Uganda, Ruanda: Nashörner – Schimpansen – Berggorillas

Besuch bei Waldpygmäen und optionales Gorillatrekking in Uganda und Ruanda

Uganda, Ruanda   Naturreisen, Rundreisen, Safaris

„Die Perle Afrikas“ – so beschrieb Winston Churchill 1907 Uganda. Man kann ihm durchaus recht geben: Uganda hat mit den Graslandschaften im Queen Elizabeth Nationalpark, den rauschenden Wasserfällen im Murchison Falls Nationalpark, verschiedensten Primatenarten und seiner satt grünen Landschaft eine ganze Perlenkette an Naturschönheit zu bieten. Das kleine Nachbarland Ruanda ist mit der Bergkette der Virunga-Vulkane nicht weniger beeindruckend. Während dieser Reise haben Sie die einmalige Gelegenheit die nur in dieser Region lebenden Goldmeerkatzen, Berggorillas und Schimpansen in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch die Begegnung mit den im Einklang mit dem Regenwald lebenden Volk der Batwa-Pygmäen. Sie sind mit kompetenter, deutschsprachiger Reiseleitung in einer kleinen Gruppe von maximal 7 Personen in einem Safarifahrzeug unterwegs: Jeder sitzt am Fenster und es gibt eine Dachluke!

Schimpanse

Schimpanse im Kibale NP

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Regenwaldwanderung zu Gorillas, Schimpansen und Goldmeerkatzen
  • Safaris im Boot und Geländewagen im Murchison Falls- und Queen-Elizabeth-Nationalpark
  • Geführte Wanderung im Bigodi Wetland Sanctuary – einem seit 1992 bestehenden Ökotourismus-Projekt
  • Kontraste zwischen Savanne, üppigen Regenwäldern und dem von Vulkanen umsäumten Kivu-See
  • Besuch bei den im Regenwald lebenden Batwa-Pygmäen

Reiseverlauf Uganda, Ruanda (14 Tage)

Murchison Falls

1. Tag: Flug nach Uganda

Morgens Flug von Ihrem Wunschflughafen über Brüssel nach Entebbe. Dort werden Sie vom Flughafen abgeholt und fahren zu Ihrer gemütlichen Unterkunft, dem „Lake Victoria View Guesthouse“***.
Das Guesthouse befindet sich etwa 1,2 km vom State House, 1,8 km vom Einkaufszentrum Victoria Mall und 2,2 km vom Botanischen Garten Entebbe entfernt. Auf der Terrasse können Sie die schöne Abendstimmung genießen. Das Frühstück wird jeden Morgen serviert und umfasst englische/irische und vegetarische Optionen. Das Restaurant ist auf afrikanische Küche spezialisiert.

2. Tag: Breitmaulnashörner im Ziwa Rhino Sanctuary

Fahrt ins Ziwa Rhino Sanctuary. Das vor etwa 10 Jahren eröffnete Schutzgebiet widmet sich der Nachzucht und Auswilderung der seit Mitte der 80er Jahre in Uganda in freier Wildbahn ausgestorbenen Breitmaulnashörner. Es ist sehr beeindruckend, die Kolosse und ihren Nachwuchs aus nächster Nähe zu beobachten. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft, das „Masindi Hotel“***. F/A
Das Hotel bietet Ihnen einen schönen, idyllischen Garten und eine Bar, an der Sie von einer Auswahl an erfrischenden Getränken wählen können. Jeden Morgen wird Ihnen ein kontinentales, englisches oder ein irisches Frühstück angeboten. Die Zimmer sind sehr sauber und das Personal ist sehr freundlich und äußerst hilfsbereit.

