Namibia: Individualreise Sossusvlei – Etosha

Rundreise mit Kalahari, Sossusvlei, Etosha, Onjala Lodge, max. 6 Teilnehmer

Namibia   Privatreisen, Rundreisen, Safaris, Wüstenreisen

Der Aufenthalt in einer Lodge mit eigenem Wildpark stellt den Auftakt zu dieser Reise in einer besonders kleinen Gruppe dar. Sie besuchen die höchsten Dünen der Welt im Namib-Naukluft-Park und unternehmen ganztägige Safaris im Etosha-Nationalpark.

Sossusvlei Dünen

Dünen im Sossusvlei

Diese Individualreise wird leider nicht mehr angeboten. Bitte sehen Sie sich die Reisebeschreibung der entsprechenden Kleingruppenreise an (s.u.)!

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Morgendlicher Besuch der Dünen am Sossusvlei
  • Katamaranfahrt zu einer Robbenkolonie (optional)
  • Einblicke in das traditionelle und das heutige Leben der San
  • Besuch bei einer Fraueninitiative in der Township Katutura
  • Zum Abschluss der Reise ein Tag in der „Elegant Farmstead“ mit Wildpark

Diese Reise ist mit ähnlichem Reiseverlauf mit bis zu 12 Teilnehmern und Übernachtung in Gästefarmen, Lodges und Hotels landestypischer guter Mittelklasse ab 3.099 EUR buchbar. Siehe dazu die Beschreibung Namibia: Rundreise Sossusvlei – Etosha.

Reiseverlauf Namibia (15 Tage)

1. Anreise

Heute reisen Sie per Bahn oder Flugzeug nach Frankfurt a. M., von wo aus Sie am Abend nach Namibia abfliegen.

2. „Onjala Lodge“

Nach der morgendlichen Landung voraussichtlich um 7:30 Uhr werden Sie am Flughafen von Ihrem Reiseleiter empfangen und zu Ihrer Lodge gebracht. Gleich nach Ankunft auf der „Onjala Lodge“ erwartet Sie ein herzhaftes Frühstück. Genießen Sie den Tag am Pool mit schönem Blick über die Berglandschaft und erholen Sie sich von der Anreise. Die reizvolle Landschaft, die gastfreundliche Atmosphäre und die gute Küche bilden den idealen Rahmen, um sich auf die Reise einzustimmen.
Die „Onjala Lodge“ liegt nordöstlich von Windhoek. Sie ist fantasievoll in die Landschaft integriert und aus Naturmaterialien errichtet. Die Lodge verfügt über vier geschmackvoll eingerichtete Panoramasuiten, einen großen Swimmingpool und einen kleinen Pool mit Wasserfall. Onjala liegt in einer für Namibia typischen Landschaft mit weiten Ebenen und vereinzelten kleinen Gebirgsformationen. Entlang eines Wanderpfads sind Bäume gekennzeichnet und deren Besonderheiten beschrieben. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 50 km, ca. 45 Minuten)

Optionen: Lassen Sie sich bei einer Massage und/oder einer Maniküre von Zelda Soltau oder Wilmari Goussard im „ZenSations Spa“ der „Onjala Lodge“ verwöhnen.
Oder unternehmen Sie eine geführte Safari zu Fuß durch den Wildpark der „Onjala Lodge“ auf der Suche nach Antilopen, Zebras, Giraffen und weiteren wilden Tieren. Die Tour dauert zirka 2 Stunden. Der Preis beträgt pro Person 215 NAD (gültig bis 30.11.16) bzw. 225 NAD (ab 01.12.16).
Oder unternehmen Sie nach Sonnenuntergang einen Ausflug zur Onjala-Sternwarte und beobachten Sie unter dem kristallklaren Himmel Onjalas mit einem der weltbesten Teleskope – einem Zeiss Refraktor – Doppelsterne, Sternhaufen und Gasnebel. Der Preis beträgt pro Person 325 NAD (gültig bis 30.11.16) bzw. 340 NAD (ab 01.12.16).

Antilopen

3. „Onjala Lodge“

Bei einem morgendlichen Spaziergang erleben Sie die afrikanische Buschsavanne hautnah. Am Nachmittag geht es auf eine zirka 2-stündige Safari im offenen Geländewagen durch den Wildpark der Lodge, bei der Sie unter anderem Oryxantilopen, Springböcke und Strauße beobachten können. Versäumen Sie nicht, den spektakulären Sonnenuntergang sowie von Ihrem Balkon aus den Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre zu betrachten. Die „Onjala Lodge“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/M/A

Option: Unternehmen Sie eine Safari per Mountainbike und erkunden Sie auf eigene Faust die Umgebung der „Onjala Lodge“. Die Mietdauer für das Mountainbike beträgt maximal 24 Stunden. Der Preis beträgt pro Person 215 NAD (bis 30.11.16) bzw. 225 NAD (ab 01.12.16).

