Malawi, Sambia: Rundreise Sambesi und Malawi-See

Die wichtigsten Naturparks Sambias und Malawis - Lower Zambezi, South Luangwa, Liwonde

Malawi, Sambia  

Diese Sambia-Reise mit Malawi ist ein echter Geheimtipp für alle, die dem afrikanischen Kontinent genauso sehr verfallen sind wie wir. Erleben Sie das warme Herz Afrikas auf einer Reise, die Sie durch ursprüngliche Landschaften führt: Zum schimmernden Malawi-See im afrikanischen Grabenbruch, zu den malerischen Flüssen Shire und Luangwa und an den gewaltigen Strom Sambesi. Treffen Sie Menschen, deren bescheidene Lebensart und unbegrenzte Lebensfreude zum Wesen Afrikas gehören und entdecken Sie die faszinierende Tierwelt in den großen Nationalparks Lower Zambezi, South Luangwa und Liwonde. Sie übernachten in sehr schönen, persönlich geführten Lodges in jeweils bester Lage und lauschen beim Einschlafen den Geräuschen der Wildnis! Ein deutschsprachiger Reiseleiter steht Ihnen auf dieser einzigartigen Reise mit fundiertem Wissen zur Seite. Diese Tour ist unsere Empfehlung für alle, die süchtig nach Afrika sind und auf untouristischer Route ins Innerste des Kontinents eintauchen mögen.

Jeep-Safari

Jeep-Safari in Sambia

Die Höhepunkte unserer „Rundreise Sambesi und Malawi-See„:

  • Besuch der Ruinen von Groß-Simbabwe
  • Rhinos & Felsmalereien im Matobo NP
  • Safari im Elefantenparadies Hwange NP
  • Victoria Falls in Simbabwe & Sambia
  • Karibasee & Safari im Matusadona NP

 

Fragen Sie uns nach Einzelheiten der möglichen Verlängerungen (s. „Zusatzleistungen“).

Reiseverlauf Malawi, Sambia (14 Tage)

1. Tag: Anreise

Individuelle oder Bahn-/Fluganreise nach Frankfurt. Flug mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) nach Addis Abeba.

2. Tag: Panoramafahrt nach Mutare

Nach einem Zwischenstopp in Addis Abeba fliegen Sie weiter nach Harare. Hier nimmt Sie Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung in Empfang und los geht’s in die Eastern Highlands. Eine abwechslungsreiche Panoramastrecke führt durch Pinienwälder und fruchtbare Täler. Mitten in der bezaubernden Berglandschaft des grünen Hochlands liegt Ihre familiäre Aussichts-Lodge. Hier genießen Sie einen ersten afrikanischen Sonnenuntergang. Begrüßungsdinner und Übernachtung in der „Musangano Lodge“***. A
Die „Musangano Lodge“ bietet einen ausgezeichneten Ort für Entspannung und Genuss. Genießen Sie den märchenhaften Sonnenuntergang mit einem Getränk, inhalieren Sie die beruhigende Atmosphäre der Gegend bei einem Spaziergang und lassen Sie den Abend bei einem Feuer ausklingen. Die schön gelegenen Chalets sind sehr gut ausgestattet und sorgen für sehr viel Komfort.

3. Tag: Besuch einer Tabakplantage

Es geht hinunter in die von Schirmakazien und Affenbrotbäumen bewachsene Tiefebene zu einer Tabakplantage. Hier bekommen Sie interessante Einblicke in den Tabakanbau. Wussten Sie, dass Simbabwe der größte Tabakproduzent Afrikas ist? Weiter geht die Fahrt in Richtung Westen nach Masvingo. Ihre Lodge mit schönem, tropischen Garten bietet einen wundervollen Panoramablick über den glitzernden Mutirikwi-See. Abendessen und Übernachtung im „Clever’s Lake View Resort“***°. F/A
Das Resort ist eine einfache Lodge und liegt im hügeligen Msasa-Waldgebiet mit einer schönen Gartenanlage. In dieser Lodge wohnen Sie in gemütlichen Chalets, die über einen eigenen Balkon bzw. Terrasse verfügen. Von Ihrer Unterkunft aus genießen Sie einen traumhaften Blick über den Lake Mutirikwe.