3. Tag: Schimpansen und Murchison Falls

Zeitig am Morgen begeben Sie sich auf Schimpansenwanderung im Budongo Forest Reserve – einem der wenigen erhaltenen Regenwaldgebiete in Ostafrika. Anschließend setzen Sie Ihre Reise zum Murchison Falls Nationalpark fort. An der Oberkante der Fälle erwartet Sie ein grandioser Ausblick über die Wasserfälle, denen der Park seinen Namen verdankt. Millionen Liter Wasser rasen mit ohrenbetäubendem Getöse durch eine 7 Meter breite Felslücke und bilden 42 Meter tiefer wahre Schaumteppiche.
Eine leichte, von einem Wildhüter geführte Wanderung führt Sie auf einem Pfad zur Unterseite der Fälle. Dort werden Sie von einem Boot abgeholt und fahren über den Victoria-Nil zu Ihrer direkt am Flussufer gelegenen Unterkunft. Während der Bootsfahrt beobachten Sie zahlreiche Gruppen von Flusspferden, Krokodile, Wasserböcke und sicherlich auch Büffel. Übernachtung in der „Murchison River Lodge“***. F/A
Die „Murchison River Lodge“ befindet sich direkt am Nil und gilt als umweltfreundliche Öko-Lodge. Jeglicher Strom wird durch Solarenergie gewonnen und das Wasser auch durch die Sonne erhitzt. Das Personal ist sehr freundlich und das Essen sehr gut. Die Zelte sind mit guten Betten ausgestattet und bieten Ihnen jede Menge Komfort. Der Außenpool ermöglicht Ihnen eine angenehme Erfrischung.

4. Tag: Safari im Murchison Falls Nationalpark

Morgens setzen Sie mit einer Fähre über den Nil zum Nordsektor des Nationalparks über. Dort unternehmen Sie eine ausgedehnte ganztägige Safari durch die wunderschöne Savannenlandschaft. Im Park sind Rothschild-Giraffen, Kuhantilopen, große Herden von Elefanten, Büffel und das Wappentier Ugandas – die Antilopenart Uganda Kob – zu Hause. Mit etwas Glück können Sie sogar Löwen beobachten. Auch die Vogelwelt hat viel zu bieten: Neben Reihern, afrikanischen Fischadlern, Rohrweihen und verschiedenen Falkenarten lebt hier auch der selten zu sehende und vom Aussterben bedrohte Schuhschnabelstorch. Übernachtung wieder in der „Murchison River Lodge“. F/A

5. Tag: Fahrt nach Fort Portal

Die heutige Fahrt nimmt den ganzen Tag in Anspruch. Sie genießen die wunderschöne ugandische Landschaft mit unzähligen Dörfern. Am späten Nachmittag erreichen Sie Fort Portal zu Füßen des mystischen Ruwenzori-Gebirges. In der Sprache der Einheimischen bedeutet Ruwenzori „Mondberge“. Bei klarer Sicht können Sie vom Garten Ihrer Unterkunft die Spitze der Berge sehen. Übernachtung in der „Isunga Lodge“***. F
Die „Isunga Lodge“ begrüßt Sie mit einem märchenhaften Blick auf das Umland direkt am Hang. Bei klarer Sicht blicken Sie sogar bis zu den majestätischen Spitzen der Ruwenzori-Berge. Sie kommen in vielen einzelnen Häuschen mit Doppelzimmer unter und genießen vollkommene Privatsphäre. Am Morgen erwartet Sie ein leckeres Frühstück mit vielen verschiedenen Eiergerichten.

