Ägypten: Sinai – Kameltrekking und Wandern in Ägypten

Wüstentrekking auf Kamelen, Wandern auf den Katharinenberg und Tauchen im Roten Meer

Ägypten   Aktivreisen, Familienreisen, Naturreisen, Rundreisen, Wüstenreisen

Dieses Aktiv-Programm auf der Halbinsel Sinai ist seit Jahren äußerst beliebt. Dafür sorgt sein guter Mix aus Baden und Relaxen, Kameltrekking und Bergwandern: 4 Tage Kameltrekking, 3 Tage Wandern im Hochsinai mit Besuch des Katharinenklosters.

Der landschaftliche Kontrast zwischen fast baum- und strauchlosen Wüsten-/Berglandschaften und dem tiefblauen Schimmer des Golfes von Aqaba macht diese Reise zu einem ganz besonderen Naturerlebnis.

Sinai Katharinenberg

Sinai Katharinenberg

Die Höhepunkte dieser Reise:

  • Ausgewogener Mix aus Aktivitäten und Erholung
  • 3 Tage Trekking im Hochsinai mit Besteigung des Katharinenberges (2.642 m) und Besuch des Katharinenklosters
  • 4 Tage Kameltrekking gemeinsam mit Beduinen (jeder bekommt ein eigenes Kamel)
  • Erholungstage am Roten Meer mit Sandstrand und vorgelagertem Korallenriff
  • Möglichkeiten zum Baden, Schnorcheln und Tauchen
  • Zeit für individuelle Ausflüge entlang der Küste oder ins Landesinnere
  • Engagierter einheimischer, Deutsch sprechender Reiseleiter

Reiseverlauf Ägypten (15 Tage)

Im White Canyon

Im White Canyon

Nuweiba, eine beschauliche Siedlung am Roten Meer im Südsinai, ist seit Anbeginn Ausgangspunkt unserer Touren. Hier wohnen Sie direkt am Roten Meer in einem Hotel – ein perfekter Erholungsort zum Ausschlafen, Lesen, Baden oder Schnorcheln. Unweit befindet sich eine gut ausgerüstete Tauchbasis, die an den „freien“ Tagen oder bei einer Aufenthaltsverlängerung Schnupperkurse oder Lehrgänge anbietet. Im Vergleich zu Touristenzentren wie Dahab und Sharm El Sheikh konnte sich Nuweiba den landestypischen Charakter und das Flair des „alten“ Sinai noch bewahren.

Ihr 3-tägiger Trekkingabschnitt zum höchsten Berg Ägyptens, dem Katharinenberg, führt nach dem Besuch des berühmten Katharinenklosters zu einem kleinem Beduinendorf mit grünen Gärten und angenehmen Gastgebern. Für den Aufstieg zum Katharinenberg am nächsten Morgen können Sie zwischen einer leichten und anspruchsvolleren Route wählen. Letztere führt durch ein abseits liegendes, jedoch traumhaft schönes Seitental mit duftenden Kräutern bis zum Sattel, wo beide Routenvarianten auf einander treffen. Nach weiteren ca. 400 Hm stehen Sie auf dem höchsten Gipfel Ägyptens, den Katharinenberg (2.642 m) mit einem grandiosen Rundblick auf die Bergwelt des Sinais, einschließlich auf den ca. 400 m niedrigeren Berg Sinai, den Mosesberg. Unsere Tour ermöglicht Ihnen, jeweils den Sonnenunter- und -aufgang auf dem höchsten Landesggipfel zu erleben.

Zurück in Nuweiba gönnen Sie sich zwei Tage Erholung am Golf von Aqaba, bevor Sie zur 4-tägigen Kameltour durch die Wüste – ob reitend oder das Kamel an der Leine führend – durch imposante Gebirgsformen, alte Wadis und grüne Oasen aufbrechen. Unterwegs werden an Beduinenrastplätzen und kleinen Oasen immer wieder Pausen eingelegt, um den frisch gekochtem Beduinentee zu genießen, die Gegend zu erkunden oder im Schatten eines Baumes auszuruhen. Genächtigt wird unterm Sternenzelt, der aus 1.001 Nacht zu stammen scheint, bis Sie am Morgen der Duft des frisch gebackenen Fladenbrotes weckt. An den Erholungstagen im Camp direkt am Sandstrand des Roten Meeres bleibt Zeit zum Entspannen, Baden, Tauchen, Schnorcheln und für individuelle Touren entlang der Küste oder zu den farbenprächtigen Canyons.