4. „Onjala Lodge“ – Namib-Naukluft-Park

Über Rehoboth fahren Sie in die schöne Berglandschaft zwischen den Namib-Naukluft- und Tsaris-Bergen. Unterwegs treffen Sie bestimmt auch eine urige Eselskarre und ihren Kutscher an. Dieses ursprüngliche Gefährt wir hier auch in der Moderne noch gern von der ländlichen Bevölkerung eingesetzt. Das Mittagessen genießen wir heute in Conny’s Restaurant, wo Sie unter anderem mit leckerem Kudusteak, würzigen Fleischbällchen oder Hühnchen-Curry nach Art der Baster verwöhnt werden. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeberin Conny sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaftet.
Das „Tsauchab River Camp“ liegt am gleichnamigen Fluss ungefähr 70 Kilometer östlich von Sesriem und ist umgeben von den Naukluft- und Tsaris-Bergen. Es gibt sechs strohgedeckte Chalets, alle mit Liebe zum Detail eingerichtet. Das Camp ist auf witzige Weise mit Gerätschaften und Werkzeug aus dem Farmalltag vergangener Zeiten dekoriert. Die sympathischen Gastgeber Nicky und Johan Steyn empfangen ihre Gäste mit herzlicher Freundlichkeit. Zur Abkühlung steht ein kleiner Pool bereit, und es gibt eine Bar. F/M/A
(Fahrstrecke ca. 350 km, ca. 5,5 Std.)

5. Sossusvlei

Schon vor Sonnenaufgang machen Sie sich auf den Weg zu den zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden gigantischen Dünen am Sossusvlei. In der Nähe des Parkplatzes vor dem Vlei genießen Sie am frühen Morgen die einzigartige Stimmung der Dünenlandschaft. Die letzten fünf Kilometer bis ins Vlei legen Sie in einem Allradshuttle zurück, da normale Fahrzeuge es mit den Sandmassen nicht aufnehmen können. Sie spazieren durch die Dünenwelt und können versuchen, einen der bis zu 350 Meter hohen Sandberge zu erklimmen.
Anschließend besuchen Sie das Dead Vlei mit seinen über 500 Jahre alten abgestorbenen Akazien. Bevor Sie die Dünen verlassen, erkunden Sie zu Fuß den Sesriem-Canyon, den der Tsauchab in Millionen von Jahren ins Gestein gegraben hat und der hier und dort ein willkommenes schattiges Plätzchen bietet. Das „Tsauchab River Camp“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 270 km, ca. 5 Std.)

Optionen: Unternehmen Sie doch eine etwa 1½-stündige Rundfahrt bei Sonnenuntergang auf dem Gelände des „Tsauchab River Camp“ bis zum Eagle View Point. Erleben Sie die abwechslungsreiche Umgebung hautnah, und mit etwas Glück sehen Sie sogar Strauße, Oryxantilopen und Springböcke. Der Preis beträgt pro Person 300 NAD (Preis gültig bis 31.10.16).
Oder unternehmen Sie eine zirka 2½-stündige Rundfahrt bei Sonnenuntergang zu den natürlichen Quellen und einem einzigartigen Wald Wilder Feigenbäume. Auf den Tsaris-Bergen erleben Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang. Der Preis beträgt pro Person 350 NAD (Preis gültig bis 31.10.16).
Diese Aktivitäten werden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen angeboten.

6. Namib-Naukluft-Park – Swakopmund

Am frühen Morgen spazieren Sie noch einmal über das Gelände Ihrer Lodge und genießen die Stimmung in dieser einmaligen Landschaft. Dann fahren Sie am Namib-Naukluft-Park entlang zum Kuiseb-Canyon. Ein kurzer Weg führt zum ehemaligen Unterschlupf zweier deutscher Forscher, die sich hier während des Zweiten Weltkrieges versteckt hielten. Anschließend gelangen Sie zur wundersamen Welwitschia mirabilis, einer über 1.500 Jahre alt werdenden Wüstenpflanze. Weiter geht es durch eine Mondlandschaft nach Swakopmund.
Das „Organic Square Guesthouse“ liegt zentral in Swakopmund, einer ruhigen, kleinen Stadt an der Atlantikküste. Da es ans Meer nicht weit ist, bietet sich ein Strandspaziergang an. Die Zimmer sind elegant und in Naturfarben eingerichtet und verfügen jeweils über einen eigenen kleinen Garten sowie eine Terrasse. F
(Fahrstrecke ca. 380 km, ca. 6,5 Std.)

