Madagaskar: Natur- und Kulturrundreise

Erlebnisreise per Bus, Boot, Bahn und Fahrrad

Madagaskar   Kulturreisen, Naturreisen, Rundreisen

Die ersten europäischen Besucher erzählten nach ihrer Rückkehr Schauergeschichten über diese Insel im Indischen Ozean: Zwei Meter große Paviane sollte es geben und fleischfressende Bäume, die Menschenattackierten! Zwar klingt das nach gesponnenem Seemannsgarn, aber Madagaskar wirkt auch noch heute wie eine wundersame, geradezu kuriose Welt. In Wäldern voller Baobabs und Litschis leben viele einheimische Tiere und Pflanzen: Chamäleons aller Größen und tanzende Lemuren aller Couleur. Es scheint, als beobachteten einen die typischen kugelrunden Augen der Primaten von jedem Baumwipfel aus.
Malaiische, arabische, afrikanische und später europäische Vorfahren haben auf Madagaskar eine Kultur geschaffen, die so eigensinnig und charmant ist wie ihre Umwelt. Das Kunsthandwerk der geheimnisumwitterten Insel ist UNESCO-geschützt, ihre Musikszene weltberühmt und sozialkritische Musicals sind ihr Theater.
Nasoloandriamarohasy – versuchen Sie sich an dem zungenbrecherischen Orts- und Familiennamen! Er eignet sich bestens für den lockeren Kontakt mit den Einheimischen.

Morondava Baobaballee

Die Baobaballee von Morondava

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Auf Kanälen, in Dörfern und im Zug dem Alltagsleben begegnen
  • Traditionelles Schnitzhandwerk und Papiermanufaktur kennenlernen
  • Korallen und Mangroven am schönsten Strand des Landes bestaunen
  • Skurrile Endemiten und Naturschutz hautnah erleben
  • Auf Fußpirsch im Dschungel

Reiseverlauf Madagaskar (16 Tage)

Junge Malagasy

1. Tag: Ankunft in Madagaskar

Ankunft in der Hauptstadt Madagaskars, Antananarivo. Hier werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Nachdem Sie sich im Hotel erfrischt haben, brechen Sie zu einer kurzen Stadtrundfahrt durch „Tana“ auf und erhalten einen ersten Eindruck von der kolonialen Stadt. Übernachtung im Hotel „Gregoire“.
(Fahrt: ca. 1,5 Std., ca. 20 km)

2. Tag: Erkundung der Hauptstadt und Fahrt nach Andasibé

Am Vormittag erkunden Sie die Hauptstadt zu Fuß. Diese liegt malerisch auf mehreren Hügeln im zentralen Hochland des Landes. Backsteinhäuser und enge Gassen prägen das Innenstadtbild. Später Fahrt nach Andasibé, dem Tor zu den Schutzgebieten Mantadia und Analamazaotra. Unterwegs besuchen Sie eine kleine Chamäleonfarm bei Marozevo. Nach Einbruch der Dunkelheit unternehmen Sie eine Nachtpirsch in Andasibé. 2 Übernachtungen im Hotel „Feon’ny Ala“. F
(Fahrt: ca. 3 Std., ca. 140 km)

3. Tag: Mantadia-Nationalpark

Bei einer Pirsch-Wanderung erkunden Sie heute gemeinsam mit Ihrem einheimischen Führer den Mantadia-Nationalpark. In dem urwüchsigen Primärwald findet man wertvolle Bäume wie Rosenholz, Palisanderholz und Ebenholz. Hier leben, ähnlich wie im Amazonas, die Tiere noch sehr wild. Im Anschluss Rückfahrt nach Andasibé. F/L
(Wanderung: ca. 4 Std., z.T. unwegsam, moderat)

4. Tag: Périnet-Reservat und Fahrt an die Ostküste

Am frühen Morgen brechen Sie zu einer Wanderung in das Perinet-Reservat auf. Hier ist der Indri-Indri, die größte Halbaffen-Art der Insel, beheimatet. Ihre markanten Rufe werden Sie bereits in den letzten Tagen häufiger gehört haben. Anschließend Weiterfahrt an die Ostküste nach Manambato. Von hier geht es mit dem Boot zum kleinen Dorf und gleichnamigen Reservat Ankanin’ny Nofy („das Traumnest“). Am Abend unternehmen Sie eine Nachtwanderung im Park von Palmarium. 2 Übernachtungen im Hotel „Palmarium“. F/A
(Wanderung: ca. 2 Std., einfach, leicht hügelig. Fahrt: ca. 4 Std., ca. 160 km)