6. Tag: Bigodi Wetland Sanctuary – Queen Elizabeth Nationalpark

Vormittags unternehmen Sie eine von Einheimischen geführte Wanderung durch das Sumpfgebiet Bigodi Wetland Sanctuary. Das seit 1992 bestehende Ökotourismus-Projekt bietet erstklassige Beobachtungschancen für diverse Feuchtnasen-Primaten: Schwarzweiße und rote Colobus-Affen (Mantelaffen), Mangaben, Rotschwanz- und Vollbartmeerkatzen, Paviane u.v.m.. Nach dem Besuch setzen Sie Ihre Reise zum Queen Elizabeth Nationalpark fort. Von Ihrer mit viel Liebe zum Detail gestalteten Safari-Unterkunft mit privaten Outdoor-Duschen genießen Sie einen grandiosen Ausblick auf die wogende Grassavanne und den Lake George. Abendessen und Übernachtung in der „Marafiki Safari Lodge“****. F/A
Die „Marafiki Safari Lodge“ erwartet Sie mit äußerst komfortablen Zimmern/Zelten zum Wohlfühlen. Ein besonderes extra sind die Außenduschen der Zimmer in dieser Lodge, sodass Sie sich unterm Sternenhimmel Zeit für eine kleine Erfrischung nehmen können. Im Restaurant wird Ihnen ein sehr gutes Essen serviert.

Schuhschnabel

7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark

Als erstes kreuzen Sie heute den Äquator. Obligatorisches Foto-Shooting, dann geht’s zur Erkundung des Queen Elizabeth Nationalparks. Am Vormittag steht eine besondere Safari auf dem Programm: Von einem Zoologen begleitet begeben Sie sich auf die Suche nach den wenigen im Park lebenden Löwen. Während der Safari erfahren Sie viele Details über die Löwengruppen und auch Wissenswertes über das zum Teil schwierige Zusammenleben zwischen Menschen und Raubtieren.
Am Nachmittag erwartet Sie eine fantastische Bootstour auf dem Kazinga-Kanal. Große Herden von Flusspferden teilen sich den Lebensraum im und am Fluss mit diversen Wasservögeln, Elefanten, Büffeln und Krokodilen. Auf dem Rückweg zu Ihrer Unterkunft halten Sie bei einer Safari ein letztes Mal nach den Tieren im Nationalpark Ausschau. Übernachtung wie am Vortag. F/A

8. Tag: Zum Bwindi Impenetrable Forest

Auf abwechslungsreicher Fahrt geht Ihre Reise heute zunächst durch den Queen Elizabeth Nationalpark und weiter über Berg und Tal durch kleine Dörfer mit bunten Märkten. Wenn das am Wegesrand zum Kauf angebotene Obst Sie lockt, halten Sie an und kaufen ein. Zum Sonnenuntergang erreichen Sie Ihre herrliche Panorama-Lodge am idyllischen Lake Mutanda. Es ist die perfekte Ausgangslage für den Bwindi Impenetrable oder den Mgahinga Gorilla Nationalpark. Sie sind die Heimat von etwa 400 Berggorillas und damit rund der Hälfte aller frei lebenden Exemplare. Während Ihre Betten schon gemacht sind und Sie auf der Terrasse komfortabel den Abend einläuten, bereitet die Gorillagruppe, die Sie am nächsten Morgen besuchen werden, im Dickicht des Bergregenwaldes gerade ihre Schlafnester für die Nacht vor. Übernachtung im „Mutanda Lake Resort“****. F/A
Genießen Sie im „Mutanda Lake Resort“ die familiäre Atmosphäre, die diese Unterkunft umgibt. Lassen Sie sich von der atemberaubenden Aussicht über See und Landschaft bestaunen und genießen Sie die Ruhe an diesen Ort. Halten Sie inne und lauschen Sie der unberührten Natur und all ihren Bewohnern. Ein magischer Ort, an dem Sie sich sehr wohl fühlen werden.

Gorilla nah

9. Tag: Wanderung zu den Berggorillas

Heute steht die lange erwartete Wanderung zu den Berggorillas auf dem Programm (optional). Am Eingang des Nationalparks erhalten Sie eine Einweisung über den bevorstehenden Besuch bei „Ihrer“ Gorillagruppe. Die speziell ausgebildeten Ranger des Parks haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit den Tieren, kennen ihre Gewohnheiten und sind in der Lage, sich mit ihnen zu verständigen. Je nachdem, wo sich die Gorillas gerade aufhalten, kann die Wanderung dorthin unterschiedlich lange dauern und mithin auch recht anstrengend werden.
Der Pfad kann steil, rutschig und dicht bewachsen sein. Die Möglichkeit, unseren nächsten Verwandten in ihrem Lebensraum zu begegnen, entschädigt aber allemal für diese Mühen. Bitte engagieren Sie einen der vor Ort wartenden Helfer, der Ihren Tagesrucksack trägt, Sie an schwierigeren Wegpassagen unterstützt und auf den empfohlenen Lohn von 15 USD angewiesen ist. Der Rest des Tages ist frei, um die einmaligen Erlebnisse des Tages Revue passieren zu lassen. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