7. Swakopmund

Im „Organic Square Guesthouse“ erwartet Sie ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück. Dazu gibt es frisch gepresste Säfte, Smoothies, Obstsalat und Herzhaftes sowie exzellenten Kaffee. Heute erleben Sie das Küstenstädtchen Swakopmund. Unternehmen Sie einen Einkaufsbummel und erkunden Sie einige der zahlreichen Relikte aus der deutschen Kolonialzeit auf eigene Faust. Am späten Nachmittag empfiehlt sich ein Spaziergang am Meer. Das „Organic Square Guesthouse“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F

Optionen: Unternehmen Sie eine Katamaranfahrt in der Bucht von Walvis Bay zu einer großen Robbenkolonie am Pelican Point. Sie können Delfine, Robben und verschiedene Seevögel aus nächster Nähe beobachten. Es wird ein Snack, bestehend aus frischen Atlantikaustern, Häppchen und südafrikanischem Sekt, gereicht. Die Fahrt dauert etwa 3,5 Stunden (Beginn ca. 8:30 Uhr, Ende ca. 12:30 Uhr). Der Preis beträgt pro Person 650 NAD (gültig bis 31.10.16). Der Transfer von Swakopmund nach Walvis Bay und zurück kostet pro Person zirka 170 bis 190 NAD.
Oder nehmen Sie an der „Living Desert Tour“ teil. Die spannende Tagestour durch den Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay steht ganz unter dem Motto „Lebenskreislauf der Namibwüste“. Eine abenteuerliche Fahrt über die Dünen bildet den Abschluss. Die Tour dauert zirka 5 Stunden (Beginn ca. 8:00 Uhr, Ende ca. 13:00 Uhr). Der Preis beträgt pro Person 650 NAD (Preis gültig bis 31.10.16).
Oder unternehmen Sie einen Rundflug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay. Der Flug per Cessna 210 dauert ca. 2 Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 3 Personen. Der Preis beträgt 3.500 NAD pro Person (inklusive Flughafensteuer). Preis gültig bis 31.03.16.

8. Swakopmund – Gästefarm „Gelukspoort“

Auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft besuchen Sie in Kalkfeld das Waisenhaus „Ngatuve Vatere“, was so viel wie „Ort für ein sicheres Zuhause für Kinder“ heißt. Das Waisenhaus liegt in direkter Nähe einer Schule und beherbergt etwa 30 Kinder, die von der Initiatorin und ehemaligen Heimleiterin Gisela Tjitamisa rund um die Uhr betreut werden. Sie erfahren viel über die Geschichte des Projekts, über den Gemüsegarten und wie die Kinder lernen, wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt und erntet. Anschließend fahren Sie zu Ihrer Gästefarm. Auf der Farm gibt es u.a. Hühner, Enten, Esel, Kühe und Pferde. Nachmittags unternehmen Sie eine private ca. 3-stündige Wildbeobachtungsfahrt. Die Fahrt endet auf einem Aussichtspunkt, von wo aus sich Ihnen ein meist herrlicher Sonnenuntergang bietet.
Die Gästefarm „Gelukspoort“ liegt versteckt in einem kleinen Tal in den Fransfontein-Bergen. Das über 100 Jahre alte Farmgebäude wurde renoviert und umgebaut und um neue Bungalows mit herrlicher Aussicht erweitert. Zur Erfrischung gibt es einen Swimmingpool. Auf Gelukspoort erleben Sie namibische Gastfreundschaft im besten Sinne. Das positive Lebensgefühl der Gastgeber Crissi und Frank Glöditzsch überträgt sich schnell auf die Gäste. F/A
(Fahrstrecke ca. 450 km, ca. 6 Std.)