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Kairo. Inlandsflug nach Sharm el Sheikh (Ankunft normalerweise am späten Abend). Abholung vom Flughafen und Fahrt nach Nuweiba (ca. 2 h). Übernachtung im Hotel direkt am Roten Meer.

2.-3. Tag:  Erholungstage am Roten Meer

Ausschlafen, Relaxen, Baden, Schnorcheln, Tauchen oder Spaziergang zum Markt. Gemeinsame Tourenbesprechung bei Tee und Wasserpfeife. Übernachtungen wie am Vortag. 2x F

4. Tag Fahrt nach St. Katharin und Besichtigung des Klosters

Nachdem Sie am Vorabend alle notwendigen Sachen für die Trekkingtour gepackt haben, brechen Sie am Morgen auf zum Ausgangspunkt der Bergwanderung nach St. Katharin – gelegen auf 1.570 m. (Nicht benötigtes Gepäck kann in der Unterkunft gelassen werden.) Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden und führt Sie quer durch den Sinai. Nach einem Besuch des 1.400 Jahre alten Katharinenklosters mit dem berühmten Dornenbusch geht es hinein in den kleinen Ort, wo Sie zu Mittag essen. Hier treffen Sie sich mit dem Beduinenguide, der Sie mit auf den Berg begleiten wird. Es geht ca. 7 km sanft ansteigend, inmitten rötlich-brauner Felsen und vorbei an Mandel-, Oliven- und Wildfeigenbäumen über einen Pass bis hin zu einer Beduinenfamilie (auf ca. 1.750 m). Hier verbringen Sie die erste Nacht im Garten der Familie unter freiem Himmel. F/L/A

5. Tag: Besteigung des Katharinenberges

Am Morgen erfolgt der Aufstieg (ca. 4-6 h) zum Gipfel des Katharinenberges (2.642 m). Der Weg führt durch ein abseits liegendes Seitental. Unterwegs haben Sie eine herrliche Aussicht auf den Mosesberg (2.285 m) und auf die anderen Gipfel des Hochsinai.
Auf einer leichteren Aufstiegsroute bringen Lastkamele Proviant, Wasser und Kochausrüstung sowie evtl. Wechselsachen, Schlafsack und Isomatte hinauf bis zum Gipfel, wo Sie das 2. Nachtlager aufschlagen. Das eigene Gepäck beschränkt sich somit auf einen Tagesrucksack für: Fotoausrüstung, witterungsbedingte Kleidung, Snack und Wasser.
Nach Erreichen des Gipfels am zeitigen Nachmittag können Sie in Ruhe bei guter Sicht die herrlichen Ausblicke auf die Umgebung vom Golf von Suez bis zum Golf von Aqaba genießen. Mit dem Sonnenuntergang färben sich die Felsen meist in ein warmes Rotbraun, während der Himmel hingegen in den Farben rosa, blau bis violett leuchtet – ein traumhafter Anblick!
Übernachtung unter freiem Himmel unterhalb des Gipfels und gemeinsames Kochen am Lagerfeuer. F/L/A

6. Tag: Sonnenaufgang auf dem höchsten Berg Ägyptens

Am Morgen erleben Sie bei guten Sichtverhältnissen (diese sind fast ganzjährig zu erwarten) einen atemberaubenden Sonnenaufgang von der Spitze des Berges aus. Es ist faszinierend, wie die Berggipfel in den Wolken sich langsam verfärben und der Blick auf die umliegenden Täler allmählich frei wird. Nach einem kräftigen Frühstück erfolgt der Abstieg (ca. 3 h) um ca. 900 Höhenmeter entlang eines alten Wadis auf schottrigem Weg bis zur Beduinensiedlung am Fuße des Mosesberges. Bevor es zurück nach Nuweiba geht, können Sie sich hier erst einmal bei einem kräftigen Mittagessen stärken. Übernachtung wie am 1. Tag in der Unterkunft am Roten Meer. F/M/A

