Südafrika: Kapstadt und Garden Route

Rundreise vom Kap der Guten Hoffnung durch die Weinanbaugebiete bis Port Elizabeth

Südafrika   Rundreisen

„Südafrika für Genießer“ ist das Motto dieser exklusiven Tour durch den malariafreien Westen Südafrikas. Hier im Kapland können Sie in angenehmen Tagesetappen Lebensstil und Entspannung, Naturliebe und Safarifreude miteinander verbinden. Zu Beginn steht Kapstadt mit dem Tafelberg, dem Kap der Guten Hoffnung und den anmutigen Weingebieten. Es folgt eine wunderschöne Küstenfahrt ans Kap Agulhas, dann geht es landeinwärts über dramatische Pässe in die Kleine und Große Karoo, bevor Sie auf die immergrüne Gartenroute an die Küste zurückkehren. Zum Abschluss sind Sie zwei Tage auf Großwildpirsch im Addo Elephant Nationalpark und Amakhala-Wildreservat. Die Unterkünfte sind gute bis sehr gute Mittelklasse, die sich durch schöne Lage und persönliches Ambiente auszeichnen. Die Reise beinhaltet Halbpension mit Mahlzeiten in ausgesuchten landestypischen Restaurants! Sie reisen in einer kleinen Gruppe mit maximal 8 Teilnehmern und einer landeskundigen, deutschsprachigen Reiseleitung.

Waterfront Kapstadt

Victoria & Albert Waterfront in Kapstadt

Die Höhepunkte dieser Rundreise Kapstadt und Garden Route:

  • Von Kapstadt bis Port Elizabeth ausschließlich durch malariafreie Gebiete
  • Afrikaerlebnis zwischen Großwildsafari, Garden Route und dem Kap der Guten Hoffnung
  • Die raue Schönheit der Halbwüste Karoo und die dramatischen Küstenverläufe
  • Auf Großwildsafari im Addo Elephant Nationalpark und Amakhala-Wildreservat
  • Strauße in Oudtshoorn, Pinguine am Kap sowie je nach Saison Wale bei Hermanus

 

Die Beschreibungen der möglichen Verlängerungen zu dieser Reise finden Sie am Ende des Reiseverlaufs als PDF zum Öffnen.

Diese Reise ist mit der Reise „Safari-Reise durch Südafrikas Nordosten“ zu einer 27-Tage-Südafrika-Reise „Total“ kombinierbar. Die Reisebeschreibung finden Sie auf https://www.intakt-reisen.de/afrika/suedafrika/safari-reise-nordosten/

Reiseverlauf Südafrika (14 Tage)

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Frankfurt bzw. München. Flug mit Qatar Airways über Doha nach Kapstadt.

2. Tag: Die Küstenstraße nach Hermanus

Ankunft in Kapstadt, von wo sich Ihre deutschsprachige Reiseleitung mit Ihnen gleich an die Küste begibt. Entlang weißer Sandstrände, Dünen und Felsketten, Gezeitenmündungen, Flutgebieten und Salzwasserseen fahren Sie ins Fischerstädtchen Hermanus. Unterwegs besuchen Sie in Betty’s Bay eine Kolonie von Brillenpinguinen. Nachmittags Panoramawanderung mit traumhaftem Blick aufs Meer. Begrüßungsdinner und Übernachtung im „Hermanus Guest House“****. A
Das „Hermanus Guest House“ befindet sich nur wenige Meter von den malerischen Klippenpfaden und den Felspools entfernt. Von manchen Punkten aus hat man einen unverbauten Blick auf die Bucht Walker Bay. An manchen Tagen kann man sogar Wale von der Lodge aus beobachten und das Stadtzentrum befindet sich auch in Laufnähe.

3. Tag: Kap Agulhas, die Südspitze Afrikas

Zwischen Juli und November kommen Wale, um in der Bucht vor Hermanus zu kalben. Vor Ort sind Bootsfahrten zur Walbeobachtung buchbar (fakultativ, ca. 65 EUR p. P.). Eine malerische Strecke führt Sie sodann via Elim ans Kap Agulhas. Wer will, steigt auf den Leuchtturm. Dann führt eine Treppe die Steilküste hinunter zum Strand. Dort ist Zeit für den obligatorischen Fotostopp an der geografischen Südspitze Afrikas. Weiter geht’s zu einem Schiffswrack, das unweit des Strandes zu sehen ist. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