9. Gästefarm „Gelukspoort“ – Etosha-Nationalpark

Heute geht es über Outjo in den Etosha-Nationalpark mit seiner spannenden Tierwelt. Die Wasserstellen mit geheimnisvoll klingenden Namen wie Gemsbokvlakte und Olifantsbad sind bei Antilopen und Elefanten beliebt und versprechen beste Fotografiermöglichkeiten. Eine Besonderheit im Etosha sind die verschiedenen Antilopenarten, u.a. das Eland, die größte Antilope, und das Damara-Dikdik, die kleinste. Im Laufe des Tages fahren Sie ein Stück direkt an der riesigen Etosha-Salzpfanne entlang. Die Luftspiegelungen in der Mittagshitze sind ein faszinierendes Schauspiel. Aus ökologischen Gründen wird während der Tierbeobachtung im Etosha-Nationalpark die Klimaanlage im Reiseminibus ausgeschaltet. Erst kurz vor Sonnenuntergang verlassen Sie den Park.
Das „Etosha Village“ liegt direkt am Etosha-Nationalpark, vor dem Anderson-Tor bei Okaukuejo, und ist somit der ideale Ausgangspunkt für ausgedehnte Besuche im Etosha-Nationalpark. Die En-suite-Luxuszelte sind im Stil eines afrikanischen Dorfes angeordnet. Jedes Zelt verfügt über eine Außendusche und eine Veranda, die das Gefühl vermitteln, man sei mitten im Busch. Abends bietet das Restaurant ein reichhaltiges Buffet. Zur Erfrischung steht ein Swimmingpool bereit. F/A
(Fahrstrecke ca. 180 km, ca. 2 Std.)

Löwe, ganz nah

10. Etosha-Nationalpark – Grootfontein nahe der Kalahari

Auch an diesem Tag halten Sie sich die meiste Zeit in der Nähe von Wasserlöchern auf und beobachten Elefanten, Giraffen, Zebras und mit etwas Glück auch Löwen oder Leoparden, die hier ihren Durst stillen. Dabei bewegen Sie sich nach und nach vom Süden des Parks in Richtung Osten. An der Wasserstelle Klein-Namutoni wird der letzte Stopp eingelegt, bevor Sie den Park verlassen und zu Ihrer Unterkunft fahren. Dort können Sie sich am Pool entspannen.
Die „Fiume Lodge & Game Farm“ liegt 35 Kilometer nördlich von Grootfontein. Fiume ist von einer 1.400 Hektar großen privaten Wildfarm umgeben, mit mehr als zehn verschiedenen großen Wildarten und kleinen Säugetieren. Hauptgebäude und Bungalows der Lodge sind aus roten Klinkern gebaut, mit Stroh gedeckt und kreisförmig wie ein Kral angelegt. Von der Bar und dem Restaurant blickt man auf die abends erleuchtete Wasserstelle, an der sich Antilopen, Zebras und Giraffen einfinden. F/A
(Fahrstrecke ca. 360 km, ca. 6 Std.)

11. Historic Living Village der San in der Kalahari

Ein spannender Tag im Historic Living Village der Ju/Hoansi-San erwartet Sie. Die San-Siedlung ist in der Nähe des heutigen Dorfes wie zu Zeiten des freien Nomadentums aufgebaut. Im Historic Living Village bekommen Sie einen authentischen Einblick in das Leben der San, die von den weißen Einwanderern als „Buschmänner“ bezeichnet wurden. Bei traditionellen Tänzen und Spielen beziehen die San ihre Besucher gern ins Geschehen ein. Die „Fiume Lodge & Game Farm“ ist auch heute Ihre Unterkunft. F/A
(Fahrstrecke ca. 200 km, ca. 4 Std.)

12. „Fiume Lodge & Game Farm“ – „The Elegant Farmstead“

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es über Otavi zu Ihrer Unterkunft. Auf einem nachmittäglichen Spaziergang über das Farmgelände sind oft verschiedene Antilopen, darunter Oryx, Springböcke und Kuhantilopen, in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Den Tag können Sie am Pool im schönen Garten ausklingen lassen.
„The Elegant Farmstead“ liegt südöstlich von Okahandja im Herzen des namibischen Farmlandes am Swakop Rivier. Die Gästefarm strahlt Ruhe und Frieden aus – ideal zur Erholung. Das interessante alte Farmhaus steht mitten in einem schönen, teilweise exotischen Garten, der vor allem durch die uralten großen Bäume beeindruckt. In den Zimmern vereinen sich alte Farmhaus-Tradition und moderner Stil auf geschickte Weise. Der erfrischende Swimmingpool mit kleiner Bar lädt zur Entspannung ein. F/A
(Fahrstrecke ca. 440 km, ca. 5,5 Std.)