4. Tag: Die Ruinen von Groß-Simbabwe

Heute erwarten Sie die Überreste der mittelalterlichen Stadt Groß-Simbabwe, dem größten mittelalterlichen Bauwerk in Afrika südlich der Sahara. Nach ihm ist das einst als Südrhodesien bekannte Land nach Beendigung der Kolonialzeit benannt worden. Die erstaunlich akribisch gebauten Steinmauern gehen auf das 11. Jh. zurück. Die Morgenstunden bieten das schönste Licht für den Aufstieg in diese Stadt. Weiter führt Ihre Reise zum Matobo Nationalpark, einer fantastischen Granitlandschaft. Gigantische Felsblöcke färben sich im Sonnenuntergang in Rot und Gold. Ein Traum! Abendessen und Übernachtung in der „Matobo Hills Lodge“. F/A
Die „Matobo Hills Lodge“ bietet Unterkünfte mit einem Außenpool, einen Garten und eine Bar. Mitten in der Natur gelegen, erwartet Sie die Lodge als ein Ort zum Entspannen mit gutem Essen und komfortablen und stilvoll eingerichteten Häuschen. Hier hat man einen fantastischen Rundblick auf die wilde Landschaft. Genießen Sie ein kühles Getränk auf der Terrasse.

5. Tag: Felsmalereien im Matobo Nationalpark

Ein herrlicher Wander- und Ruhetag in einmaliger Landschaft. In den Matobo-Bergen befinden sich über 3.000 Fundstellen von Felsmalereien der San. Wer möchte, kann an einem Rhino-Tracking teilnehmen, bei dem Sie sich Nashörnern unter der Aufsicht eines Rangers zu Fuß behutsam nähern (fakultativ, ca. 65 USD p. P.) Ein weiterer Höhepunkt ist der Aussichtspunkt „World’s View“ mit dem Grab des Gründers der britischen Kolonie Rhodesien, Cecil Rhodes. Genießen Sie den grandiosen Blick auf die Granitlandschaft, wenn die Sonne am Horizont versinkt! Abendessen und Übernachtung wie am Tag zuvor. F/A

 

Sambesi Abendstimmung

Abendstimmung am Sambesi

6. Tag: Bulawayo und Elefanten des Hwange

Kurze Stadtrundfahrt durch das koloniale Bulawayo und Besuch der Töpferei-Ausbildungsstätte im „Mzilikazi Art & Craft Center“. Nachmittags erreichen Sie Ihre Lodge in einem direkt an den Hwange Park angrenzenden, privaten Wildschutzgebiet. Die Gegend ist berühmt für Elefanten! Zum Sonnenuntergang Fahrt zum lodge-eigenen Wasserloch – vielleicht begegnen Ihnen hier schon einige der faszinierenden Dickhäuter? Klar ist: Wenn sich Elefanten dem Wasser nähern, machen die kleineren Tierarten ganz selbstverständlich Platz. Abendessen und Übernachtung im „Gwango Heritage Resort“***. F/A
Das „Gwango Heritage Resort“ liegt nur wenige Minuten vom Haupteingang des Hwange Nationalparks entfernt und bietet nette Unterkünfte und leckeres Essen. Umgeben von der natürlichen Schönheit Afrikas, befindet sich das Resort in einer ruhigen Lage. Ab und zu spazieren die Tiere aus dem Nationalpark durch die Anlage, da diese nicht durch einen Zaun getrennt sind.

7. Tag: Auf Pirschfahrt im Hwange Nationalpark

Der Hwange Nationalpark ist mit 14.650 km² halb so groß wie Belgien und liegt auf einem flachen Plateau, das Teil des gigantischen Makgadikgadi-Beckens der Zentralkalahari ist. Allein die Elefantenpopulation übertrifft 30.000 Tiere. Darüber hinaus gibt es 107 weitere Säugetierarten, 420 Vogelarten u.v.m. Auf einer ganztägigen Pirschfahrt im offenen Geländewagen mit ortskundigem Ranger und Picknickkorb haben Sie ausgiebig Zeit für Tierbeobachtungen und beste Bedingungen auch für die Fotografie. Abendessen und Übernachtung wie am Tag zuvor. F/P/A