7.-8. Tag: Erholungstage am Roten Meer

Baden, Schnorcheln, Tauchen, Ausflüge… In Ihrer Unterkunft wie im Ort selbst gibt es mehrere kleine und verschiedene Restaurants, so dass jeder nach seinem Geschmack das Richtige finden kann: Ihr Reiseleiter Sam steht Ihnen mit gutem Rat immer zur Seite! 2 Übernachtungen im Hotel. 2xF

Kamelreiten mit Beduinen

Kamelreiten mit Beduinen

9.-12. Tag: Kameltrekking

Wieder packen Sie am Vorabend alles Notwenige für die Tour zusammen. Nicht Benötigtes hinterlassen Sie in Ihren Zimmern.
Mit den Beduinen und ihren Kamelen ziehen Sie die kommenden vier Tage durch die abwechslungsreiche Berg- und Wüstenwelt des Sinai, durchqueren Wadis und rasten an malerischen Plätzen und grünen Oasen, wie z. B. der Ain Khudra Oase. Ein Höhepunkt der Tour ist die ca. 3-stündige Wanderung (zu Fuß und ohne Kamele) durch den beeindruckenden White Canyon.
Jeder Teilnehmer hat sein eigenes Kamel (Dromedar). Wem es im Sattel zu unbequem wird, der nimmt es einfach an die Leine. Mitgeführte Sachen (eigenes Gepäck, Nahrungsmittel, Kochutensilien, etc.) werden von den Kamelen getragen, deshalb am besten Reisetaschen ohne Versteifungen oder Beutel/Seesäcke mitnehmen.
Vormittags sind Sie ungefähr 3 Stunden unterwegs. Nach einer ausgiebigen Mittagspause wandern Sie nochmals ca. 2-3 Stunden. Einige Etappen legen Sie zu Fuß ohne die Kamele, zurück. Die Beduinen wählen dann mit den Kamelen den kürzeren, einfacheren und wenig spektakuläreren Weg.
Mittags und abends bleibt Zeit um die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Sie übernachten in freier Natur mit Schlafsack an windgeschützten Stellen. Die Beduinen bereiten die Mahlzeiten und den meist zuckersüßen starken schwarzen Tee am Feuer zu. Zum Frühstück wird meistens frisches Fladenbrot gebacken.
Am Nachmittag des 12. Reisetages Rückkehr zu Ihrer Unterkunft am Meer und Gelegenheit, den Staub der Wüste beim Bad im Roten Meer abzuspülen. Das Abendessen am 12. Tag (nicht in den Leistungen) empfehlen wir in einem (Freiluft-)Restaurants im Ort – Ihr Reiseleiter begleitet Sie zu den besten Restaurants des Ortes. 4xF / 4xL / 3xA

13.-14. Tag: Erholungstage am Roten Meer

Erholsame Tage in Ihrer Unterkunft in Nuweiba. Sie haben ausreichend Möglichkeiten die traumhafte Unterwasserwelt beim Schnorcheln oder Tauchen zu erkunden oder Bauchtanzunterricht zu nehmen. Übernachtungen im Hotel. 2x F

15. Tag: Wieder daheim

Zeitiger Transfer nach Sharm el Sheikh (ca. 2 h) und Flug über Kairo zum gebuchten Flughafen. F

F = Frühstück / M = Mittagessen / L = Lunchpaket / A = Abendessen

Buchung einer Wochentour (Kameltrekking + Erholungstage oder Bergtour + Erholungstage) möglich!