10. Tag: Bootsfahrt auf dem Mutanda-See

Entspannung ist heute das Motto! Ausgedehntes Frühstück auf der Terrasse – in der Ferne sehen Sie die öfter in geheimnisvollen Nebel gehüllten Virunga-Vulkane. Sie sind der Lebensraum der ruandischen Berggorillas. Sie machen einen Spaziergang zur Beobachtung der interessanten Vogelwelt am See. Außerdem haben Sie Zeit für ein Buch oder um einfach nur dazusitzen und das herrliche Panorama zu genießen. Sie beschließen diesen relaxten Urlaubstag mit einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem schönen Mutanda-See. Dazu gehört natürlich auch ein stilvoller Sundowner! Abendessen und Übernachtung erneut im „Mutanda Lake Resort“****. F/A

11. Tag: Begegnung mit den Batwa

Ein außergewöhnlicher Ausflug: Sie besuchen die einheimischen Batwa (in ihrer Sprache die „Waldmenschen“). Das traditionelle Alltagsleben verläuft in vollständiger Harmonie mit dem sie umgebenden Regenwald. Sie lernen nicht nur die traditionelle Lebensweise der Batwa kennen, sondern erhalten vor allem authentische Einblicke in ihre heutige, zum Teil schwierige Lebenssituation. Danach Fahrt über die Grenze nach Musanze in Ruanda. Übernachtung im Hotel „La Palme“***. F
Im Hotel „La Palme“ werden Sie sehr herzlich empfangen und direkt von hilfsbereiten Mitarbeitern betreut. Im Restaurant wartet, neben schmackhaftem Essen, eine große Bierauswahl auf Sie. In diesem Hotel kommen Sie in sauberen und gepflegten Zimmern unter. Die Zimmer bieten Ihnen ein großes Bad und reichlich Komfort. Abends erwartet Sie ein Buffet zum Abendessen.

12. Tag: Goldmeerkatzen oder Gorillas

Die Qual der Wahl: Entweder unternehmen Sie heute im Parc National des Volcans ein zweites Gorillatrekking vor herrlicher Vulkanlandschaft (optional) oder Sie nehmen an einer Wanderung zur Beobachtung der scheuen Goldmeerkatzen teil (optional). Die Goldmeerkatzen sind eine im Gebiet der Virunga-Vulkane endemische Primatenart, die aufgrund des beschränkten Lebensraums zu den stark gefährdeten Tierarten der Erde zählen. Am Nachmittag erreichen Sie nach einer kurzen Fahrt den Kivu-See, der als einer der schönsten Seen im zentralafrikanischen Grabenbruch gilt. Ihre Unterkunft, das „Paradis Malahide“***, liegt wahrhaft paradiesisch direkt am See. F
Das Hotel befindet sich in Gisenyi und bietet Ihnen eine herrliche Sonnenterrasse mit schönem Ausblick zum Sonne-Tanken und Entspannen. Diese Lodge befindet sich auf einer wunderschönen Anlage mit direktem Zugang zum Strand und einem großen Garten. Die Gemeinschaftslounge eignet sich perfekt für das Schließen neuer Kontakte und für gemeinsame Abende bei einem kühlen Getränk.