8. Tag: Victoriafälle, simbabwische Seite

Heute erreichen Sie ein weiteres Naturwunder unserer Erde. Schon von fern sieht man die Gischt der legendären Victoria-Wasserfälle. Schließlich laufen Sie durch Regenwald hinunter zu diversen Aussichtspunkten mit verschiedenen Blickwinkeln auf die herabstürzenden Wassermassen: Das Tosen ist ohrenbetäubend, der Anblick atemberaubend. Je nach Standort und Sonnenstand spannt sich noch dazu ein schillernder Regenbogen über die Wasserfälle. Wer möchte, kann einen Helikopterflug über die Wasserfälle unternehmen (fakultativ, ca. 165 USD p.P.). Übernachtung in der „Amadeus Garden Lodge“***. F
Wie der Name bereits vermuten lässt, erwartet Sie die „Amadeus Garden Lodge“ in einem großen, grünen Garten nur 3 km von den spektakulären Victoria-Fällen entfernt. Die elf Zimmer der familiären Lodge sind liebevoll dekoriert und mit Teak-Möbeln ausgestattet. Suchen Sie sich ein schattiges Plätzchen im Garten oder erfrischen Sie sich im kristallklaren Pool.

9. Tag: Victoria-Wasserfälle, sambische Seite

Nach einem legeren Morgen überqueren Sie die berühmte Victoria Falls Bridge nach Livingstone in Sambia. Sie verbindet Sambia und Simbabwe in einer Höhe von 125 m über dem reißenden Sambesi und war zum Zeitpunkt ihrer Erbauung 1903/1904 die höchste Brücke der Welt. Sie erkunden die Victoria-Wasserfälle während eines Spaziergangs heute auf der anderen, der sambischen Seite. Der Pfad führt über eine Fußgängerbrücke, die sich bei Hochwasser mitten in der Gischt befindet. Übernachtung in der „Maramba River Lodge“. F
In Livingstone begrüßt Sie die „Maramba River Lodge“ mit rustikalen Chalets. Von Ihrer gemütlichen Unterkunft überblicken Sie den Maramba-Fluss oder das beleuchtete Wasserloch, das gerne von Wildtieren aus der Umgebung aufgesucht wird. Das Abendessen genießen Sie auf der Terrasse direkt am Ufer des Flusses.

10. Tag: Durch Sambia zum Karibasee

Fahrt nach Choma zu einem Museum über die Kultur der Tonga, die einst am Sambesi lebten und durch den Bau des gigantischen Kariba-Stausees verdrängt wurden. Vorbei an kleinen Dörfern reisen Sie mit Ihrer extra kleinen Gruppe durch eine spektakuläre Bergwelt von Sambia wieder nach Simbabwe ein. Ihre Lodge liegt unweit der beeindruckenden Staumauer, die den Sambesi zum gewaltigen Karibasee staut. Er ist zehn Mal so groß wie der Bodensee! Abends sitzen Sie auf der Terrasse und genießen den Blick über diese riesige Wasserfläche. Übernachtung in der „Hornbill Lodge“***°. F
In exzellenter Lage auf einer Anhöhe in Kariba erwartet Sie die „Hornbill Lodge“ mit einem traumhaften Panorama über den Kariba-See. Ihr reetgedecktes Chalet ist zum See hin offen – so genießen Sie den Sonnenaufgang direkt von Ihrem Bett aus. Neben den nur fünf liebevoll eingerichteten Chalets gibt es eine Lounge sowie eine Bar und einen kleinen Pool.

 