4. Tag: Knysna im Herzen der Garden Route

Frühaufsteher können zum Sonnenaufgang die Fischerboote beobachten, die vom kleinen Hafen auf hohe See ausfahren. Dann fahren Sie nach Swellendam, der drittältesten Stadt Südafrikas. Weiter geht’s nach Knysna an die Gartenroute. Sie flanieren entlang der kleinen, feinen Hafenpromenade des lebendigen Kleinstädtchens. Alternativ können Sie auf einer geführten Township-Tour berührende Einblicke in das Alltagsleben der Bewohner erhalten (fakultativ, ca. 25 EUR p. P.). F/A
Die „Villa Castollini“****, ein prächtiges Luxusrefugium im Stil der Toskana, begrüßt Sie auf dem Western Head. Sie verfügt über einen Außenpool und eine Bibliothek. Genießen Sie im Garten die Sonne oder springen Sie in den großen Außenpool und erfrischen Sie sich. Im gemütlichen Speisezimmer wird Ihnen ein kontinentales oder englisches Frühstück geboten.

5. Tag: Tsitsikamma-Urwald – wie im Garten Eden

Auf in den Tsitsikamma-Urwald: Wie im biblischen Garten Eden fühlen Sie sich auf einer Wanderung im Tsitsikamma Nationalpark. Vorbei an Baumriesen und unter Lianen gelangen Sie zu Hängebrücken über der Brandung des Indischen Ozeans. Dann lassen Sie die Küste hinter sich und fahren zum sehr lohnenswerten, aber wenig bekannten Amakhala-Wildschutzgebiet. Hier beziehen Sie Ihre schöne Lodge mit echtem Safari-Ambiente: Sie wohnen in großen Zeltzimmern mit Doppelbett und Privatbad. F/A
Das „Woodbury Tented Camp“***° im Herzen des Naturschutzgebiets Amakhala Game Reserve bietet Ihnen ein authentisches Outdoor-Erlebnis in Safarizelten. Das Camp blickt auf das alte Überschwemmungsgebiet des Bushmans River. Die Zelte mit einem eigenen Bad und einer Terrasse bieten Ihnen Aussicht auf das Tal.

 

Elefantenherde in Südafrika

Safari in Südafrika: Elefantenherde

6. Tag: Pirschfahrten im Geländewagen

Ein spannender Safaritag liegt vor Ihnen: Früh morgens und nachmittags geht es auf Pirsch im Geländewagen mit Rangern. Löwen, Elefanten, Nashörner, Büffel, Geparden, Giraffen, Zebras, Gnus – man kann nie wissen, welche Begegnung hinter der nächsten Wegbiegung wartet! Über die Mittagszeit entspannen Sie in Ihrer komfortablen Lodge. Im Conservation Centre des Amakhla Game Reserves erhalten Sie einen Einblick in die vielfältige Projektarbeit der Amakhla-Stiftung. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

7. Tag: Safari im Addo Elephant Park

Früh morgens sind Sie nochmals im offenen Geländewagen mit Ranger im tierreichen Amakhala-Privatwildreservat unterwegs. Anschließend geht es in den Addo Elephant Nationalpark. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie die majestätischen Dickhäuter sichten, nach denen der Park benannt ist. Gegründet 1931 zum Schutz der damals letzten elf Elefanten der Region, ist er heute auch für viele andere Tiere ein sicherer Lebensraum. Eine ausgiebige Pirsch führt Sie von Süd nach Nord quer durch den Park. F/A
Nur einen Steinwurf vom Addo Elephant Park entfernt, leicht erhoben über einer Zitrus-Farm, liegt das „Hopefield Country House“****. Von den neun geräumigen Zimmern kommen Sie auf eine Veranda mit traumhafter Aussicht auf den Garten und das Sundays River Valley. Während die Vögel im Rosengarten zwitschern, entspannen Sie am Pool mit frisch gepressten Orangensaft.

8. Tag: Straußenfarm in der Kleinen Karoo

Oudtshoorn, das Zentrum der Straußenzucht in der Halbwüste Kleine Karoo, ist das heutige Tagesziel: Beim Mittagessen stehen mit großer Wahrscheinlichkeit auch Straußensteak bzw. -omelette auf dem Menü. Danach begegnen Sie bei einem geführten Farmrundgang dem interessanten Laufvogel aus nächster Nähe. Straußenzucht ist hier Familientradition! Am Abend beobachten Sie den umwerfenden Sternenhimmel über der Halbwüste mit Teleskop und den Erklärungen eines passionierten Hobby-Astronomen! F/M
Die luxuriöse Pension „Mooiplaas Guesthouse“**** befindet sich auf einer Straußenfarm, 11 km von Oudtshoorn entfernt. Diese inhabergeführte Unterkunft bietet Ihnen eine Aussicht auf die Swartberge, einen Außenpool und ein hauseigenes Spa. Die Terrasse Ihres Zimmers lädt vor einer hervorragenden Landschaftskulisse zu einem ruhigen Ausklang des Abends ein.