5. Tag: Unterwegs im Park von Palmarium

Heute brechen Sie zu einem Spaziergang durch den Park von Palmarium auf. Der Park ist die Heimat von ca. zehn verschiedenen Lemurenarten, bspw. Indri, Sifaka und Aye Aye. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung um zu entspannen oder die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. F/A
(Spaziergang: ca. 2 Std., einfach)

6. Tag: Rückfahrt nach „Tana“

Am heutigen Tag geht es über Manambato zurück in die Hauptstadt. Übernachtung im Hotel „Gregoire“. F
(Fahrt: ca. 7 Std., ca. 320 km)

7. Tag: Die Straße von Madagaskar

Im Laufe des Vormittags fliegen Sie von Antananarivo aus in die Küstenstadt Morondava, wo Sie eine kurze Stadtrundfahrt unternehmen. Diese ist bekannt wegen ihrer vielen Baobab-Bäume. Manche dieser Bäume werden bis zu 1.000 Jahre alt. Wenige Kilometer entfernt liegt der Forêt de Kirindy, ein für die Region typischer Trockenwald. Viele der hier zu findenden Pflanzen sind endemisch und werden zur Herstellung traditioneller Medizin verwendet. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit brechen Sie zu einer Nachtpirsch auf und halten Ausschau nach nachtaktiven Tieren, wie dem Fossa, dem größten Raubtier der Insel. Übernachtung im „Le Relais du Kirindy“. F/A
(Fahrt: ca. 1 Std., ca. 40 km)

Ein Indri

8. Tag: Wanderung im Kirindy-Wald und Fahrt zu den Tsingy de Bemaraha

Am Vormittag unternehmen Sie eine frühe Wanderung durch den Trockenwald und machen sich erneut auf die Suche nach der typischen Tierwelt der Region. Anschließend brechen Sie mit Geländewagen in den Norden auf. Das Ziel sind die Tsingy von Bemaraha. Durch Regen und Wind entstanden hier unzählige Kalksteinnadeln, die eine labyrinthartige Landschaft schufen. Diese spektakuläre Natur ist UNESCO-Welterbe und eines der größten Schutzgebiete der Insel. Die heutige Fahrt ist lang und die Straße holprig. In Belo sur Tsiribihina, einer Stadt mit arabischem Flair, legen Sie einen Zwischenstopp ein. 3 Übernachtungen im Hotel „Olympe du Bemaraha“. F/L/A
(Wanderung: ca. 1-2 Std., einfach. Fahrt: ca. 9 Std., ca. 190 km)

9. Tag: Pirogenfahrt und Ausflug zu den Petite-Tsingy

Auf einer Pirogenfahrt am Vormittag auf dem Manambolo-Fluss entdecken Sie die Umgebung aus einer anderen Perspektive. Unterwegs besichtigen Sie die Gräber der Vazimba, den ersten Madagassen. Im Anschluss erkunden Sie auf einer Wanderung die „kleinen Tsingy“, eine kathedralenähnliche Kalksteinformation. Der restliche Tag steht Ihnen zur Erholung zur freien Verfügung. Genießen Sie den Pool des Hotels oder unternehmen Sie einen der diversen Ausflüge, welche vor Ort angeboten werden. F/A
(Wanderung: ca. 2-3 Std., einfach)

10. Tag: Wanderung zwischen den Felsnadeln

Heute brechen Sie zu einer Ganztageswanderung durch das Naturschutzreservat auf und erkunden die Tsingys von unten, sowie über Brücken und einfache Kletterpfade von oben. Viele endemische Pflanzen sowie seltene Tiere, unter anderem den Madagassischen Fischadler, kann man hier sehen. Unterwegs machen Sie ein ausgiebiges Picknick und kehren im Laufe des Nachmittags zur komfortablen Unterkunft zurück. F/L/A
(Wanderung: ca. 6 Std., moderat-anspruchsvoll, teilweise Klettersteige)

11. Tag: Transfer zum tropischen Strand von Kimony

Heute kehren Sie in die Nähe von Morondava zurück, wo Sie zunächst der berühmten Baobab Avenue einen Besuch abstatten um dort den Sonnenuntergang zu beobachten. Etwas südlich der Hafenstadt Morondava liegt der Strand von Kimony mit Ihrem kleinen, gemütlichen Resort. 2 Übernachtungen im „Kimony Resort“. F
(Fahrt: ca. 9-10 Std., ca. 210 km)