Flusspferde im Matusadona Nationalpark

Flusspferde im Matusadona Nationalpark

11. Tag: Im Boot zum Matusadona Park

Per Schnellboot fahren Sie ca. eine Stunde über den Karibasee bis zu Ihrer traumhaften Lodge im Matusadona Nationalpark. Sie wohnen in fantastischem Safari-Ambiente: Es gibt nur sieben alleinstehende Chalets, alle mit Blick auf das Wasser. Eine unvergleichliche Atmosphäre von Individualität und Abgeschiedenheit!Täglich sind zwei Aktivitäten im Reisepreis enthalten. Möglich sind geführte Buschwanderungen mit Ranger, bei denen Sie Afrikas Natur besonders intensiv ergründen und klassische Pirschfahrten im offenen Geländewagen. Übernachtung im „Rhino Safari Camp“****. F/M/A
Das „Rhino Safari Camp“ liegt je nach Jahreszeit auf einer Halbinsel bzw. Insel, inmitten der Wildnis am Lake Kariba. Hier kommen Sie in urigen, rustikalen Stelzenhäusern unter und genießen den Blick auf den See. In der Dusche stehen Sie direkt unter dem Himmelszelt, und das Zimmer ist zwar überdacht, aber offen. Der Lodge-Besitzer kümmert sich gerne um Ihre Anliegen.

12. Tag: Safari im Matusadona Nationalpark

Die Uferkulisse des Matusadona Nationalparks ist unverwechselbar. Vor dem flachen Ufer ragen die bizarren Gerippe eines ertrunkenen Waldes empor. Das feurige Abendrot lässt die skurrilen Silhouetten im sanften, blassblauen Wasser wie verzaubert aussehen. Ein wunderbarer Safaritag mit einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen sowie einer von Wildhütern begleiteten Wanderung durch die großartige Natur, in der fast alle Arten afrikanischen Großwilds leben. Übernachtung wie am Tag zuvor. F/M/A

13. Tag: Entlang alter Elefantenpfade

Ein wenig wehmütig verlassen Sie diesen wundervollen Ort. Ein Motorboot bringt Sie zurück nach Kariba. Auf der Straße, die früher ein Elefantenpfad war, geht es weiter Richtung Harare zum Chinhoyi Nationalpark. In Ihrer Unterkunft angekommen, genießen Sie den letzten afrikanischen Sonnenuntergang. Wenn die letzten Strahlen am Horizont versinken, essen Sie noch einmal gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe zu Abend.Übernachtung im „Chinhoyi Caves Motel“***. F/A
Nur einen Steinwurf von den Chinhoyi-Höhlen entfernt wohnen Sie im „Chinhoyi Caves Motel“. Die komfortablen Zimmer mit schicken Holzmöbeln werden von einem üppigen, gepflegten Garten umgeben. Der Außenpool im Garten verspricht zudem eine kleine Abkühlung. Im Restaurant werden leckere afrikanische Speisen serviert.

14. Tag: Abschied von Afrika

Besuch der bizarren Chinhoyi-Höhlen mit einem ca. 91 m tiefen See: Der „Sleeping Pool“ erstrahlt in herrlichem Blau, wenn die Sonne direkt hinein scheint. Dann bringt Ihre Reiseleitung Sie zum Flughafen nach Harare. Hier heißt es nun Abschied nehmen von Simbabwe, diesem von der Natur so reich beschenkten Land. Sie fliegen mit Umstieg in Addis Abeba nach Deutschland. F

15. Tag: Wieder daheim

Am Morgen landet Ihr Flugzeug in Frankfurt. Die Heimreise vom Flughafen haben Sie selbstständig organisiert.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Ethiopian Airlines (Mitglied der Star Alliance) ab Frankfurt über Addis Abeba nach Lilongwe und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von ca. 500 EUR pro Person)
  • 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Mahlzeiten: Vollpension
  • Durchgehend deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2.-13. Tag.
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Fahrzeug
  • Besuch der Mua-Mission, Bootstransfer auf dem Malawi-See von/nach Mumbo Island, Pirschfahrt und Bootssafari im Liwonde Nationalpark, 2 Pirschfahrten im Nsefu-Gebiet, Dorfbesuch in Sambia, 4 Pirschfahrten und 1 Bush Walk im South Luangwa Nationalpark
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich 1 Reiseführer Sambia/Malawi pro Zimmer

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visumgebühren von derzeit 50 USD für Sambia, die bei Einreise bar zu entrichten sind. E-Visum für Malawi (Multiple Entry 6 Monate, z. Zt. 150 USD): s. Hinweise.
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag nach dem 01.08.20