9. Tag: Swartberg-Pass und Tropfsteinhöhle

Ein faszinierender Tagesausflug führt Sie über den Meiringspoort-Pass in die Große Karoo-Halbwüste nach Prince Albert. Spaziergang durch den historischen Stadtkern, dann geht es über den Swartberg-Pass, den wohl imposantesten Bergpass Südafrikas. Zum Mittagessen probieren Sie das für diese Gegend typische Karoo-Lamm. Nachmittags besuchen Sie die sich über 4 km erstreckende Cango-Tropfsteinhöhle, die eine hervorragende Akustik
besitzt. Mit etwas Glück gibt Ihnen die Höhlenführerin eine kleine Hörprobe! Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M

10. Tag: Auf der längsten Weinstraße der Welt

Auf der Route 62, einer der schönsten Weinstraßen der Welt, reisen Sie zwischen blauen Bergketten und grünen Weinbergen. Eine namhafte Weinbauregion nach der anderen säumt Ihren Weg. Über Barrydale, Montagu und Paarl erreichen Sie das traditionsreiche Weingut, auf dem Sie heute übernachten. Eine Weinprobe darf dabei natürlich nicht fehlen! F/A
An der Stellenbosch-Weinroute liegt das familiengeführte Weingut „Zevenwacht“. Nach jahrhundertealten Traditionen werden hier feinste Weine hergestellt. Ihre Unterkunft befindet sich inmitten von Weinreben und bietet eine fantastische Aussicht auf die Tafelbucht und den Tafelberg. Der perfekte Ort, um die Idylle der Weingebiete ausführlich zu genießen!

 

Weingut in Südafrika

Südafrika – Weinanbaugebiet

11. Tag: Stellenbosch und Kapstadt

Herrlich legerer Morgen im Boland des Westkaps! Sie spazieren durch die von Eichen gesäumten Alleen der Stadt Stellenbosch, deren Stadtkern unter Denkmalschutz steht. Sie besuchen ein weiteres Weingut mit Weinprobe und Picknick-Mittagessen.
Dann ist die Zeit reif für das schillernde Kapstadt, die Mutterstadt Südafrikas: Die orientierende Rundfahrt endet an der historischen Victoria & Alfred Waterfront. Von hier geht’s zum Sonnenuntergang auf eine Hafen-Bootsfahrt mit Sekt! F/M
In einem viktorianischen Stadthaus empfängt Sie das „Tintagel Guesthouse“***° im Stadtteil District of Gardens von Kapstadt. Die zahlreichen Restaurants und Cafés der Umgebung erreichen Sie von Ihrer Unterkunft problemlos zu Fuß. Die elegant eingerichteten Zimmer verfügen über bodentiefe Fenster. Bei gutem Wetter genießen Sie das Frühstück im schönen Innenhof mit Garten.

12. Tag: Ans Kap der Guten Hoffnung

Morgens optionale Seilbahnfahrt auf den Tafelberg (ca. 23 EUR, fakultativ, da wetterbedingt). Dann fahren Sie auf der legendären Küstenstraße Chapman’s Peak Drive durch den Tafelberg Nationalpark bis zum Kap der Guten Hoffnung. Eine Fundgrube von 1.300 Proteen, Eriken und Leucospermum-Arten. Wer will, kann hinauf zum Aussichtspunkt Cape Point wandern. Abschiedsdinner. Übernachtung wie zuvor. F/A

13. Tag: Abschied von Afrika

Je nach Abflugzeit nutzen Sie Ihre letzten Stunden in Südafrika für Souvenirkäufe oder einen Spaziergang durch den weltberühmten Nationalen Botanischen Garten Kirstenbosch. Flug mit Qatar Airways über Doha zurück nach Deutschland. F

14. Tag: Wieder daheim

Auf dem Flug lassen Sie die vergangenen 14 Tage noch einmal Revue passieren… Unzählige, unvergessliche Eindrücke nehmen Sie von Ihrer Reise entlang der Gartenroute, durch Weingebiete und Safari-Paradiese nehmen Sie mit nach Hause! Die Heimreise vom Flughafen Frankfurt organisieren Sie selbst.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Südafrika Verlängerungen 2022