13. Tag: Kigali

Auf der Fahrt in Richtung Kigali sehen Sie die typische Hügellandschaft Ruandas. In der Hauptstadt Kigali besuchen Sie die Genozid-Gedenkstätte, eine wichtige Einrichtung zur Aufarbeitung des dunkelsten Kapitels der ruandischen Geschichte. Frühes Abendessen, dann heißt es Abschied nehmen von Afrika. Flughafentransfer und Rückflug. F/A

14. Tag: Wieder daheim

Nach dem Umstieg in Brüssel Landung an Ihrem Heimatflughafen.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

uganda-verlaengerungen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Brussels Airlines ab Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover oder München über Brüssel nach Entebbe und zurück ab Kigali über Brüssel
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 408 EUR p.P.)
  • 12 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 9x Abendessen
  • Durchgehende, landeskundige, deutschsprachige Reiseleitung vom 2.-13. Tag
  • Schimpansen-Wanderung in Begleitung eines englischsprachigen Rangers
  • Primaten-Wanderung in Bigodi mit englischsprachigem Ranger
  • 2 Bootsfahrten auf dem Victoria-Nil im Murchison Falls NP und dem Kazinga-Kanal im Queen Elizabeth NP
  • Sundowner-Bootsfahrt auf dem Mutanda-See
  • Besuch bei den Batwa-Pygmäen
  • Alle Fahrten im komfortablen, geländegängigen Landcruiser mit Hubdach und Fensterplatz
  • Alle Nationalparkeintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Uganda/Ruanda pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühr Uganda (50 USD, vor Reiseantritt im Internet zu beantragen, s. Länderhinweise); Visum Ruanda 30 USD
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.18

Zusatzleistungen

  • Gorilla-Permit in Uganda: 600 USD
  • Gorilla-Permit in Ruanda: 1.500 USD
  • Goldmeerkatzen-Permit: 100 USD
  • Einzelzimmerzuschlag: 449 EUR
  • Rail & Fly (ICE-Zubringer 2. Klasse Hin- und Rückfahrt) p.P.: 79 EUR
  • Diese Tour als Privatreise zum Wunschtermin p. P. im Doppelzimmer bei 4-5 Personen ab: 4.499 EUR
  • Privatreise p.P. im Doppelzimmer bei 2-3 Personen: 5.599 EUR
  • Evtl. Saisonzuschläge für Privatreisen je nach Abreisetermin.

Hinweise

  • Preise ab 01.01.20 unter Vorbehalt.
  • Die verfügbaren Plätze für die Gorillawanderung sind streng limitiert und oft lange im Voraus ausgebucht. Wir empfehlen daher eine sehr frühzeitige Buchung. Bitte geben Sie uns bei der Buchung Bescheid, welche Permits Sie bestellen möchten. Die Kosten hierfür werden Ihnen zum tagesaktuellen Wechselkurs zzgl. zur Anzahlung für die Rundreise in Rechnung gestellt.
  • Einmal gebuchte Permits für die Gorilla- und Goldmeerkatzenwanderung können nicht storniert oder zurückgegeben werden. Im Falle einer Stornierung müssen wir diese Kosten zuzüglich zu den in den AGB angegebenen Stornokosten in Rechnung stellen.
  • Teilnehmer an der Gorillawanderung dürfen nicht an infektiösen Krankheiten leiden, um die Gorillas nicht zu gefährden.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Gorillas, Schimpansen und Goldmeerkatzen beobachtet werden können ist hoch – wir können dies aber nicht garantieren. Ihr deutschsprachiger Reiseleiter kann Sie bei diesen Aktivitäten nicht begleiten, Sie sind hier mit englischsprachigen Naturführern unterwegs.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Brussels Airlines nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Falls Sie sich für eine Seychellen-Verlängerung entscheiden, organisieren wir Ihre Flüge mit Ethiopian Airlines von Frankfurt über Addis Abeba nach Entebbe. Da es sich bei diesem Flug um einen Nachtflug handelt, beginnt die Reise bereits am Vorabend des ausgeschriebenen Termins.
  • Andere Fluggesellschaften auf Wunsch möglich (Aufpreis).
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Gelbfieberimpfung zwingend erforderlich!
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)