Sinai Sommertour

Leistungen

  • Flug ab/an Frankfurt oder München (nach Verfügbarkeit) nach Kairo  und zurück (Zubringerflüge nach Verfügbarkeit evtl. gegen Aufpreis) inkl. Tax-Geühren
  • Inlandsflug Kairo – Sharm el Sheikh – Kairo inkl. Taxgebühren (in Ausnahmefällen gemeinsamer Bustransfer anstatt Flug)
  • Transfers lt. Programm
  • 9 Übernachtungen im Hotel in DZ-Standard mit DU/WC und Klima-Anlage, 5 Übernachtungen in freier Natur im Hochsinai (falls gewünscht eigenes Zelt mitbringen)
  • 5x Vollpension (Mittag bei den Touren als Picknick), 2x Halbpension, 7x Frühstück
  • Trinkwasser (in Flaschen) und Tee während der Touren
  • 3 Tage Bergwanderung im Hochsinai mit Beduinenführer inkl. Lastkamel für Gepäck
  • Eintritt in den St. Katharin-Nationalpark und in das Katharinenkloster
  • 4 Tage Kameltrekking (pro Teilnehmer 1 Kamel) mit Gepäcktransport und Beduinenmannschaft
  • Örtliche, deutsch sprechende Reiseleitung ab/an Nuweiba (2.-15. Tag)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Evtl. erhöhter Kerosinzuschlag
  • Kaltgetränke zu den Mahlzeiten (Trinkwasser, Tee bei Trekkingtouren inkl.)
  • Nicht genannte Mahlzeiten (ca. 10-15 EUR pro Mahlzeit)
  • Einreise-Visum (25 USD, Zahlung bei Einreise)
  • Trinkgelder für die Beduinen bei der Kamel- und Bergtour (ca. 50-70 EUR)
  • Weitere Trinkgelder; Persönliches

Zusatzleistungen

  • Rail & Fly – Bahnfahrt ab/an allen deutschen Bahnhöfen: 75 EUR
  • Einzelzimmer-Zuschlag für die Übernachtungen in Nuweiba (9 Nächte): 110 EUR
  • + Einzelzimmerzuschlag (9 Nächte) bei den Sommer-Specials: 90 EUR
  • Verlängerung / Zusatz-Ü. in Nuweiba p.P. im DZ inkl. Frühstück: 35 EUR
  • Zusatz-ÜN in Nuweiba im EZ inkl. Frühstück: 55 EUR
  • Zusatz-Flughafentransfer (Sharm El Sheikh – Nuweiba, ca. 150 km): 90 EUR
  • Preis für ein Kind 6-11 Jahre im Zimmer der Eltern: 1.750 EUR
  • Zusätzliche Ausflüge z.B. Bridge Canyon, Colored Canyon (ca. 30-50 EUR pro Ausflug)
  • Tauchkurse vor Ort buchbar (Ihr Reiseleiter hilft Ihnen gern)

Hinweise

  • Termine, Preise & Leistungen ab 01.01.18 unter Vorbehalt.
  • Frühbucherrabatt von 40 EUR auf den Grundpreis bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn.
  • Diese Reise ist auch individuell ab 2 Personen buchbar; gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.
  • Linienflüge mit Lufthansa ab Deutschland nach Kairo und zurück sind gegen einen Aufpreis buchbar. Bitte anfragen (andere Abflughäfen außer Frankfurt gegen Aufschlag). Rail & Fly bei Flug mit Lufthansa: 64 EUR
  • Buchung einer Woche (Kameltrekking + Erholungstage oder Bergtour + Erholungstage) möglich.
  • Buchung eines halben Bungalows = halben Doppelzimmers möglich. Bei Buchung eines halben Doppelzimmers stellen wir zunächst den Einzelzimmerzuschlag in Rechnung. Findet sich bis 4 Wochen vor Reiseantritt kein(e) Zimmerpartner(in) übernimmt der Veranstalter 50 % des EZZ (jedoch max. 100 EUR). Bei erfolgreicher Partnersuche wird Ihnen der EZZ zurückerstattet.
  • Es ist möglich vor Ort einen Tauchkurs zu buchen, Ihr Reiseleiter ist Ihnen gern dabei behilflich. Bei Interesse für Tauchkurse ist eine Voranmeldung empfehlenswert. Nur so können die Kollegen sicher stellen, dass ein deutschsprachiger Tauchlehrer zur Verfügung steht.
  • Zu erforderlichen Impfungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder eines der Tropeninstitute.
  • Eine Anzahlung von 10 % muss direkt nach der Buchung und Erhalt des Sicherungsscheines bezahlt werden. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig. Bis zu der in der AGB genannten Frist vor Reisebeginn kann der Veranstalter bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von der Reise zurücktreten.
  • Durch Ihre Reise erzeugte CO2-Emissionen können Sie durch eine freiwillige Spende an Atmosfair ausgleichen (s. Buchungsformular).
  • Die Spenden werden in Projekte zur Einsparung von Treibhausgasen investiert. Um die CO2-Emissionen des Fluges an anderer Stelle einzusparen sind z.B. für Flüge auf die Azoren ca. 44 EUR, nach Namibia ca. 137 EUR und in den Norden Finnlands ca. 32 EUR notwendig. Sie erhalten für Ihre Spende eine vom Finanzamt anerkannte Bescheinigung.

