Südafrika: Fahrradreise Kapstadt – Port Elizabeth

Garden Route, Addo Elephant Park, Kap der Guten Hoffnung

Südafrika   Aktivreisen, Naturreisen, Radreisen, Rundreisen

Südafrika: Eine Welt in einem Land mit unglaublichem Reichtum an landschaftlichen Schönheiten, eine Vielfalt unterschiedlicher Kulturen, Traumstrände am Indischen und Atlantischen Ozean und die einzigartige Tierwelt. Per Rad und Kleinbus erschließen wir uns dieses traumhafte Land mit seinen weltbekannten Sehenswürdigkeiten, begegnen den freundlichen Einheimischen unterwegs und besuchen die schönsten Plätze dieser Region.

Wir übernachten in 8 verschiedenen landestypischen Chalets und Hotels. Viele liegen in traumhafter Umgebung, z. B. im Herzen eines Weinanbaugebietes oder mitten im Nationalpark.

Unsere geführten Radtouren führen über kleine Teerstraßen, teils auch über Schotterstrecken. In den Nationalparks befahren wir zum Teil auch unbefestigte Wege. Ein Kleinbus für max. 13 Personen begleitet uns während der gesamten Reise und bietet die Möglichkeit zwischendurch umzusteigen.

Pelikan

Pelikan

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Kapstadt, Tafelberg und Garden Route
  • 2 Übernachtungen im Addo-Elephant-Nationalpark
  • Abwechslungsreiche Landschaften am Kap der Guten Hoffnung
  • Die trockene Halbwüste „Kleine Karoo
  • Keine Malaria-Prophylaxe notwendig!

Reiseverlauf Südafrika (18 Tage)

1. Tag: Auf in den Süden

Abflug in Richtung Kapstadt.

2. Tag: Willkommen in Südafrika

Ankunft in Kapstadt und kurzer Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit und Wetterlage können wir heute schon mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren (fakultativ) um den grandiosen Ausblick zu genießen. 3 Übernachtungen im „President Hotel“, 5 km von Zentral-Kapstadt entfernt und wenige Minuten von den berühmten Stränden. Ausstattung: Klimaanlage, Bar, Restaurant, Fitnessraum, Sat-TV, WLAN im Zimmer, Pool.

3. Tag: Kap der Guten Hoffnung

Wir fahren per Bus und mit dem Rad zum Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Rückweg statten wir der Pinguinkolonie am Boulders Beach in Simonstown einen Besuch ab. F
(Radstrecke ca. 15 km; Bustransfer ca. 180 km)

4. Tag: Kapstadt und Tafelberg

Vormittags Stadtrundgang, wo wir nicht nur viel Interessantes über die sogenannte „Mutterstadt“ und die Provinz Westkap erfahren werden, sondern auch die Gelegenheit bekommen, im Malaienviertel Bo Kaap Gewürze einzukaufen, über den Greenmarket Square zu schlendern oder die berühmte St. Georges Cathedral von innen zu besichtigen. Am Nachmittag besteht die fakultative Möglichkeit auf dem Tafelberg zu wandern. F

5. Tag: !Khwa Ttu – Wildfarm

Nach einem kurzen Transfer vor die Tore der Stadt radeln wir ca. 10 km auf einem Radweg die Küste entlang nach Blouberg Beach. Von dort bringt uns der Bus weiter nach !Khwa ttu, wo wir bei einem Spaziergang viel über die Kultur der Buschmänner erfahren. Transfer nach Saldanha Bay. 2 Übernachtungen im Hotel „Protea Saldanha“. Das Hotel befindet sich in einer herrlichen Lage am Wasser. Ausstattung: Bar, Restaurant, Sat-TV, Pool, WLAN im Zimmer. F
(Radstrecke: ca. 10 km; Bustransfer ca. 180 km)

6. Tag: West-Coast-Nationalpark

Radtour um die Lagune Langebaan im West-Coast-NP, wo wir neben der einzigartigen Vegetation auch Strauße, Antilopen, seltene Vögel und Schildkröten sehen können. Mit etwas Glück entdecken wir vielleicht den scheuen Löffelhund oder die Ginsterkatze, die dort beheimatet sind. Dies ist einer der wenigen Nationalparks, der herrliche Küstenabschnitte sein Eigen nennen kann. Und wenn es das Wetter erlaubt, kann ein erfrischendes Bad in der türkisblauen Lagune den heutigen Tag abrunden. F/M
(Radstrecke: ca. 35 km)

7. Tag: In der Weinregion

Fahrt per Bus nach Wellington. Von dort mit dem Rad auf den Baine’s Kloof-Pass, welcher als einer der bezauberndsten Pässe des Landes gilt. Oben angekommen genießen wir den tollen Ausblick und freuen uns auf die nun folgende lange Abfahrt durch diese traumhafte Kulisse. Transfer nach Robertson, wo wir auf einem schön gelegenen Weingut eine Weinprobe erleben dürfen. 2 Übernachtungen im „Wederom/Hanepoot Huisie“ im Herzen des Robertson Valley zwischen Weinbergen und Obstgärten gelegen. Klimaanlage, WLAN im Restaurant. F/A
(Radstrecke: ca. 28 km; Bustransfer ca. 300 km)