12. Tag: Freier Tag am Strand

Verleben Sie den heutigen Tag nach Ihren individuellen Wünschen und gestalten Sie ihn nach Ihren Bedürfnissen und persönlichen Vorstellungen. Der Strand, sowie das klare Wasser des Indischen Ozeans sind wenige Fahrminuten, bspw. mit dem Ochsenkarren, entfernt. Auch zu Fuß ist der Strand in etwa 20 Minuten zu erreichen. F

13. Tag: Fahrt nach Miandrivazo

Heute verlassen Sie die Küste; die Fahrt führt Sie gen Osten nach Miandrivazo, einer Kleinstadt, die direkt am steilen Übergang der Küstenregion zum Hochland liegt. Hier wartete der erste madagassische König Radama auf die Prinzessin Rasalimo, daher auch der Name Miandrivazo: „Ich warte auf meine Eroberung“. Nach Ihrer Ankunft haben Sie Zeit, den Ort kennenzulernen. Übernachtung im Hotel „Princesse du Tsiribihina“. F/A
(Fahrt: ca. 5 Std., ca. 300 km)

14. Tag: Hochland der Merina

Ihr heutiges Ziel ist Antsirabe. In der ehemaligen französischen Kolonialstadt unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt mit dem Pousse-Pousse, der in Madagaskar typischen Variante asiatischer Rikschas. Übernachtung im „Soa Guest House“. F
(Fahrt: ca. 5 Std., ca. 240 km)

15. Tag: Ausflug zum Lac Tritriva und Rückfahrt in die Hauptstadt

Den Vormittag verbringen Sie aktiv bei einer Fahrradtour zum nahegelegenen See Lac Tritriva, der im Krater eines erloschenen Vulkans liegt und von steilen Anhängen umschlossen ist. Der Weg führt auf kleinen Pisten über hügeliges Terrain. Hier unternehmen Sie eine kurze Wanderung um den sagenumwobenen See. Nachmittags geht es zurück Richtung Antananarivo, wo Sie am Abend bei einem Abschiedsessen die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren lassen können. Übernachtung im Hotel „Gregoire“. F/A
(Fahrradtour: ca. 2 Std., ca. 30 km, teilweise hügelig. Wanderung: ca. 1 Std., einfach. Fahrt: ca. 4 Std., ca. 170 km)

16. Tag: Abreise

Heute haben Sie noch etwas Zeit für letzte Erledigungen und Erkundungen. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Flughafen. Individuelle Abreise. F
(Fahrt: ca. 1,5 Std., ca. 20 km)

 

F = Frühstück / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Leistungen

  • Ab/bis Antananarivo
  • Inlandsflug Antananarivo – Morondava mit Air Madagascar in der Economy Class
  • Beschriebenes Programm inkl. Transfers
  • Insg. 15 Übernachtungen im Mittelklassehotel
  • Mahlzeiten: 15x Frühstück, 3x Mittagessen/Lunchpaket, 8x Abendessen
  • Lokaler, Englisch sprechender Fahrer
  • Teilweise lokale, Englisch sprechende Guides in den Parks und Reservaten
  • Dumont Reiseführer Madagaskar (aktuelle Auflage)
  • Informationsmaterial

Nicht enthaltene Leistungen

  • Getränke und weitere bzw. nicht angegebene Verpflegung
  • Visum bei Einreise z. Zt. 80.000 MGA (ca. 25 EUR)
  • Trinkgelder; Persönliches
  • Fakultative Ausflüge

Zusatzleistungen

  • Internationale Flüge. Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation behilflich
  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
  • Rail & Fly-Ticket Bahnanreise 2. Klasse: 75 EUR
  • Rail & Fly 1. Klasse p.P.: 135 EUR

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen gültig bis Katalogwechsel.
  • Frühbucherrabatt: Auf jede Buchung, die 6 Monate vor Reisebeginn eingeht, wird ein Frühbucherrabatt von 3 % auf den Grundreisepreis gewährt.
  • Die Buchung eines halben Doppelzimmers für Alleinreisende ist möglich. Sollte noch kein(e) entsprechende(r) ZimmerpartnerIn gebucht haben, berechnen wir vorab 60% des Einzelzimmer-Zuschlags. Sobald sich ein Zimmerpartner findet, werden diese gutgeschrieben. Selbstverständlich können Sie auch von vornherein ein Einzelzimmer bei uns buchen.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Änderungen, die den Charakter der Reise nicht verändern, vorbehalten.
  • Eine Anzahlung von 20% muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge nach Vietnam ca. 198 EUR und auf die Azoren ca. 40 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Als Reisezeitraum empfehlen wir Juni bis Oktober.
  • Reise nur für mobil Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität) geeignet.
Anfrage/Buchung(bitte Termin auswählen)