Anforderungen

  • Kameltour: je 2-3 Std. vormittags und nachmittags, unterbrochen durch kurze Wandermöglichkeiten und Teepausen. Sowohl für Wüstenneulinge als auch erfahrene Wüstengänger geeignet.
  • Bergtour: Besteigung ohne technische Schwierigkeiten, jedoch Höhenunterschied +/- 900 m; knöchelhohe, leichte Wanderschuhe erforderlich; Trittsicherheit (auch bei den Ausflügen zu den Canyons); Tagesrucksack; Komfortverzicht beim Übernachten in freier Natur. Die „leichte“ Routenvariante auch für wandererfahrene Kinder machbar.
  • In den Monaten Dezember und Januar und selten im Februar kann die Temperatur in Gipfelhöhe den Gefrierpunkt erreichen (meist eher um die 10 Grad).
  • Iso-Matte: Eine Schlafmatte (Schaumstoffmatte, ca. 3-5 cm dick) wird vor Ort gestellt. Es empfiehlt sich dennoch eine eigene dünne Isomatte zum Wärmeschutz mitzunehmen, da die gestellten Matten ohne Isolierschutz sind und somit die wärmende Funktion verloren geht. Natürlich geht auch eine Therm-a-rest-Matte. Zum Schutz vor dem spitzen/scharfkantigen Untergrund, wie auf dem Katharinenberg, legen Sie dann einfach die Schaumstoffmatte unter.
  • Das Steinhüttencamp (oder Hotel) dient als sog. „Basiscamp“, von wo aus die Touren durchgeführt werden. Sie können nicht benötigtes Gepäck im Camp/Hotel lassen: entweder in einer Tasche in einen verschlossen Raum oder – falls die Zimmer in der Zwischenzeit nicht vermietet werden – in Ihrem Zimmer.
  • Benötigt wird außerdem ein Tagesrucksack für die Trekkingtouren. Es reicht ein Wanderrucksack aus, in dem Sie Persönliches, Ihre Kameraausrüstung, Trinkwasser und einen Fleece-Pullover unterbringen.
  • Für die Wüstentouren eignen sich am besten strapazierfähige Reisetaschen (oder auch Rucksäcke ohne Versteifungen), diese werden überwiegend mit Jeep transportiert. HINWEIS: zum Schutz vor Sand und evtl. auslaufenden Wasserkanistern alles extra in Tüten verpacken bzw. Extratüten mitbringen.
  • Schlafsack je nach Witterung – Mitte November bis ca. Anfang März herrschen im Extremfall bis –6°C auf dem Katharinenberg. Auch in der Wüste können um diese Zeit leichte Minusgrade auftreten (an der Küste hingegen mind. + 6°C bis + 15°C), es gibt aber auch Nächte mit +12°C bis +17°C im Winter. Im Okt./ März/ April herrschen in der Wüste Nachttemperaturen zwischen +13 °C bis 20°C (es weht aber immer ein leichter, kühlender Wind); an der Küste sind bis +26°C möglich.
  • In den Wintermonaten empfiehlt es sich, ein kleines Zelt – sofern vorhanden – für die Übernachtung auf dem Katharinenberg mitzunehmen, da mit leichten Minustemperaturen gerechnet werden muss!
  • Für das Trekking am Katharinenberg empfiehlt sich die Mitnahme von Wanderstöcken.
Kontakt
 +49 (0)30 2061 6488-0
 info@intakt-reisen.de
Termine
30.09.2017 - 14.10.2017
1.920 EUR
14.10.2017 - 28.10.2017
1.920 EUR
28.10.2017 - 11.11.2017
1.920 EUR
11.11.2017 - 25.11.2017
1.920 EUR
23.12.2017 - 06.01.2018
1.995 EUR