8. Tag: Weinregion

Auf unserer heutigen Radtour erkunden wir die Weinregion. Von unserem Übernachtungsort Robertson radeln wir durch Farmland zum Dorf McGregor bei den Reviersonderend-Bergen. F/A
(Radstrecke: ca. 35 km)

9. Tag: Kleine Karoo

Per Rad und Bus fahren wir heute entlang der bekannten Route 62. Sie gehört zu den längsten Weinstraßen der Welt. Entlang der fruchtbaren Weinberge radeln wir in die trockene Halbwüste, die Kleine Karoo. 2 Übernachtungen in Oudtshoorn in der „Thabile Lodge“ in Oudtshoorn. Die Lodge befindet sich in der Nähe des Höhlensystems Cango Caves, am Ufer des Grobbelaars-Flusses und verfügt über einen Swimmingpool und einen Wäscheservice. F/A
(Radstrecke: ca. 40 km; Bustransfer ca. 270 km)

10. Tag: Oudtshoorn

Wir fahren zu den beeindruckenden Tropfsteinhöhlen Cango Caves, die wir bei einer Führung kennen lernen. Anschließend beginnen wir auf einem Berg oberhalb der Höhlen unsere Radtour, die uns zunächst in einer langen Abfahrt und später durch eine Ebene zurück nach Oudtshoorn führt. Nachmittags ist fakultativ der Besuch einer Straußenfarm möglich. F/A
(Radstrecke: ca. 40 km)

11. Tag: Garden Route: Wilderness-Nationalpark

Heute verlassen wir das Landesinnere und erreichen den Wilderness-Nationalpark am Indischen Ozean. Am Nachmittag machen wir eine kleine Wanderung (ca. 3 Std.) zum Wasserfall im Nationalpark. Übernachtung im NP, im „Ebb & Flow Rest Camp“-Chalet. F/M
(Bustransfer ca. 100 km)

12. Tag: Die Königsetappe

Vom Wilderness-NP radeln wir über die Straße der sieben Pässe (Seven Pass Road), die sich entlang der Berghänge, über kleine Pässe, durch Wälder und über Brücken schlängelt. Wir fahren dabei abwechselnd über Asphaltstraßen und Schotterpisten. Ein tolles Erlebnis mit traumhaften Panoramablicken über die Region. 2 Übernachtungen, entweder in der „Redbourne Lodge“ (ruhig im Piesang Valley mit Blick auf den Plettenberg Bay Country Golf Club gelegen, 11 Gehminuten vom Strand entfernt) oder im „Bayview Hotel“. F/M
(Radstrecke: ca. 50 km; Bustransfer ca. 120 km)

13. Tag: Robberg-Halbinsel

Vormittags unternehmen wir eine Wanderung auf der Robberg-Halbinsel (ca. 9 km) und erfreuen uns am herrlichen Blick über die Bucht von Plettenberg Bay und die Küste, wo sich Robben im Wasser tummeln. F

14. Tag: Tsitsikamma-Nationalpark

Mit den Rädern überwinden wir Grootrivier-Pass, bevor uns der Bus (ca. 80 km) zum Tsitsikamma-Nationalpark am Indischen Ozean bringt. Dort angekommen, unternehmen wir eine 2-stündige Wanderung in der dschungelartigen Umgebung des Parks. Übernachtung im NP im „Stormsriver Rest Camp“-Chalet. F
(Radstrecke: ca. 20 km; Bustransfer ca. 80 km)

15. Tag: Addo-Elephant-Nationalpark

Wir besuchen einen der faszinierendsten Nationalparks des Landes: den Addo-Elephant-Nationalpark. Ursprünglich als Elefantenschutzgebiet eingerichtet, erstreckt sich der Park heute über ein Gebiet von 180.000 ha und bietet den „Big Five“ ein Zuhause. Innerhalb des Parks finden wir die meisten Vegetationszonen des Landes, wodurch sich die ungeheure Artenvielfalt erklären lässt. 2 Übernachtungen im NP im „Addo Elephant Main Camp“. WLAN im Restaurant. F/M
(Bustransfer ca. 300 km)

16. Tag: Addo-Elephant-NP

Pirschfahrt im Addo-Elephant-NP. F

17. Tag: Bye-bye, Südafrika

Mit diesen wunderschönen Eindrücken verlassen wir Südafrika und treten von Port Elizabeth aus unsere Heimreise an. F
(Bustransfer ca. 150 km)

