

Nach dem Frühstück holt Sie Ihr englischsprechender Fahrer in Manaus ab. Nach der zwanzigminütigen Autofahrt zum Flusshafen Ceasa steigen Sie auf das Schnellboot um und fahren zum Dorf Careiro da Varzea. Auf dem Weg lässt sich beobachten, wie die beiden Flüssen Rio Negro und Solimoes aufeinander treffen (Encontro das Águas). In Careiro da Varzea geht die Reise weiter per Kleinbus. Anschließend wechseln Sie wieder ins Boot und fahren mit einem motorbetriebenen Kanu durch das Mamori-Fluss- und Seengebiet, wo Sie nicht nur kleine Dörfer und ruhige Buchten passieren werden, sondern vielleicht auch schon einheimischen Tieren wie Affen, Faultieren und Kaimanen begegnen.
In der „Turtle Lodge“ angekommen, geht es nach dem Mittagessen zu einer Wanderung durch den Regenwald. Der lokale, deutschsprechende Guide, der Sie bei den Ausflügen in der Lodge begleiten wird, wird Ihnen viel über die Flora und Fauna der Umgebung erzählen und Ihnen zeigen, wie man im Urwald überlebt. Diese Überlebenstechniken beinhalten beispielsweise das Finden von Trinkwasser und Essbarem und das Erklimmen eines Baumes.
Die erst im Dezember 2010 eingeweihte „Turtle Lodge“*** befindet sich in Careiro, in der Region des Mamori-Flusses am Ufer des Turtle Lake, ca. 80 km südöstlich von Manaus entfernt und ist besonders für Gäste, die den ursprünglichen Amazonas kennenlernen möchten, zu empfehlen. Hier erleben Sie die Menschen und das Leben am Amazonas noch hautnah. Das Konzept der Lodge ist besonders auf nachhaltigen Tourismus ausgelegt.
Nach dem Abendessen begeben Sie sich in die Boote, um mit Hilfe von Taschenlampen Kaimane zu finden. Die leuchtenden Augen und die Geräusche der nachtaktiven Tiere ergeben dabei eine ganz besondere Atmosphäre. F/M/A
(mit dem Boot 1 Std.; mit dem Auto 3 Std.)

12. Tag: Kajakexpedition und Piranha-Angeln

Heute starten Sie den Tag mit einer Kajakexpedition durch die vielen Flüsse und Igapós (überschwemmte Waldflächen) der Umgebung. Die Expedition wird dem jeweiligen Wasserstand angepasst. In den Monaten Oktober-Dezember ist der Wasserstand in der Regel niedrig. Dabei können wir die schöne Vegetation des Regenwaldes vom Wasser aus betrachten und entdecken mit etwas Glück auch einige der dort heimischen Tiere. Das Mittagessen findet während des Ausflugs als Picknick statt.
Am Nachmittag können Sie sich im Piranha-Angeln versuchen. Die geangelten Fische tragen zu unserem Abendessen bei, das über dem Lagerfeuer in freier Natur zubereitet wird. Anschließend kehren Sie in die Lodge zurück. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

13. Tag: Sonnenaufgang mit dem Kajak und Rückkehr nach Manaus

Bereits früh morgens begeben Sie sich heute auf eine Kajaktour, um im Sonnenaufgang das Erwachen des Regenwaldes mitzuerleben. Nach dem Mittagessen in der Lodge beginnt die Rückfahrt nach Manaus, wo Sie voraussichtlich am späten Nachmittag ankommen.
Für den Rückweg nach Manaus kann optional und gegen Aufpreis ein Hoch- und Abseilen an einem Urwald-Baumriesen hinzugebucht werden. Mit einer speziellen, geprüften Seiltechnik seilen Sie sich an einem der Baumriesen hinauf. Im Wipfel angekommen, können Sie einen einzigartigen Blick auf das Zusammentreffen der Flüsse Rio Negro und Rio Solimões genießen.
Übernachtung im bereits bekannten Hotel „Saint Paul“***. F
(mit dem Boot 1 Std.; mit dem Bus oder Auto 3 Std.)

14. Tag: Weiterreise nach Salvador

Nach dem Frühstück im Hotel in Manaus erfolgt der Transfer zum Flughafen, von dort aus fliegen Sie in die Hauptstadt Bahias, Salvador (Inlandsflug nicht im Reisepreis enthalten). Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Guide in Empfang genommen und zu Ihrer Pousada in der historischen Altstadt gebracht. Die Pousada „Barroco na Bahia“ liegt im berühmten historischen Altstadtzentrum Salvadors, nur 4 Gehminuten vom Pelourinho. F
(mit dem Flugzeug 6 Std.)