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: 499 EUR
  • Rail & Fly – innerdeutscher ICE Zubringer 2. Klasse: 69 EUR
  • Verlängerung: Badeparadies Seychellen, „Bord Mer Villa“, 5 Nächte p.P. im DZ ab: 1.199 EUR
  • Verlängerung: Badeparadies Seychellen, „CasaDani“, 5 Nächte p.P. im DZ ab: 1.099 EUR
  • Verlängerung: Badeparadies Seychellen, „Treasure Cove“, 5 Nächte p.P. im DZ ab: 1.999 EUR
  • Verlängerung: Mana Pools National Park, 3 Tage p.P. im DZ ab: 1.999 EUR
  • Stopover Äthiopien, Addis & Felsenkirchen, 3 Nächte p.P. im DZ ab: 999 EUR
  • Aufpreis bei Durchführung dieser Tour als Privatreise bei 6-7 Personen p.P. ab: 400 EUR
  • Aufpreis bei Durchführung dieser Tour als Privatreise bei 4-5 Personen p.P. ab: 990 EUR
  • Aufpreis bei Durchführung dieser Tour als Privatreise bei 2-3 Personen p.P. auf Anfrage
  • Saisonzuschläge für Privatreisen je nach Abreisetermin möglich

Hinweise

  • Preise, Leistungen und Termine ab 01.01.22 unter Vorbehalt.
  • Einzelreisende können ein gleichgeschlechtliches halbes Doppelzimmer/Zweibettzimmer buchen. Sofern bei Buchung noch kein/e Zimmerpartner/in gebucht hat, wird zunächst der gesamte Einzelzimmerzuschlag in Rechnung gestellt. Sollte sich bis ca. 4 Wochen vor Reisebeginn ein/e Doppelzimmerpartner/in finden, wird der Zuschlag selbstverständlich wieder gutgeschrieben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative reserviert.
  • Falls Flüge mit Ethiopian nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Ihre voraussichtlichen Flugzeiten erhalten Sie frühzeitig vor Reisebeginn.
  • Andere Fluggesellschaften nach Wunsch möglich (Aufpreis).
  • Gepäckbeschränkung 23 kg, keine Hartschalenkoffer!
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Seit dem 01.11.19 benötigen Deutsche für die Einreise nach Malawi ein Online-Visum, das die Einreise erleichtern soll. Eine elektronische Plattform unter der Adresse www.evisa.gov.mw ermöglicht es, sich online zu registrieren, das Formular zur Beantragung eines Visums auszufüllen, die erforderlichen Dokumente einschließlich Foto hochzuladen und die Visumsgebühren zu entrichten. Reisenden wird empfohlen, sich mit Einzelfragen bezüglich der Visumpflicht und der Visumsgebühren direkt an die malawische Botschaft in Berlin zu wenden. www.malawiembassy.de
  • Bis dato benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer für die Einreise einen Reisepass, der mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig ist und mindestens zwei freie Seiten hat.
  • In Simbabwe wird vor Ort ein Visum erteilt, für das eine Gebühr von derzeit 45 USD für die zweimalige Einreise (double entry) in bar zu entrichten ist und das eine ganze Seite im Reisepass einnimmt.
  • In Samibia wird ebenfalls ein Visum bei Einreise erteilt. Es kostet derzeit 50 USD für die einfache Einreise (single Entry).
  • Bitte jeweils unverzüglich prüfen, ob der Einreisestempel im Reisepass richtig ist und das korrekte Visum erteilt wurde.
  • Wir empfehlen, zu allen Reisen umfassende Reiseversicherungen (Reiserücktrittskostenversicherung, Auslandskrankenversicherung inkl. Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod) abzuschließen. Diese sollten immer sofort nach Erhalt der Rechnung abgeschlossen werden.
  • Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und/oder Aktivitäten ist diese Reise, wie die meisten in unserem Gesamtangebot, grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Im Einzelfall sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung finden. Bitte sprechen Sie uns hierzu an.
  • Eine Anzahlung von 20 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt der Rechnung nebst Sicherungsschein bezahlt werden.Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reiseantritt fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen von der Reise zurücktreten.
  • Für Termine ab dem 01.04.20 erhöht sich ggfs. der Reisepreis von Flugreisen geringfügig aufgrund der Erhöhung der Luftverkehrsteuer.
  • Informationen zur Verarbeitung von Kundendaten finden Sie unter https://www.intakt-reisen.de/datenschutz/.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).

Anforderungen

  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)