18. Tag: Wieder daheim

Ankunft in Deutschland.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug ab Frankfurt oder München mit South African Airways in der Economyclass mit Umstieg in Johannesburg nach Kapstadt und zurück von Port Elizabeth
  • Transfers in Südafrika
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 15x Frühstück, 4x Mittagessen in Form eines Lunch-Picknicks, 4x Abendessen
  • Rundreise lt. Reiseverlauf (9 geführte Radtouren), Gepäcktransport, Begleitfahrzeug
  • Eintrittsgebühren zum Kap der Guten Hoffnung, !Khwa ttu, Pinguine am Boulders-Strand, Westküsten-Nationalpark, Cango Caves, Robberg-Halbinsel, Tsitsikamma-Nationalpark, Addo-Nationalpark
  • Weinprobe an Tag 7
  • Radmiete (21-Gang-Mountainbike/ATB von Kalkhoff mit Schutzblech, Gepäckträger und Gepäcktasche) von Tag 3-14
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke (ca. 40 EUR)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.19

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 640 EUR
  • Rail & Fly (Bahnfahrt innerdeutsch 2. Klasse): 65 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse: 130 EUR
  • Zubringerflug ab Deutschland Österreich, Schweiz: 300 EUR
  • Zuschlag für Elektrorad (nur sehr begrenzte Anzahl): 190 EUR
  • Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (einfache Fahrt ca. 60 Rand, Hin- und Rückfahrt ca. 120 Rand)
  • Bootsfahrt nach Robben Island (Preis pro Person ca. 150 Rand)

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.21 unter Vorbehalt.
  • Frühbucher-Vorteil: 3% Vorteil für Abreisen 2020 bei Buchung bis 31.01.19.
  • Bei Buchung eines halben DZ belasten wir Sie lediglich mit 50 % des EZ-Zuschlages nach, wenn wir keinen gleichgeschlechtlichen Zimmerpartner finden. Bei Buchung innerhalb von 30 Tagen vor Abreise wird in diesem Fall der volle EZ-Zuschlag berechnet.
  • Diese Reise ist ab 6 Personen auch zu Ihrem individuellen Wunschtermin buchbar.
  • In Südafrika besteht Helmpflicht.
  • Für diese Region in Südafrika benötigen Sie keine Malariaprophylaxe.
  • Hin- und Rückflug mit Umstieg in Johannesburg.
  • Der Aufpreis für individuelle Flugbuchungen/-wünsche beträgt mindestens 50 EUR pro Person. Für die Berechnung Ihres Angebots legen wir den im Reisepreis enthaltenen Flugpreis zugrunde und vergleichen ihn mit dem tagesaktuellen Flugpreis.
  • Beim Fotografieren von Menschen sollten Sie, wie in anderen Ländern auch, um Erlaubnis fragen. Aufnahmen von militärischen Anlagen, Polizeistationen und Gefängnissen sind nicht erlaubt.
  • Die Einheimischen im südlichen Afrika sind sehr freundlich und keineswegs aufdringlich. Dennoch sollten Sie auf Ihre persönlichen Wertsachen achten. In den Großstädten ist die Kriminalitätsrate höher als in den ländlichen Gebieten, seien Sie hier bitte besonders vorsichtig.
  • Zur Einreise nach Südafrika benötigen Sie als deutscher Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 30 Tage über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss. Der Reisepass muss noch einige leere Seiten für einzufügende Stempel und Aufkleber aufweisen.
  • Beim Reiseverlauf kann es zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Sie können Ihre Reise vorab in Kapstadt oder im Anschluss an die Gruppenreise in Port Elizabeth verlängern. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Venezuela ca. 129 EUR, nach Tansania ca. 113 EUR und nach Jordanien ca. 41 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Unsere 9 geführten Radtouren führen über kleine Teerstraßen, teils auch über Schotterstrecken. In den Nationalparks befahren wir zum Teil auch unbefestigte Wege. Die Strecken sind meist flach bis hügelig mit Ausnahme der Pässe Bainskloof, Grootrivier und Bloukrans. Hier müssen wir ein paar steilere Anstiege bezwingen, werden dafür aber mit traumhafter Landschaft belohnt. Wem dies zu anstrengend ist, der nutzt unser Begleitfahrzeug. Die Wanderung im Robberg-Naturreservat bietet traumhafte Ausblicke, erfordert jedoch eine gewisse Trittsicherheit. Ein Kleinbus für max. 13 Personen ist während der gesamten Reise dabei und bietet die Möglichkeit, bei den Radtouren zwischendurch einzusteigen.
  • Fahrräder: Uns stehen Mountainbikes/ATB-Räder des Herstellers Kalkhoff mit 21-Gängen in den Größen S – L und einer komfortablen Gepäcktasche zur Verfügung. Diese Räder sind komfortabel für Gäste mit Körpergrößen zwischen ca. 1,53 bis 1,90 m. Die Räder verfügen über Schutzblech, Fahrradständer und Gepäckträger. Wartung und Service durch die Reiseleitung.
  • Diese Reise schließt physische Aktivitäten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade ein, vornehmlich Wanderungen oder Radtouren. Dieses Reiseangebot setzt daher voraus, dass Sie frei von körperlichen oder psychischen Einschränkungen sind und über eine ausreichende Fitness verfügen.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)