15. Tag: Salvador – City Tour und Besuch einer Capoeira-Schule

Auf dem heutigen Ausflug lernen Sie Salvador aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln kennen. Sie werden am frühen Vormittag vom Ihrem Guide abgeholt und fahren zunächst zum Stadtteil Ribeira. Auf dem Weg dorthin kommen Sie an der Kirche Nosso Senhor do Bonfim vorbei, die dem Stadtheiligen gewidmet ist. Anschließend kommen Sie am Hafen vorbei, wo Sie einige gut erhaltene Herrenhäuser bewundern können. Unser Ziel ist, das Kinder-Sozialprojekt ABEAC. In dieser Einrichtung erhalten Kinder, die meist aus dem Hütten- und Pfahlbauviertel in der Nähe stammen, Hausaufgabenbetreuung und Sportunterricht. Sie können mit den Angestellten und den Kindern reden und einen guten Einblick in ihr Leben und das Projekt bekommen.
Auf dem Weg zurück in die Stadt geht es ab dem Mercado Modelo zu Fuß weiter. Dort können Sie den Kunsthandwerksmarkt besichtigen und anschließend mit dem bekannten Aufzug „Elevador Lacerda“ in die Oberstadt fahren. Im Altstadtviertel Pelourinho entdecken Sie das Kloster São Francisco, das zu den schönsten Kirchen Brasiliens gehört. Ein weiteres Highlight ist der Besuch der Capoeira-Schule Filhos do Mestre Bimba, die sich mitten im Pelourinho befindet. Etwa eine Stunde lang können Sie hier die Grundschritte der Capoeira lernen und an einer Capoeira-Runde teilnehmen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F
(zu Fuß 2 Std.)

16. Tag: Abreise oder optionale Verlängerung

Nach dem Frühstück in der Pousada werden Sie von einem englischsprachigen Fahrer zum Flughafen von Salvador gebracht. Nun nehmen Sie schon Abschied von Salvador und Brasilien, oder verlängern Ihren Aufenthalt z.B. an einem der Traumstrände Bahias in Boipeba, Praia do Forte oder Morro de São Paulo. Wir hoffen, Sie bald wieder in diesem einzigartigen Land willkommen heißen zu dürfen! F

F = Frühstück / M = Miitagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab Rio de Janeiro / bis Salvador
  • Überlandfahrten im privaten Kleinbus
  • Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse und Pousadas
  • Verpflegung laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder für die im Programm vorgesehenen Nationalparks und Besichtigungen
  • Lokale, deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung bei den Ausflügen wie im Programm beschrieben
  • Alle im Programm angegebenen Aktivitäten und Ausflüge inkl. Ausrüstung, bei der Kanutour zusätzlicher lokaler Guide
  • Busticket im Nachtbus nach Foz do Iguaçú
  • Squeezy Leichtgewichtsrucksack vom Ausrüster Tatonka
  • Umfassende Broschüre Reise- und Mitnahmeempfehlungen sowie Brasilien-Reiseführer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale sowie Inlandsflüge
  • Optionale Aktivitäten
  • Persönliches; Trinkgelder

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 685 EUR
  • Rail & Fly: 73 EUR
  • Verlängerung Autofreies Inselparadies Boipeba 4 Tage / 3 Nächte ab: 370 EUR
  • Verlängerung Autofreies Inselparadies Morro de São Paulo 4 Tage / 3 Nächte ab: 230 EUR
  • Verlängerung Praia do Forte – Ökotourismus am Strand 4 Tage / 3 Nächte ab: 170 EUR
  • Zu den Langstrecken- und Inlandsflügen machen wir Ihnen gerne auf Anfrage ein individuelles Angebot.

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers übernimmt der Veranstalter den halben Einzelzimmerzuschlag, wenn bis zur Abreise kein(e) Zimmerpartner(in) zur Verfügung steht.
  • Sollten sich für einen Termin nur 2-3 Personen finden wird die Reise mit einem Aufschlag von 300 EUR pro Person erneut angeboten.
  • Diese Reise kann auch zum Wunschtermin ab 2 Personen zu einem Aufpreis von 250 EUR p.P.  durchgeführt werden.
  • Visum/Pass: keine Visumpflicht; Reisepass muss mind. 6 Monate gültig sein.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Kuba ca. 135 EUR und nach Santiago de Chile ca. 196 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Generell: Mittlere Anforderungen. Das Reiseziel ist ganzjährig gut bereisbar.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
05.06.2017 - 20.06.2017
2.350 EUR
11.08.2017 - 26.08.2017
2.350 EUR
22.09.2017 - 07.10.2017
2.350 EUR