13. „The Elegant Farmstead“ – Windhoek und Abflug

Während einer morgendlichen Rundfahrt in der namibischen Buschsavanne entdecken Sie die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Anschließend fahren Sie nach Windhoek zur Fraueninitiative Penduka im Stadtteil Katutura. Hier sind örtliche Kleinunternehmen von Kunsthandwerk bis Gastronomie vereint. Sie bekommen einen Einblick in die Herstellung von Tischdecken, Bettüberwürfen, Rucksäcken und anderen Artikeln in typisch namibischem Design. Sonntags ist die Fraueninitiative Penduka für den Publikumsverkehr grundsätzlich geschlossen. Natürlich werden Sie dennoch von einer Penduka-Mitarbeitern erwartet, die Sie durch die Räumlichkeiten führt. Möglicherweise sind einzelne Abteilungen sonntags nicht besetzt. Nach einer kurzen Rundfahrt durch Namibias Hauptstadt werden Sie zum Flughafen von Windhoek gebracht, von wo aus Sie am Abend voraussichtlich um 21:30 Uhr den Rückflug nach Frankfurt antreten. F
(Fahrstrecke ca. 200 km, ca. 2,5 Std.)

14. Wieder daheim

Nach der Landung in Frankfurt am Morgen reisen Sie weiter in Ihren Heimatort.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflüge mit Air Namibia ab/bis Frankfurt/M. nonstop nach/von Windhoek (Rail & Fly innerhalb Deutschlands oder Anschlussflüge, auch aus Österreich oder der Schweiz, gegen Aufpreis)
  • Andere Linienfluggesellschaft auf Anfrage (Preisunterschied möglich)
  • Luftverkehrsabgabe in Höhe von 45 EUR
  • Klimatisierter landestypischer Reiseminibus für sämtliche Fahrten
  • Übernachtungen auf Gästefarmen, in Lodges und in einem Gästehaus
  • Mahlzeiten: täglich Frühstück, 3x Mittagessen, 9x Abendessen
  • 2 Safaris im Etosha-Nationalpark, 1 Safari auf dem Farmgelände des „Elegant Farmstead“, je 1 Safari im offenen Geländewagen im Wildpark der Gästefarm „Gelukspoort“ und der „Onjala Lodge“
  • Besuch im Waisenhaus „Ngatuve Vatere“
  • Alle im Reiseverlauf erwähnten Aktivitäten (außer als „optional“ gekennzeichnete)
  • Sämtliche Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Klimaschutz-Zertifikat
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Persönliches; Trinkgelder
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 299 EUR
  • Rail & Fly – Die Bahnfahrt per ICE innerh. Deutschlands (2. Klasse) p.P.: 59 EUR
  • Rail & Fly (1. Klasse): 169 EUR
  • Anschlussflug innerhalb Deutschlands mit Lufthansa oder Air Berlin ab: 159 EUR
  • Mögliche Abflughäfen Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Paderborn, Stuttgart
  • Anschlussflug ab/bis Graz, Linz, Wien mit Lufthansa oder Austrian Airlines ab: 169 EUR
  • Anschlussflug ab/bis Basel, Genf, Zürich mit Lufthansa oder Swiss Air ab: 279 EUR
  • Business-Class-Flug-Aufpreis ab: 1.200 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Frankfurt: 35 EUR
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Windhoek: 29 EUR
  • Anschlussprogramm Victoriafälle 3 Tage ab: 799 EUR
  • Anschlussprogramm Victoriafälle & Chobe-NP 4 Tage ab: 1.359 EUR
  • Anschlussprogramm 3 Tage „Onjala Lodge“ ab: 299 EUR
  • Anschlussprogramm Kapstadt & Umgebung 6 Tage ab: 899 EUR
  • Mindestteilnehmerzahl der Anschlussprogramme 2 Personen

Hinweise

  • Termine & Preise ab 01.01.17 unter Vorbehalt.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Sie können für diese Reise gern ein Einzelzimmer (gegen entsprechenden Aufpreis) buchen. Einzelbuchern bieten wir auch ein halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis an, sofern ein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden wird. Falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin gefunden werden kann, übernimmt der Veranstalter die Hälfte des in diesem Fall üblicherweise anfallenden Einzelzimmerzuschlags. (Ausnahmen: Bei relativ kurzfristiger Reiseanmeldung innerhalb von 60 Tagen vor Abreise sowie bei Anmeldung für den letzten Platz einer Reise wird der volle Einzelzimmerzuschlag berechnet, falls kein(e) Zimmerpartner/-partnerin zur Verfügung steht.)
  • Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte zum Anfang der Reise Ihrer Reiseleitung mit. Die Reservierung und Bezahlung der gewünschten Aktivitäten erfolgt vor Ort.
  • Diese Reise können Sie mit Familie oder Freunden exklusiv ab 4 Teilnehmern gegen Aufpreis buchen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 15% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Namibia ca. 137 EUR, nach Costa Rica ca. 155 EUR und nach Vietnam ca. 147 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
Nur noch als Kleingruppenreise buchbar!