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Qatar Airways oder anderen IATA-Airlines ab Frankfurt über Doha nach Kapstadt und zurück von Johannesburg über Doha
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 532 EUR pro Person)
  • Quarantäne-Reiseschutz und Hygiene-Ausstattung
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 6x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Durchgehende, Deutsch sprechende, landeskundige Reiseleitung vom 2.-13. Tag
  • Fahrten im landestypischen, geräumigen, klimatisierten Kleinbus (z.B. bei 8 Personen 13-Sitzer)
  • 3x Pirschfahrt im Geländewagen mit Ranger im Amakhala-Wildschutzgebiet; Pirschfahrt im Kleinbus im Addo Elephant Park; Weinprobe;  Township-Tour; Straußenfarm-Tour
  • Hafenrundfahrt in Kapstadt in internationaler Gruppe
  • Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseinformationen einschließlich 1 Reiseführer Südafrika pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.21

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 545 EUR
  • Rail & Fly (ICE-Zubringer, 2. Klasse Hin- und Rückfahrt): 69 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 149 EUR
  • Flug mit Qatar Airways ab/bis München, Wien oder Zürich auf Anfrage, ggf. Aufpreis
  • Nonstop-Flug mit Lufthansa auf Anfrage, Aufpreis ab: 389 EUR
  • Zusatzprogramme:
  • Stopover Doha – „Banana Island Resort“*****, 3 Nächte p.P. im DZ: 1.229 EUR
  • Stopover Doha – „Hilton Doha Hotel“*****, 3 Nächte p.P. im DZ: 599 EUR
  • Stopover Doha – „Souq Waqif Boutique Hotel“*****, 3 Nächte p.P. im DZ: 549 EUR
  • Wale & Strand im Kapland – Hermanus, 3 Tage p.P. im DZ: 499 EUR
  • Wale & Stranderholung am Kap – Gordon’s Bay, 3 Tage p.P. im DZ: 299 EUR
  • Victoria Falls und Chobe Park (ohne Flüge), 4 Nächte p.P. im DZ: 789 EUR
  • Idyllische Weinberge – „Van der Stel Manor“****, 3 Nächte p.P. im DZ: 375 EUR
  • Idyllische Weinberge – Weingut „Zevenwacht“****, 3 Nächte p.P. im DZ: 299 EUR
  • Außerdem möglich: Badeparadies Seychellen, 5 Nächte im 3-4-Sterne-Hotel. Preise auf Anfrage!
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 6-7 Personen ab: 300 EUR
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 4-5 Personen ab: 700 EUR
  • Aufpreis bei Privatreise zum Wunschtermin p.P. im DZ bei 2-3 Personen auf Anfrage
  • Evtl. Saisonzuschläge je nach Abreisetermin

Hinweise

  • Preise, Termine und Leistungen ab 01.01.23 unter Vorbehalt.
  • Alle Personen ab Vollendung des 5. Lebensjahres müssen bei Ankunft einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der den Vorgaben der WHO entspricht und bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Reisende, die ohne einen solchen Testnachweis einreisen, müssen sich auf eigene Kosten unmittelbar bei Ankunft einem Antigen-Test unterziehen und sich im Falle eines positiven Testergebnisses in eine zehntägige Quarantäne begeben. Fluglinien berufen sich bei der Prüfung der Mitnahmevoraussetzungen von Passagieren auf dem Weg nach Südafrika auf Vorgaben der South African Civil Aviation Authority und verlangen erfahrungsgemäß ausnahmslos Nachweise negativer PCR-Tests.
    Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Reise-Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Es empfiehlt sich, den Fragebogen bereits bei Antritt der Reise mitzuführen.
    Von allen Reisenden wird zudem erwartet, dass sie die mobile App „COVID Alert South Africa“ auf ihrem Mobiltelefon installiert haben, eine Reisekrankenversicherung vorweisen und ihren Unterkunftsnachweis inkl. Anschrift vorlegen, sollte eine Quarantäne erforderlich werden. Fluglinien und Einreisekontrollstellen überprüfen die Einhaltung dieser Vorgaben. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist für die Einreise nicht mehr zwingend, jedoch weiterhin dringend empfohlen.
  • * Diese Termine finden in umgekehrter Reihenfolge von Port Elizabeth nach Kapstadt statt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Qatar Airways nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA-Airline reserviert.
  • Die Flüge sind je nach Termin entweder ab/bis Frankfurt oder München reserviert. Sollten Sie Präferenzen haben, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Gepäckbeschränkung 20 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung zu finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)